Folgen Sie den Spuren der hl. Teresa von Ávila in Spanien



Wer war die hl. Teresa eigentlich? Eine der berühmtesten religiösen, historischen und literarischen Figuren in der Geschichte Spaniens. 1567 begann diese faszinierende Frau eine Reise, die 20 Jahre dauerte und zur Gründung mehrerer Klöster führte. Die Tourismusroute „Auf den Spuren der Heiligen Teresa“ erinnert an diese Reise und führt durch 17 spanische Städte, in denen die Heilige ihre Spuren hinterließ. Wir laden Sie ein, zu erfahren, was diese Route beinhaltet, die zu schönen Denkmälern und köstlichen Gaumenfreuden führt und Ihnen ein Stück Geschichte näherbringt, das sich zu entdecken lohnt.  

Welche Städte gehören der Route an?Die Städte, in denen sich die Heilige Teresa aufhielt und die an dieser Initiative teilnehmen, sind fast über ganz Spanien verteilt. Es sind: Ávila, Medina del Campo, Malagón, Valladolid, Toledo, Pastrana, Salamanca, Alba de Tormes, Segovia, Beas de Segura, Sevilla, Caravaca de la Cruz, Villanueva de la Jara, Palencia, Soria, Granada und Burgos. Sie finden dort viele interessante oder kuriose Sehenswürdigkeiten vor. So zum Beispiel das Geburtshaus (jetzt ein Museum) der hl.Teresa in Ávila, das Kloster der Unbeschuhten Karmelitinnen in San José in Toledo (1577 zog sich Teresa nach Toledo zurück und begann dort „Wohnungen der Inneren Burg“, ein Hauptwerk der Mystik), die sogenannten „Räume der weiblichen Spiritualität“ in Salamanca, das Kloster San José in Sevilla (wo das einzige, zu Lebzeiten von der Heiligen gemalte Porträt erhalten ist), das Karmeliter-Kloster San Jose und Santa Ana in Burgos (das mehrere Reliquien der hl. Teresa wie einen Schleier und einen handgeschriebenen Brief besitzt) und die Kirche und das Kloster der Verkündigung in Alba de Tormes, wo sich das Grab der Heiligen befindet.Besuchen Sie alle oder nur die, die Sie am meisten interessieren. Die Route legen Sie selbst fest.



Erhalten Sie einen besonderen Ausweis

Wir verraten Ihnen ein Geheimnis, das Sie motivieren wird: Sie können einen Ausweis erhalten, der Sie als Pilger auf den Spuren der hl. Teresa kenntlich macht.Sie erhalten ihn in jedem Fremdenverkehrsbüro der beteiligten Städte sowie per Download von der Website www.huellasdeteresa.com.Sie müssen nur ein Minimum von vier Städten in mindestens zwei autonomen Regionen (Auswahl zwischen Andalusien, Murcia, Kastilien-La Mancha, Madrid und Kastilien-León) besuchen und Ihre Reise in Ávila beenden, wo Sie Ihren Ausweis im Pilgerbüro (Rezeption Besucherzentrum) abholen können.  

Welterbestädte

Neben dieser allgemeinen Route stehen noch mehrere andere Gebiete in Spanien mit der hl. Teresa in Zusammenhang und haben ihre eigenen Routen geschaffen. Eine der interessantesten ist die entlang der Welterbestädte in Kastilien-León: Segovia, Ávila und Salamanca. Die Sehenswürdigkeiten und Straßen dort haben einen ganz besonderen Charme.



War Ihnen diese Information nützlich?






X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridCórdobaBarcelonaMálagaValenciaA CoruñaGranadaCáceresCastellón - CastellóLleidaLugoMurciaHuescaVizcaya -VizkaiaLa RiojaCádizPontevedraKantabrienAlicante - AlacantBurgosGuipúzcoa - GipuzkoaToledoAlmeríaAsturienJaénÁlava - ArabaTarragonaHuelvaÁvilaTeruelLeónZamoraZaragozaSalamancaCiudad RealGironaSegoviaNavarraBadajozCuencaValladolidOurenseSoriaPalenciaAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias Gran CanariaLa PalmaLanzaroteTeneriffaLa GomeraFuerteventura