Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Naturpark Somiedo: Ein grünes Paradies im Norden Spaniens.




Lage

Autonome Region:
Asturien

Asturias


Denken Sie an eine schöne Naturlandschaft. Bekommen Sie Lust? Konzentrieren Sie sich auf Millionen Buchen und Eichen, auf Gletscherseen, Flusstäler… Sie befinden sich im Naturpark Somiedo in Asturien, der von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde und eine der schönsten Landschaften Spaniens bietet. Was kann man dort unternehmen? Traditionelle Hütten entdecken, das Ökomuseum besuchen, Wandern, Ski laufen und sich natürlich vor allem frei fühlen. Aufgepasst:

Wenn Sie nach Asturien in Nordspanien kommen, erwarten Sie dort etwa 300 Quadratkilometer wundervoller Landschaften im Naturpark Somiedo. Ihn bilden fünf Haupttäler: Sapiencia, Valle del Lago, Puerto de Somiedo, Las Aortas und Cigüeñas. Sie erleben dort saftige Wiesen und fast 2.000 Meter hoch aufragende Berge mit tiefen Tälern, die von Menschenhand fast unberührt sind. Ein Geschenk für die Augen sind die unterschiedlichen Grüntöne der Buchen und Eichen und der allgegenwärtige Charme der Wildnis.

Verpassen Sie nicht ein Detail. Nutzen Sie die Wanderwege, betrachten Sie Seen und Schluchten, entspannen Sie am Flussufer, lauschen Sie den Glocken des Viehs und fühlen Sie sich glücklich, wenn die Brise aus dem Kantabrischen Gebirge Ihr Gesicht streift. Möchten Sie einen perfekten Panoramablick erleben? Dann steigen Sie hinauf zum Aussichtspunkt Mirador del Príncipe und genießen Sie die Aussicht auf den Park, auf El Cornón und die Bergweide von Mumián.

Freunde der Natur sollten nicht vergessen, dass dieser Park eine der am dichtesten bevölkerten Zufluchten des frei lebenden Braunbären in Europa ist. Die Braunbär-Stiftung besitzt ein Informationszentrum in Pola de Somiedo. Dort stehen ausgebildete Führer zur Verfügung, die Besucher durch den Naturpark führen. Darüber hinaus gibt es in Asturien noch weitere Biosphärenreservate wie beispielsweise in Muniellos, Oscos-Eo, Redes oder in den Picos de Europa.

Die Erfahrung einer traditionellen Kultur

Die Täler des Naturparks Somiedo halten zudem eine Überraschung bereit. Sie beherbergen die so genannten „teitos“, strohgedeckte Steinhütten, die hunderten Viehhirten der Gegend Zuflucht boten. Von diesen eigentümlichen Unterkünften mit Strohbetten, Küche und Stall gibt es heute noch etwa 500.

Interessiert Sie diese traditionelle Lebensweise? Dann besuchen Sie das Ökomuseum von Somiedo, dessen Zweigstellen in Pola de Somiedo und Veigas die traditionellen Gerätschaften der Holzschuhschnitzer und der Spinnerinnen ausstellen und anhand von drei Wohnhäusern die Entwicklung der Wohnkultur der Gegend zeigen. Von April bis Oktober sind auch die so genannten „vaqueiros de alzada“, die letzten Wanderhirten Asturiens zu beobachten, die diese Täler jedes Jahr mit ihren Herden durchwandern. Das wird Sie sicher interessieren.

Eine ganze Welt der Aktivitäten

Wenn Sie Spannung und Sport lieben, sollten Sie wissen, dass Sie im Naturpark Somiedo mehr finden als nur Ruhe und Stille. Es gibt zwölf gut ausgeschilderte Routen entlang der Seen und Berge der Gegend, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd zurückgelegt werden können. Wenn Sie das Pferd wählen, sollten Sie daran denken, dass es auch Routen für Gruppen und für Kinder geeignete Pferde gibt. Darüber hinaus kann man in diesem Park Fischen und Langlaufen, denn das Skigebiet Leitariegos ist nur etwas mehr als 30 Kilometer entfernt.

Wenn Sie gern gut essen, sollten Sie die Schmorgerichte, Wurstwaren und die typisch asturischen weißen Bohnen kosten. Bekommen Sie Appetit? Dann schreiben Sie sich dieses Datum auf: Mitte August findet in Pola de Somiedo ein Markt mit Kunsthandwerk und typischen Regionalprodukten statt. Die musikalische Untermalung in traditioneller asturischer Art wird Sie begeistern.

Der Naturpark Somiedo besitzt ein Besucherzentrum, das Ihnen alle notwendigen Informationen liefert. Zögern Sie nicht länger und lassen Sie den Stress der Stadt für ein paar Tage hinter sich. Verlieben Sie sich in die Berge und den weiten Horizont dieses Naturparks. Sie können in schönen ländlichen Unterkünften oder Hotels übernachten, immer umgeben von einer der schönsten und bestgepflegten Naturlandschaften Spaniens.

Wenn Ihnen diese Reportage gefallen hat, finden Sie mehr Information unter: Seen von Covadonga, ein Paradies voller Legenden Asturias, das Paradies des Aktivtourismus im Sommer





Unerlässlich