Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Schifffahrtsmuseen in Spanien: Entdecken Sie die Geheimnisse der Ozeane



Sie interessieren sich für die Welt der Meere und Ozeane? Möchten Sie so viel wie möglich über ihre Geheimnisse erfahren und mehr über die Geschichte der Navigation lernen? Wenn dem so ist, dann haben Sie Glück. In Spanien erwarten Sie zahlreiche Marine- und Schifffahrtsmuseen. Bestaunen Sie aus nächster Nähe Galeonen, U-Boote, Schiffswracks, Utensilien untergegangener Zivilisationen… Und noch viel mehr.

Stellen Sie sich an Bord eines Kriegsschiffes aus dem 16. Jahrhundert vor oder malen Sie sich das Leben von Fischern und Fischerdörfern in längst vergangenen Zeiten aus. Erfahren Sie mehr über Expeditionen und legendäre Reisen wie jene, die 1492 zur Entdeckung Amerikas führte. Lernen Sie Interessantes über den Prozess und die Techniken des Schiffsbaus. Besuchen Sie die Marine- und Schifffahrtsmuseen Spaniens, die viele Überraschungen für Sie bereithalten. Sie werden sich garantiert nicht langweilen.

Das Schifffahrtsmuseum in Madrid besitzt eine der umfangreichsten Sammlungen zu diesem Thema in Spanien. Lernen Sie die Geschichte der Seefahrt in Spanien vom 15. Jahrhundert bis in die heutige Zeit kennen. In den verschiedenen Sälen des Museums können Dokumente, Landkarten, Archive, Bilder und höchst wertvolle Gegenstände besichtigt werden. Auch das Schifffahrtsmuseum in Barcelona, das in den Königlichen Werften, einem Meisterwerk der gotischen Architektur, untergebracht ist, erstrahlt in ganz besonderem Licht. Auf keinen Fall entgehen lassen sollten Sie sich die Sammlung der Modellboote mit Nachbauten von historischen Schiffen in Originalgröße sowie die Königliche Galeere – das Flaggschiff der Schlacht von Lepanto im 16. Jahrhundert – und ein mit 80 Kanonen ausgestattetes Schiff aus dem 18. Jahrhundert. Aber das ist noch lange nicht alles. Es können jahrhundertealte Navigationsinstrumente und Kartografen ebenso besichtigt werden wie Galionsfiguren, Skulpturen, Waffen oder Münzen. Auch gibt es einen Interaktionsraum. Kurz gesagt, bei einem Besuch in diesen Museen lernen Sie auf unterhaltsame und vergnügliche Art und Weise einen Teil der Geschichte Spaniens kennen.

Im Norden Spaniens ist die Auswahl besonders groß, denn viele der Museen befinden sich in Galicien und dem Baskenland. Aufgrund seiner Lage besonders originell ist das Meeresmuseum von Galicien in Vigo. Es liegt an einem wunderschönen, vom Atlantischen Ozean und der Meeresbucht umspülten Ort. Entdecken Sie, wie Meer und Fischereiwesen seit jeher das Leben in der Region geprägt haben, und erfahren Sie mehr über die biologische Vielfalt des maritimen Ökosystems. Meerestiere, historische Fotografien, Stiche, Werkzeuge für den Schiffsbau, Angler- und Fischergeräte, Schiffe und prachtvolle Aquarien sind nur einige der im Schifffahrtsmuseum des Kantabrischen Meeres in Santander ausgestellten Sehenswürdigkeiten. Nur 100 Kilometer entfernt lädt Sie das Schifffahrtsmuseum „Ría de Bilbao“ dazu ein, mehr über die enge Beziehung zu erfahren, die seit Jahrhunderten zwischen dieser Stadt und ihrer Bucht, ihrem Hafen und ihren Werften existiert. Und in Luanco schließlich befindet sich das Schifffahrtsmuseum von Asturien, dessen Sammlung sich hauptsächlich auf Meeresbiologie, traditionelle Fischerei, Geschichte der Seefahrt und Tischlerarbeiten im Zusammenhang mit dem Meer konzentriert.

Diese Reise durch Ozeane und Meere geht an der Mittelmeerküste weiter. Objekte untergegangener Zivilisationen sind im Nationalmuseum für Unterwasserarchäologie in Cartagena ausgestellt. Römische Amphoren, eine weltweit einzigartige Sammlung von Elefantenstoßzähnen mit phönizischen Inschriften, eine maßstabsgetreue Reproduktion eines Teils eines römischen Handelsschiffs… Das und noch viel mehr können Sie in diesem Museum bestaunen, in dem seit Urzeiten in den Tiefen des Meeres verborgene Schätze gezeigt werden. In Cartagena sollten Sie unbedingt das Schifffahrtsmuseum besuchen, denn einer seiner Ausstellungssäle ist ausschließlich Isaac Peral, Bürger dieser Stadt und Erfinder des Unterseebootes, gewidmet.

Aber das sind nicht die einzigen Einrichtungen, die sich mit Navigation und maritimem Erbe beschäftigen. Es zählt also keine Ausrede. Planen Sie auf Ihrer Spanienreise unbedingt einen Besuch in diesen Museen ein, wo Ihnen Kultur, Anekdoten, Kuriositäten und viel Unterhaltung geboten werden.





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln