Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Aussichtspunkte in Asturien, Fenster zur Natur




Lage

Autonome Region:
Asturien

Asturias


Lassen Sie Stress und Sorgen hinter sich. Begleiten Sie uns auf eine Reise zur Ruhe und Gelassenheit. Wo? Auf den Aussichtspunkten in der nordspanischen Region Asturien, beeindruckenden, von der Natur geformten Terrassen hoch oben in den Bergen, wo Sie sich den frischen Wind durch die Haare wehen lassen und spektakuläre Panoramablicke genießen können. Lassen Sie sich von den traumhaften Landschaften aus der Vogelperspektive heraus verzaubern.

Asturien liegt mitten im Grünen Spanien an der Kantabrischen Küste. Ein Drittel seiner Fläche gilt als Geschützter Naturraum. Allein das lässt Sie eine Vorstellung von den wunderschönen Berg- und Meerlandschaften der Region bekommen. Um sich bei Ihrem Besuch auch nicht das kleinste Detail entgehen zu lassen, empfehlen sich deshalb Abstecher mit dem Auto zu einigen der schönsten Aussichtspunkte der Gegend. Auf ganz Asturien verteilt finden sich zahlreiche dieser Panoramapunkte, wobei jedoch folgende in ganz besonderer Weise zu empfehlen sind. Bedenken Sie bitte, dass das Gebiet nicht allzu groß ist, wodurch Sie auch jeden Aussichtspunkt besuchen und sich auf diese Weise unvergessliche Momente Ihres Aufenthalts mit nach Hause nehmen können. Vergessen Sie auf keinen Fall den Fotoapparat!

Hoch über den Bergen der Picos de Europa

Wenn Sie Ihre Rundreise im Osten der Region beginnen, erwarten Sie zunächst die beeindruckenden Berge der Picos de Europa und der gleichnamige Nationalpark. Um die Ausdehnung dieser Gebirgslandschaft in ihrer vollen Größe zu betrachten, empfiehlt sich der Besuch von vier Aussichtspunkten an verschiedenen Stellen des Parks. Der östlichste Panoramapunkt ist Pozo de la Oración (in Cabrales). Er eignet sich hervorragend zur Betrachtung des Naranjo de Bulnes, einer der bedeutendsten Gipfel der Gegend.

Nicht weit davon entfernt befinden sich die eindrucksvollen Seen von Covadonga (in Cangas de Onís), ein bezauberndes Gebiet, das Sie begeistern wird. Mit dem Auto erreichen Sie die Seen vom Heiligtum von Covadonga aus nach 12 Kilometern. Auf halbem Wege, an der Straße der Seen, sollten Sie unbedingt den Aussichtspunkt La Reina besuchen, der Sie bereits erahnen lässt, was Sie auf dem Rest der Fahrt noch erwartet. Weiter Richtung Westen befinden sich zwei Aussichtspunkte, die Ihnen ganz neue Perspektiven der Picos de Europa eröffnen: La Collada (in Amieva) auf 800 Metern Höhe sowie El Fito (in Parres), einer der berühmtesten Aussichtspunkte der Region. Letzterer verfügt über eine Plattform, auf der Sie das Gefühl bekommen werden, hoch über den Bergen zu fliegen.

Ein Spaziergang am Meer

Nun können Sie das Landesinnere verlassen und Richtung Küste fahren. Im Ort Ribadesella erwartet Sie der ebenfalls sehr empfehlenswerte Aussichtspunkt La Punta´l Pozu, der nicht nur wunderbare Panoramablicke eröffnet, sondern auch Teil der Dinosaurierroute ist und Ihnen die Möglichkeit bietet, die Spuren dieser prähistorischen Tiere zu betrachten.

An der Küste entlang Richtung Westen gelangen Sie in eine der wichtigsten Städte Asturiens: Gijón. Der dortige Aussichtspunkt La Providencia eignet sich bestens zum Betrachten der nahe der Strände von Serín und Estaño liegenden Klippen. Weiter geht es an Candás und seinem Aussichtspunkt La Formiga vorbei bis zum Cabo de Peñas (in Gozón). Der Leuchtturm auf dem Aussichtspunkt wird Ihnen bestimmt gefallen. Nächster Halt der Reise ist am Aussichtspunkt El Espíritu Santo in Muros de Nalón. Danach geht es weiter zum Cabo Vidio in Cudillero, wo Sie einen traumhaften Sonnenuntergang erleben können.

Das zauberhafte Landesinnere

Weiter Richtung Westen, und bereits im Landesinneren, liegt der Historische Park des Navia mit seinen dichten Wäldern, der für seine prähistorischen Castros (befestigte Wohnanlagen) berühmt ist und um den sich viele Legenden ranken. Besuchen Sie unbedingt den Aussichtspunkt San Esteban de los Buitres in Illano, von dem aus Sie fantastische Blicke auf die umliegenden Täler werfen können. Zu guter Letzt bietet Ihnen die westlichste Gegend von Asturien, der Bezirk Oscos-Eo von seinem Aussichtspunkt Mirandilla (in Castropol) aus spektakuläre Blicke auf den Fluss Eo.

Das sind einige der Aussichtspunkte der Region. Sie sind alle hervorragend ausgeschildert und sollten zu verschiedenen Jahreszeiten besucht werden, um sowohl strahlend blaue Himmel als auch ein Meer aus Wolken zu erleben. Jeder der Aussichtspunkte hält eine Überraschung für Sie bereit: Dörfer am Rande der Klippen, Flüsse oder zauberhafte Täler. Entdecken Sie die Geheimnisse der Gipfel Asturiens.





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln