Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Eigentlich ist immer der richtige Zeitpunkt für eine Spanienreise. Denn dieses Land in Europas Süden hat alles, was Ihren Aufenthalt unvergesslich macht. Städte mit reichem kulturellem Erbe, viele von der UNESCO zum Welterbe erklärte Sehenswürdigkeiten und Naturräume, einige der wichtigsten Museen der Welt, Strände für jeden Geschmack, ein ganzjährig angenehmes Klima, typisch spanische Traditionen wie den Flamenco und den Stierkampf und vieles mehr. Die Anreise ist dank der unzähligen internationalen Verbindungen ganz einfach. Verfallen Sie dem mediterranen Charakter der Menschen, ihrer Offenheit und Freundlichkeit. Und lassen Sie sich von der Magie der spanischen Straßen mitreißen. Überall herrscht pure Lebensfreude.

Vor der Anreise
Der größte Teil des spanischen Territoriums (mit mehr als 47 Millionen Einwohnern und der Landeshauptstadt Madrid) liegt auf der Iberischen Halbinsel. Dazu kommen zwei Inselgruppen (Balearen und Kanarische Inseln) und die Städte Ceuta und Melilla an der afrikanischen Küste.

Jede dieser Gegenden ist dank des dichten, modernen Verkehrsnetzes perfekt angebunden. Spanien kann man mit dem Flugzeug, dem Zug, dem Schiff, dem Auto usw. bereisen. Alle großen Städte wie Madrid, Barcelona, Bilbao, Sevilla, Córdoba, Granada, Zaragoza, Santiago de Compostela und Valencia sind schnell zu erreichen.

Spanien ist mit mehr als 3000 Sonnenstunden im Jahr eines der wärmsten Länder Europas. Auf den Kanarischen Inseln herrscht aufgrund ihrer geografischen Lage an den Küsten eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 22º C.

Außergewöhnliche Kunst und Kultur
Jahrhunderte der Geschichte haben in Spanien ein eindrucksvolles kunsthistorisches Erbe hinterlassen. So ist es nicht verwunderlich, dass Spanien das Land mit der drittgrößten Anzahl an UNESCO-Welterbestätten auf der ganzen Welt ist. Zudem finden sich in den mehr als 1400 Museen Meisterwerke großer Künstler wie Goya, Picasso und Velázquez, echten Wahrzeichen der spanischen Kultur.

Es gibt viel Sehenswertes, das Sie in den wichtigsten Städten keinesfalls auslassen sollten. Lernen Sie in Madrid die Kunstmeile „Paseo del Arte“ kennen, die an einem der besten Gemäldemuseen der Welt beginnt: dem Prado-Museum. Barcelona (im Nordosten des Landes) ist ein weiteres Muss, denn die Stadt ist mit Werken wie der Sagrada Familia oder dem Park Güell des berühmten Architekten Gaudí ein Paradies des Modernisme-Stils. Im Süden Spaniens besticht die Mezquita von Córdoba, die als wichtigstes islamisches Bauwerk des Abendlandes gehandelt wird, aber auch Granada mit den Gärten und Palästen der Alhambra, einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Spaniens. Sevilla und seine Kathedrale, Valencia und seine Stadt der Künste und der Wissenschaften, Bilbao und das Guggenheim-Museum Bilbao u.v.m. sind weitere Beispiele, die Sie sprachlos machen werden.

Und wenn Sie gern an hochkarätigen Kulturveranstaltungen teilnehmen, sollten Sie keinesfalls die Theaterfestivals von Mérida und Almagro oder Filmfestivals wie das von San Sebastián versäumen.

24 Stunden Freizeitvergnügen
Wenn Spanien für etwas bekannt ist, dann für das Leben, das zu jeder Tages- und Nachtzeit in seinen Straßen pulsiert. Tagsüber können Sie in den unzähligen Straßencafés eine Erfrischung zu sich nehmen oder shoppen. Die großen Einkaufszentren öffnen etwa von 10.00-22.00 Uhr und an einigen Sonntagen sind viele Kaufhäuser ebenfalls geöffnet. An der Küste sind in der Hochsaison die meisten Läden bis nach 22.00 Uhr geöffnet. Und denken Sie daran, dass die offizielle Währung in Spanien der Euro ist.

Die Nacht besitzt in diesem Land am Mittelmeer besonders in den Städten von donnerstags bis sonntags eine besondere Intensität. Die Pubs und Diskotheken öffnen bis 3.00 Uhr früh und einige sogar bis zum Morgengrauen. Doch es gibt noch mehr Optionen: eine Flamencoshow, ein Musical…

Und wenn Sie Freude am Miterleben der Traditionen und typischen Fiestas haben, ist Spanien genau das Richtige für Sie: der Karneval von Santa Cruz de Tenerife und Cádiz (im Februar), die Osterwoche (im März-April), die Fallas (im März) oder San Fermín (im Juli) sind einige der international bekanntesten Festivitäten.

Filmreife Landschaften
In Spanien erwarten Sie fast 8000 Küstenkilometer mit einigen der besten Strände, die Sie sich vorstellen können. Ihr Badevergnügen haben Sie in gepflegtem, kristallklarem Wasser, dessen Qualität international anerkannt ist. Die Küste wird Sie mit ihrer Vielfalt überraschen: von den weiten Sandstränden Andalusiens und des Mittelmeers über die Buchten der Balearen und Kanarischen Inseln bis hin zur unberührten Natur und den Klippen der Strände im Norden.

Spanien ist darüber hinaus eines der Länder der Welt mit den meisten UNESCO-Biosphärenreservaten und besitzt Gegenden von großer Schönheit und hohem ökologischem Wert. Dazu zählen vor allem die 14 Nationalparks mit Naturschätzen wie Feuchtgebieten, Vulkanen usw.

Ja zum Sport
In Spanien wird Sport ganz groß geschrieben, und deshalb veranstaltet das Land mehrere internationale Sportwettkämpfe wie das Tennisturnier Madrid Open, die Motorradrennen von Jerez (Andalusien), Katalonien, der Region Valencia und Aragón und die Formel-1-Rennen in Katalonien und der Region Valencia. Die spanische Fußball-Liga wird „Liga der Stars“ genannt. Zudem treten in Spanien einige der besten Sportler der Welt wie Rafa Nadal, Fernando Alonso, Jorge Lorenzo und Alberto Contador an.
Aufgrund dieser Begeisterung für den Sport gibt es in Spanien zahlreiche Einrichtungen, wo auch Sie Ihren Lieblingssport ausüben können: Wassersportaktivitäten, Golf (auf mehr als 400 Plätzen), Ski (Spanien ist das zweitbergigste Land Europas), Wandern…

Gastronomie
Essen ist in Spanien ein echtes Privileg, denn das Land erzeugt Produkte von höchster Qualität, vielfach auch mit Ursprungsbezeichnung. Das Land ist die Wiege namhafter Chefs wie Ferran Adrià, Arzak oder Berasategui, sodass an Restaurants zur Wahl kein Mangel ist. Sie können auch Bodegas besuchen und einige der besten und bekanntesten Weine Spaniens verkosten.

Denken Sie daran, dass die Mittagessenszeit etwa von 13.00-15.30 Uhr und die Abendessenszeit von 20.30-24.00 Uhr ist. Viele Lokale bieten jedoch einen durchgehenden Service. Sie haben die Wahl zwischen Innovation und traditioneller Küche mit typischen Gerichten wie Paella, Gazpacho, spanischer Tortilla, Krake auf Volksfestart, Kichererbseneintopf oder den berühmten Tapas und Pintxos. Tapas essen ist in Spanien sehr beliebt. Dabei wird von einer Bar zur nächsten gezogen, um die köstlichen Appetithäppchen und Spezialitäten zu kosten.

Land der angenehmen Eindrücke
Spanien ist all das und noch viel mehr. Ein einladendes, lichtvolles und fröhliches Land. Ein Land, das es versteht, Tradition und Moderne unter einen Hut zu bringen. Deshalb haben viele Filmstars und Adelige in Spanien ihr Domizil aufgeschlagen. Oder haben, wie der berühmte Regisseur Woody Allen, dort ihre Filme gedreht. Und ebenfalls aus all diesen Gründen kommen alljährlich Tausende, um auf dem Jakobsweg zu pilgern. Denn Spanien ist in Mode.

Bitte beachten!
Sollten Sie während Ihrer Reise Fragen haben, wird Ihnen in den vielen Fremdenverkehrsbüros des Landes in mehreren Sprachen gern geholfen. Dort erhalten Sie auch Touristenkarten, die Ihnen Ermäßigungen bei Ihren Besuchen einbringen und zudem viel Zeit sparen. Für noch mehr Information sollten Sie unsere Praktischen Hinweise beachten.





Unerlässlich


X Zu Mobilversion wechseln