Gesund, vielseitig und mit den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. So ist der Reis, eines der am meisten verzehrten Nahrungsmittel der Welt und eine der wichtigsten Zutaten der Küche Spaniens. Nicht umsonst ist Spanien das zweitgrößte Herstellerland dieser Getreideart in Europa. In den spanischen Restaurants erwartet Sie eine enorme Vielfalt an Gerichten, deren Hauptbestandteil der Reis ist – eines köstlicher als das andere. Die berühmte Paella ist nur ein Beispiel dafür.

In Spanien sind der Phantasie beim Thema Reis keine Grenzen gesetzt. Diese kleinen Körner bieten der spanischen Gastronomie schier unendliche Möglichkeiten, wobei das Ergebnis der Kreationen für gewöhnlich exzellent ist. Zudem ist Reis gesund: Er ist leicht verdaulich und enthält weder Cholesterol noch Gluten, ist jedoch reich an Kohlenhydraten und dadurch höchst nahrhaft. Als Hauptgericht, als Nachspeise oder als Beilage – die Vielfalt der verschiedenen Reisgerichte ist derart groß, dass es immer neue Geschmacksrichtungen zu entdecken gibt. Dieses Getreide erlaubt denn auch die Kombination mit den unterschiedlichsten anderen Zutaten: Hülsenfrüchte, Fleisch, Gemüse, Fische, Meeresfrüchte… Das Geheimnis liegt in der Auswahl der geeigneten Kombination und der Art und Weise der Zubereitung, ein wahres Ritual, dessen strikte Befolgung dazu dient, den Reis am Geschmack der übrigen Zutaten teilhaben zu lassen und so ein einmaliges Aroma zu schaffen.

Der große Protagonist: die Paella

Mit der Familie oder Freunden „einen Reis essen zu gehen“ ist in Spanien etwas ganz Normales. Das Essen bietet gemeinsamen Genuss, denn die Reisgerichte werden für mindestens zwei Personen zubereitet. Wer den Reis zu einer bestimmten Uhrzeit verzehren möchte, sollte dies dem Restaurant im Voraus mitteilen, damit das Gericht „auf den Punkt“ gegart ist, sobald man sich zu Tisch setzt. Wer das nicht tut, der muss in der Regel rund 45 Minuten warten, denn je nach ausgewähltem Rezept beträgt die Zubereitungszeit zwischen 30 Minuten und gut einer Stunde. Ein kleiner Tipp: Lassen Sie den Reis vor dem Verzehr noch etwa 5 bis 10 Minuten ziehen.

Heute bekommt man die meisten Reisgerichte überall in Spanien serviert, einige traditionelle Spezialitäten jedoch sind typisch für bestimmte Orte vor allem der Mittelmeerküste. Dazu zählt natürlich das international bekannteste Gericht, die Paella. Dieses typische Essen aus Valencia wird in der Region in den verschiedensten Varianten angeboten (Paella mit Gemüse, Paella mit Meeresfrüchten, gemischte Paella…). Ebenfalls beliebt sind der Reistopf, der mit Alioli (einer Art Knoblauchmayonnaise) serviert wird, der in einem Tongefäß zubereitete Reis aus dem Ofen, der Reis mit Fisch, bei dem nur der Reis in einem vorher zubereiteten Fischsud gekocht wird, der Reis mit Kruste, dessen Bezeichnung von der Form herrührt, die das über das Gericht gegebene Eigelb annimmt, sowie der Schwarze Reis, der seine einzigartige Farbe von der Tinte der verwendeten Tintenfische erhält.

Wenn Sie Reis nicht nur als Hauptgericht verzehren möchten, dann sollten Sie ihn in Vorspeisen wie etwa der Suppe mit Einlage (typisch in Andalusien) oder auch als Nachspeise probieren. Das berühmteste Dessert ist der Milchreis aus Asturien, eine köstliche Creme mit einem Hauch Vanille, Zitrone, Zimt und Karamell.

Reis der verschiedensten Sorten

Über die Araber gelangte dieses Getreide im 8. Jahrhundert nach Spanien. Sein Anbau stellt einen bedeutenden Wirtschaftszweig in bestimmten Feuchtgebieten dar, die auch von touristischem Interesse sind, so beispielsweise in der Albufera von Valencia, im Ebrodelta oder in den Marschen am Guadalquivir in der Umgebung des Doñana-Parks. Es gibt sogar mehrere Ursprungsbezeichnungen, die die Qualität und Eigenschaften der Produktion unterschiedlicher Regionen schützt, beispielsweise Reis aus Valencia (angebaut in der Umgebung des Naturparks La Albufera in Valencia), Reis aus dem Ebro-Delta in Tarragona undReis aus Calasparra, der in Murcia und Albacete erzeugt wird. Zögern Sie nicht und nehmen Sie sich diese Reissorten als Erinnerung zum Kochen mit nach Hause. Sie werden den Geschmacksunterschied merken.

Die Gastronomie Spaniens ist in der ganzen Welt berühmt, und Reis zählt zu den schmackhaftesten Verlockungen der Küche des Landes. Überzeugen Sie sich selbst davon.




War Ihnen diese Information nützlich?





X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain BarcelonaSevillaMadridMálagaCórdobaA CoruñaValenciaCádizGranadaKantabrienCáceresMurciaAlicante - AlacantLleidaPontevedraLa RiojaCastellón - CastellóGuipúzcoa - GipuzkoaAsturienVizcaya -VizkaiaGironaLugoHuescaToledoBurgosÁlava - ArabaJaénTarragonaAlmeríaHuelvaÁvilaLeónZaragozaSegoviaTeruelSalamancaCiudad RealValladolidBadajozCuencaNavarraZamoraPalenciaOurenseAlbaceteGuadalajaraSoriaKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaGran CanariaTeneriffaFuerteventuraLa GomeraEl Hierro