Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Die Weinstraßen an der spanischen Küste



Sicher haben Sie schon von den Stränden Spaniens, ihrer hohen Qualität und ihrem abwechslungsreichen Freizeitangebot gehört. Aber wussten Sie, dass man sie auch anhand ihrer Weinkultur kennen lernen kann? Die Weinstraßen an den Küsten Spaniens sind eine gute Gelegenheit, sich der Welt der Önologie zu nähern und gleichzeitig einen herrlichen Urlaub am Meer zu machen.

Genießen Sie zwei Passionen gleichzeitig, den Wein und das Meer. Sie denken, das sei schwer zu vereinbaren? In Spanien ist es aber durchaus möglich. Die Weinstraßen in Meeresnähe geben Ihnen Gelegenheit, einige der attraktivsten Küstenstreifen unseres Landes kennen zu lernen. Sie finden dort nicht nur Weinberge und Bodegas, sondern auch herrliche Strände mit der blauen Flagge, ideale Wassersportstationen zur Ausübung von Wassersport, Fischerdörfer, Golfplätze, Naturparks von hohem ökologischen Wert und vieles mehr vor. Lernen Sie die Weinkultur an der spanischen Küste kennen: Sie werden unvergessliche Tage am Meer genießen.

Die Schönheit des Grünen Spaniens

Die Weinstraße der Rías Baixas führt Sie nach Galicien im Norden Spaniens. Dort erwarten Sie milde Temperaturen, Strände mit feinem weißen Sand und Orte wie Sanxenxo, O Grove oder Vilagarcía de Arousa. Der Weinstraße folgend können Sie sich unter anderem in den Kureinrichtungen der berühmten Insel La Toja entspannen, in der Wassersportstation Rías Baixas tauchen oder segeln, einen Ausflug in den Nationalpark Islas Atlánticas machen, die Fischertraditionen des Bezirks O Salnés kennen lernen oder bei einem gastronomischen Volksfest die typischen Regionalprodukte kosten.

Die Wärme des Südens

In Andalusien verläuft an der Costa de la Luz der Provinz Cádiz die Wein- und Brandyroute des Marco de Jerez. In sechs Orten haben Sie die Möglichkeit, nach einem Bad an einem sauberen und gepflegten Strand auch eine Bodega zu besuchen. Dies sind Sanlúcar de Barrameda, Chipiona, Rota, El Puerto de Santa María, Chiclana und Puerto Real. Die angenehmen Temperaturen der Gegend und die zahlreichen Yachtclubs gestatten es außerdem, das ganze Jahr über Wassersport zu treiben. Doch es gibt noch mehr zu tun: Von Kureinrichtungen und Thalassotherapiezentren über ein Dutzend Golfplätze bis hin zu Flussfahrten durch den Nationalpark Doñana, zur Insel Sancti Petri oder durch den Naturpark der Bucht von Cádiz.

Paradies Kanarische Inseln

Teneriffa ist ein weiteres Reiseziel, das Weinberge und Strände bietet. Auf dieser Kanareninsel können Sie der Weinstraße Teneriffa folgen und stoßen in nächster Nähe auch auf Strände mit Vulkansand wie La Arena oder Fischerorte wie Pris. Von den zahlreichen Aussichtspunkten der Gegend aus hat man schöne Blicke auf den unglaublichen Kontrast, den das Grün der Landschaft zum Blau des Atlantiks bildet. Tauchen, Paragliden, Wandern, Angeln, Wasserski fahren und vieles mehr ist in dieser Gegend kein Problem. Ein weiterer Höhepunkt ist die köstliche Gastronomie, die mit Gerichten wie „Papageienfisch mit runzligen Kartoffeln“ oder „Krake mit grünem Pfeffer“ aufwartet.

Um Ihren Aufenthalt voll auskosten zu können, sollten Sie eines der in allen Orten befindlichen Fremdenverkehrsbüros aufsuchen, wo Sie umfassend informiert werden. Zögern Sie nicht länger und lernen Sie Spanien auf den Spuren des Weins kennen. Die Weinstraßen zeigen Ihnen das Land auf originelle Art und Weise.





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln