Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Der Jakobsweg führt den Pilger auf seiner Reise durch Landschaften voller Kontraste. Ein einzigartige Reise durch den Norden Spaniens, quer durch Gebirge, Wälder, Täler und entlang an Küsten. Wenn Sie die Natur so hautnah spüren möchten, dass Sie damit verschmelzen, machen Sie sich auf nach Santiago de Compostela.

Alljährlich pilgern unzählige Menschen aus aller Welt auf dem Jakobsweg. Ein spannendes Abenteuer, das Kameradschaft, Selbstüberwindung, Sport, Kultur und Natur vereint. Am Weg entdecken Sie nicht nur Kathedralen, Klöster und Sehenswürdigkeiten, sondern auch Landschaften wie aus dem Bilderbuch. Zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Fahrrad ist die Reise durch Spanien bis nach Santiago de Compostela ein besonderes Erlebnis, das Sie sicher jederzeit gern wiederholen würden. An erster Stelle müssen Sie sich für eine Strecke entscheiden, denn der Jakobsweg besteht aus einem Wegenetz, das 1993 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Routen sind perfekt ausgeschildert und können in Etappen zurückgelegt werden. Während der Tour werden Sie feststellen, dass jeder Tag anders ist, schon allein aufgrund der wechselnden Landschaften, die sich vor Ihren Augen auftun. Umgeben von Natur werden Sie merken, dass sich Ihr Geist entspannt und Sie es genießen, Ihre Erfahrungen mit Menschen aus vielen Ländern auszutauschen, die Sie auf dem Weg und in den Herbergen kennen lernen.

Ein Höhepunkt nach dem anderen

Am Weg erwarten Sie Naturparks, überraschende Landstriche und Gegenden von hohem ökologischen Wert. Einige Beispiele dafür sind die Gipfel der Pyrenäen und die fruchtbaren Täler des Ebro in Navarra und Aragón; die Weinberge in La Rioja und die Klippen, Strände und Rías der Küsten des Baskenlandes oder Kantabriens. Grüne Weideflächen und Bergpässe prägen das Landschaftsbild von Asturien, während Kastilien-León mit weiten Ebenen und Regionen wie der Sierra de la Demanda oder dem zum Weltkulturerbe erklärten Las Médulas (29 Kilometer von Ponferrada entfernt etwas vom Weg ab) aufwarten kann.

Und in Galicien erwarten Sie grüne Wiesen und Bergketten wie Los Ancares und O Courel. Manchmal lohnt es sich auch, die Pilgerfahrt kurz zu unterbrechen und einen kleinen Abstecher zu so einzigartigen Orten wie El Señorío de Bértiz in Navarra, den Picos de Europa in Asturien oder den Höhlen von Ojo Guareña in Burgos zu machen.

Lassen Sie die Routine eine Weile hinter sich und begebenen Sie sich auf den Jakobsweg. Sie lernen nicht nur die Natur Spaniens auf ganz besondere Art und Weise kennen, sondern machen eine Erfahrung, die Sie nie vergessen werden.





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln