Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Die Küche des Baskenlandes, direkt vor Ort




Lage

Autonome Region:
Baskenland

País Vasco


Wir laden Sie ein, eine der berühmtesten Küchen der Welt aus nächster Nähe kennen zu lernen: die Gastronomie des Baskenlandes. Genießen Sie die bekannten Pintxos, nehmen Sie an Workshops mit berühmten Küchenchefs teil, erstellen Sie selbst typische Gerichte und erleben Sie direkt vor Ort das Ambiente der baskischen Märkte.

Ein „txikiteo“-Tag
„txikiteo“ – das steht für gemütliches Beisammensein mit Freunden und gemeinsamen Genuss kleiner Gläschen Txakoli (typischer Wein des Baskenlandes) und köstlicher Pintxos in unterschiedlichen Bars. Erleben auch Sie diese Tradition in den drei bedeutendsten Städten der Region: San Sebastián, Bilbao und Vitoria. In San Sebastián begleitet Sie ein Reiseleiter auf Ihrer Tour durch die Bars und erläutert Ihnen zudem kuriose Details der Stadt. In Bilbao und Vitoria gibt es festgelegte Routen, auf denen Besucher sowohl die beiden Städte kennen lernen als auch einen „txikiteo“-Tag erleben können. Die traditionelle baskische Küche
Wissen Sie, wo die verschiedenen Geschmacksrichtungen der baskischen Küche ihren Ursprung haben? Nicht erst auf dem Herd, sondern bereits auf den Märkten. Sehr zu empfehlen ist beispielsweise ein Besuch des ältesten Marktes der Provinz Guipúzcoa, des Marktes von Ordizia. Unser Vorschlag: Besuchen Sie vormittags die Marktstände und wählen Sie die besten Produkte aus, um anschließend in einem gastronomischen Verein (Verbänden rund um die regionale Küche, in denen gemeinsam gekocht und dann verzehrt wird) im Beisein von Köchen typische Gerichte der Region zuzubereiten.

Ein weiterer sehr bekannter Markt ist der Montagsmarkt von Gernika in der Provinz Biskaya. Sie haben die Möglichkeit, den Markt in Begleitung eines Reiseleiters zu besuchen, der Ihnen beim Einkauf hilft und Sie dazu animiert, die baskische Sprache vor Ort zu üben. Danach ist der genau richtige Augenblick für eine Pintxos-Tour durch die Stadt. Wenn Sie eines der traditionellsten Gerichte der baskischen Gastronomie kennen lernen möchten, sollten Sie unbedingt Balmaseda (Biskaya) besuchen. Hier kommen Sie nicht nur in den Genuss des „txikiteo“, sondern können auch gemeinsam mit Köchen aus der Gegend den berühmten „putxera“ zubereiten, einen köstlichen Eintopf, dessen Ursprung bis auf das 19. Jahrhundert zurückgeht, als Eisenbahnarbeiter den Dampf der Züge zum Erwärmen ihrer Mahlzeiten nutzten. 3-Sterne-Aromen
San Sebastián verfügt über zahlreiche international renommierte Restaurants. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in der Stadt, um die dort zubereiteten Speisen zu kosten, aber unbedingt auch zu einem Besuch in der Küche eines mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants, zum Beispiel Akelarre, Mugaritz oder Ni Neu, und erleben Sie direkt vor Ort die Techniken der kreativen baskischen Küche. Seien Sie selbst der Koch
Weitere interessante Möglichkeiten, die Ihnen das Baskenland bietet, sind die Teilnahme an Kochkursen mit berühmten Küchenchefs oder an gastronomischen Workshops zur Zubereitung von Pintxos. Einige dieser Veranstaltungen finden zudem in berühmten Restaurants oder repräsentativen Gebäuden wie dem Konzertsaal und Kongresszentrum Kursaal in San Sebastián statt. Was gibt es Besseres, als am Ende seine eigenen Kreationen zu kosten und diesen Genuss zu Hause jederzeit wiederholen zu können? ¡On egin! – Guten Appetit! Bitte beachten: Für die meisten Aktivitäten sind Voranmeldungen auf der offiziellen Tourismus-Website des Baskenlandes erforderlich. Alle Veranstaltungen finden mindestens auf Spanisch und Englisch statt. Wenn Sie eine andere Sprache wünschen, sollten Sie sich im Moment der Reservierung näher über diese Möglichkeit informieren.





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln