Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Gaudí, Picasso, Miró und Casals, vier Genies in Tarragona




Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Tarragona

Tarragona


Vier Künstler und dieselbe Inspirationsquelle: Die Landschaften von Tarragona an der Costa Dorada. Machen Sie eine Entdeckungsreise in Gaudís Geburtsstadt Reus, zu einigen Szenarien der Bilder Picassos in Horta, zu mehreren Lieblingszielen Mirós in Mont-Roig und nach El Vendrell, der Gegend, in der der Musiker Casals zur Welt kam.

Reus, der Ursprungsort des Modernisme von Gaudí Dieser Ort der Route, in dem Gaudí 1852 das Licht der Welt erblickte, liegt Tarragona an nächsten (knapp 10 Kilometer). Dort sollte man das Gaudí Centre besuchen, wo man alles Wissenswertes im Zusammenhang mit dem Künstler erfährt, und die Stadt auf seinen Spuren erkunden. Unter anderem stößt man dort auf sein Geburtshaus (Calle Sant Vicenç) und die Kirche Sant Pere (in der er getauft wurde). Der Bummel durch Reus führt entlang an vielen schönen Bauten im Stil des Modernisme, von denen besonders das Institut Pere Mata und Casa Navàs von dem Architekten Domènech i Montaner hervorzuheben sind.

El Vendrell, Geburtsort von Casals

Pau Casals war einer der renommiertesten spanischen Musiker und komponierte unter anderem die Hymne der Vereinten Nationen. Um die Landschaft zu entdecken, die ihn in seinen frühen Jahren inspirierte, sollten Sie das etwa 40 Kilometer von Reus entfernte El Vendrell besuchen. Dort dürfen Sie keinesfalls das Villenmuseum Pau Casals am Strand Sant Salvador auslassen. Gegenüber befindet sich das Konzerthaus, das seinen Namen trägt. In der Altstadt befinden sich das Geburtshaus des Künstlers und die Kirche von El Vendrell, auf deren Orgel er erstmals musizierte.

Mont-Roig, Inspiration für Miró

Etwas mehr als 20 Kilometer südlich von Reus liegt Mont-Roig del Camp, ein Ort, den Joan Miró im Sommer besonders gern aufsuchte. Er verbrachte seine Sommerfrische in dem heute Mas Miró genannten Bauernhaus, in dem viele seiner Werke entstanden und das auch auf einem seiner Bilder zu sehen ist: »Der Bauernhof«. Die Mont-Roig umgebende Natur hatte für den Künstler großen Reiz. Wenn Sie wissen wollen, warum, dann besuchen Sie den Strand La Pixerota, spazieren Sie durch die Berge um die Wallfahrtskirche von La Roca oder machen Sie eine Fahrradtour durch die Umgebung. Eben diese Landschaft faszinierte Miró und inspirierte viele seiner Malereien, wie Sie im Centro Miró in Mont-Roig del Camp feststellen werden. Horta, Natur für ein Bild von Picasso

Noch etwas weiter südlich erreicht man in wenig mehr als einer Autostunde von Mont-Roig einen Ort, den viele von mehreren Picasso-Bildern kennen: Horta de Sant Joan. Wenn Sie das Centro Picasso besuchen, entdecken Sie eine Auswahl der Werke, die der Künstler hier schuf und die verschiedene Ansichten des Dorfs wie das Hostal del Trompet oder das Café de Vives abbilden. Ein weiterer interessanter Besuch ist der im Naturpark Els Ports mit der Grotte „Cueva Picasso“, in der der Maler einen Teil des Sommers 1898 verlebte. Bitte beachten:
In den Fremdenverkehrsbüros und den Interpretationszentren in Reus, Mont-Roig, El Vendrell und Horta de Sant Joan können Sie die Karte „Tarjeta Genial“ erwerben, die Zugang zu allen Interpretationszentren der Route zu einem ermäßigten Preis gewähren. Mehr Information über diese Route finden Sie auf der offiziellen Website: http://www.elpaisatgedelsgenis.cat





Unerlässlich


X Zu Mobilversion wechseln