Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Lage

Autonome Region:
Galicien

Galicia


Wir entführen Sie an 12 magische Orte in Galicien, wo die schönsten Exemplare dieser erlesenen Blüte zu finden sind. Die meisten davon sind sogenannte Pazos, eindrucksvolle alte Herrenhäuser, die in dieser Gegend Spaniens typisch sind. Aber auch Parks, Burgen, Museen usw. werden Sie mit dem Zauber der galicischen Kultur und Natur gefangen nehmen.

Man erzählt, Marco Polo habe die Kamelien als Erinnerung an China und die Seidenstraße mit nach Europa gebracht. Doch es waren die Portugiesen, die diese herrlichen Blumen aus dem Orient in Galicien einführten. Deshalb gibt es heute in dieser Gegend mehr als 8000 Kameliensorten. Entdecken Sie, wo Sie diese Blüte finden können, die als „schönste Blume unter der Sonne“ galt.

Pazo de Mariñán
Im Park des in Küstennähe gelegenen Guts Pazo de Mariñán (Bergondo, A Coruña) können Sie den Duft der Kamelien verspüren und stoßen auf so angenehme Überraschungen wie den Garten Jardín de la Palabra. Darin ist jeder Baum mit der Botschaft der Persönlichkeit versehen, die ihn gepflanzt hat. Unter anderem gibt es eine Zypresse von José Hierro, einen Rhododendron von Ian Gibson, einen Korallenbaum von Mario Benedetti und einen von Camilo José Cela gepflanzten Buchsbaum, der verzeichnet: „Versuchen wir, uns zu retten, indem wir die Natur retten“.

Alameda von Santiago de Compostela
Wenn Sie einen entspannten Bummel machen wollen, empfehlen wir Ihnen diesen Park in der galicischen Hauptstadt. Dort umgeben Sie jahrhundertealte Eichen, die in Galicien „carballos“ genannt werden. Und im Schatten von Zitronenbäumen, Platanen und Palmen sehen Sie Kamelien, die Sie begeistern werden.

Landsitz Santa Cruz de Ribadulla
Mehr als 200 Kameliensorten blühen hier (Vedra, A Coruña) jeden Winter. Diese besondere Sammlung entstand im 19. Jahrhundert und kann als beste ganz Galicien bezeichnet werden. Ein ganzes Meer von Blüten umgibt Sie wie in einem Traum, daneben jahrhundertealte Olivenbäume, ein Wasserfall und eine Buchsbaumallee.
 

Landsitz Pazo de Oca
Allein der Besuch dieses wundervollen Landsitzes (A Estrada, Pontevedra) ist eine Reise wert. In seinen Gärten finden Sie einige der ältesten Kamelien Europas, die teilweise bis in den Mai hinein gleichzeitig mit den Hortensien blühen.

Haus und Museum von Rosalía de Castro
Das frühere Wohnhaus einer der bekanntesten galicischen Schriftstellerinnen (Padrón, A Coruña) umgibt ein kleiner romantischer Garten, in dem die Betrachtung der Kamelien den Besucher in ein poetisches Ambiente entführt.

Pazo de Rubiáns
Der Landsitz mittelalterlichen Ursprungs (Vilagarcía de Arousa, Pontevedra) besitzt jahrhundertalte Kamelien in Gelb, Weiß, Pink und Rot. Auch die berühmte Sorte „Eugenia de Montijo“, benannt nach der rothaarigen Kaiserin aus Granada, blüht dort.

Pazo Quinteiro Da Cruz
Die Kamelien im Garten dieses Landsitzes (Ribadumia, Pontevedra) zerstreuen sich, wenn der Monat Februar kommt, und bieten ein wahres Schauspiel der Farben. Wenn Sie dort sind, wird Sie ein herrliches Wohlgefühl durchströmen, wenn Sie, umgeben von Albariño-Weingärten (einer der charakteristischsten Weine Galiciens), das Plätschern des Wassers auf Stein hören.

Pazo de A Saleta
Ein englisches Ehepaar war 1968 mit der Bestückung des Gartens dieses Landsitzes (Meis, Pontevedra) mit exotischen Pflanzen betraut, darunter auch die Kamelien. Seitdem sind etwa 200 Varianten die uneingeschränkten Herrscherinnen dieser Gartenanlage.

Pazo de Lourizán
Wenn man sagt, dass man in Lourizán (Pontevedra) auf Blüten wandelt, so ist dies keineswegs eine Metapher. Im Park dieses eindrucksvollen Landguts teilen sich die Kamelien den Raum mit Eichen, Kastanien, Birken, Zypressen, Araukarien, Zedern, Magnolien usw.

Burg von Soutomaior
Das Faszinierendste dieses Ortes in Pontevedra ist der Gegensatz zwischen der mächtigen mittelalterlichen Festung und der sie umgebenden Gartenanlage, wo sich Kamelien zu Rosen in allen Schattierungen und Größen gesellen.

Park O Castro
Dieser Park in der Stadt Vigo (Pontevedra) nimmt die Stelle eines früheren keltischen Castros ein. Wir raten Ihnen, bis oben auf die Anhöhe zu steigen, denn dort genießt man nicht nur Kamelien, sondern auch einen schönen Panoramablick auf die Flussmündung und die ein- und auslaufenden Schiffe. Die ideale Tageszeit dafür? Der Sonnenuntergang.

Pazo-Museum Quiñones de León
Bei Ihrem Besuch (ebenfalls in Vigo) können Sie nicht nur eine umfangreiche Sammlung galicischer Malerei bewundern, sondern auch eine traumhafte Parkanlage mit doppelter Kamelienreihe, die zu Ehren eines Kamelienexperten den Namen Paseo de Odriozola trägt. Wirklich einmalig!

Viele dieser Parks bieten Führungen an, die dem Besucher alle ihre Geheimnisse besser erschließen. Wenn Sie Galicien im Dezember bis März besuchen, werden Sie feststellen, dass in vielen Orten Galiciens (Santiago de Compostela, A Coruña, Domaio, Tomiño, Vedra, Lérez, A Guarda, Narón, Boiro…) Ausstellungen und Wettbewerbe rund um die Kamelie veranstaltet werden.

Sie müssen nur dem Duft der Blüten folgen. Die nötigen Informationen finden Sie auf der offiziellen Tourismus-Website von Turismo de Galicia.
 





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln