Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Sepúlveda


Im Kanu durch die Schlucht Hoces del Duratón




Lage

Autonome Region:
Kastilien-León

Provinz / Insel:
Segovia

Segovia


Nur etwas mehr als eine Stunde von Madrid entfernt befindet sich ein unglaubliches Fleckchen Natur: die Hoces del Duratón. Sie sollten es nicht versäumen, die ruhigen Wasser dieser tiefen Schlucht, die der Fluss in die Landschaft gegraben hat, per Boot zu erkunden. Erleben Sie die wilde Schönheit dieser einzigartigen ökologischen Nische, einer der wichtigsten Raubvogelbrutstätten Euroas.

Ganz in der Nähe von Madrid liegt in einer Entfernung von nur einer Stunde und zwanzig Minuten der Naturpark Hoces del Río Duratón in der Provinz Segovia. Jahrtausendelang hat der Fluss diesen eindrucksvollen Cañon ins Gestein gegraben, der sich in engen Kurven mit Schluchten und teilweise mehr als 100 m hohen Steilwänden durch die Landschaft windet. Der faszinierende Kontrast des ockerfarbenen Kalksteins und der grünen Ufervegetation ist einer seiner besonderen Reize. Das Gebiet ist ein wichtiges Naturreservat für Greifvögel und eine ihrer größten Brutstätten in Europa. Gleiten Sie auf den ruhig dahin fließenden Wassern des Duratón durch die einzigartige Erlebniswelt dieses geheimnisvollen Juwels der Natur.

Der Zugang zum Park befindet sich in Sepúlveda, von Madrid oder Segovia aus von montags bis samstags bequem mit dem Bus zu erreichen. Dort angekommen, empfiehlt es sich, das Fremdenverkehrsbüro aufzusuchen, wo Sie Information über die Veranstalter der Kanufahrten erhalten. Diese sind im nahe gelegenen Sebúlcor ansässig, in dem der schiffbare Teil des Flusses beginnt. Die 15 km Entfernung von Sepúlveda aus sind kein Problem, selbst wenn Sie nicht über einen eigenen Pkw verfügen. Die Veranstalter holen Sie nach telefonischer Absprache ab und bringen Sie zum Treffpunkt nach Sebúlcor. Sobald sich eine Kleingruppe gebildet hat und die Grundregeln des Kanufahrens erklärt werden, bringen die Führer Sie mit dem Auto zum Steg und das Abenteuer kann beginnen.

Der Ausflug dauert ca. dreieinhalb Stunden. Die 25 km lange Strecke durch das gewundene Flusstal wird an den interessantesten Stellen unterbrochen, damit der Führer ihre Geschichte, ihre Legenden und die charakteristischsten Merkmale erklären kann. Während der Spazierfahrt haben Sie Gelegenheit, die üppige Vegetation und die spektakulären Felswände, die Reste des Klosters de la Hoz aus dem 13. Jh. und den majestätischen Flug der Greifvögel zu bewundern. Unter anderem sind Mönchsgeier, Steinadler oder Wanderfalken zu beobachten.

Nach dem kurzen Aufstieg zur romanischen Kapelle San Frutos aus dem 12. Jh. beginnt die Rückfahrt zum Bootssteg, dem Ausgangs- und Endpunkt des Ausflugs. Eine kurze Empfehlung: rüsten Sie sich entsprechend aus. Nehmen Sie Wasser und etwas zu Essen mit, Ersatzschuhe und -strümpfe sowie in den Sommermonaten Badezeug, falls Sie Lust auf eine Abkühlung bekommen. Erleben Sie diese einmalige Erfahrung im direkten Kontakt zur Natur und genießen Sie die große Schönheit dieser einzigartigen Landschaft.




Unerlässlich


X Zu Mobilversion wechseln