Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Lage

Autonome Region:
Melilla

Provinz / Insel:
Melilla

Melilla


Das Melilla umgebende Meer gibt beim Eintauchen einen unvergleichlichen Naturschatz preis. Die glasklaren Wasser des Mittelmeers beherbergen eine magische Unterwasserwelt voller Farben, Formen und geheimnisvoller Lebewesen. Gründe genug, diesen Küstenstreifen kennen zu lernen und ein Paradies unter Wasser zu entdecken.

Tauchen in Melilla ist Abenteuer und Schauspiel zugleich. Dieses an der afrikanischen Küste gelegene Stück Spanien bietet dank der geringen Einwirkung durch den Menschen unberührten Meeresboden in seinem ursprünglichen Zustand. Die hervorragende Sicht, die der Taucher genießt, in Kombination mit den ganzjährig milden Wassertemperaturen, dem ruhigen glasklaren Meer, der Vielfalt an Tier- und Wasserpflanzenarten, der guten Infrastrukturen der Stadt und der wilden Schönheit der umgebenden Landschaft laden ein zum Eintauchen in eine Unterwasserwelt, die ein natürliches Kleinod ist.

Für alle Stufen

Die Gegebenheiten und Infrastrukturen in Melilla sind geradezu ideal, um diesen spannenden Sport auszuüben oder einfach einmal auszuprobieren. Die vielen Clubs und Vereine bieten Dienstleistungen aller Art, die nicht nur für geübte Taucher, sondern auch für Neueinsteiger keine Wünsche offen lassen. Das Angebot ist breit gefächert und umfasst außer Kursen aller Schwierigkeitsgrade - auch für Behinderte - den Verleih von Ausrüstungen, Unterwasserführer und Bootstransfers sowie Tauchausflüge jeder Art (bei Nacht, Tiefen- oder Höhlentauchen). Gruppen werden sowohl bei Kursen als auch bei Tauchgängen Sonderkonditionen eingeräumt. Zur Kursteilnahme ist ein Alter von mindestens 16 Jahren und eine ärztliche Untersuchung erforderlich.

Einzigartige Orte

Die Küste von Melilla verfügt über viele Stellen, die für Tauchgänge geeignet sind. Die Chafarinas-Inseln, die Alborán-Insel oder das Mar Chica, eine Lagune im Hoheitsgebiet von Marokko, sind ideale Ziele für Tauchbegeisterte. Die beste Basis ist jedoch ohne jeden Zweifel die Gegend um Cabo Tres Forcas etwas außerhalb der Stadt. Los Farallones, Cala Blanca, La Mina oder Punta Bermeja sind wundervolle unberührte Orte mit einer vielfältigen Unterwasserwelt voller Farben und Formen sowie großem Artenreichtum.

Vielfältiges Unterwasserleben

Seesterne ganz aus der Nähe zu betrachten, sich an der Farbexplosion der Seeanemonen und Korallen zu begeistern oder von wirbellosen Lebewesen mit urzeitlichem Aussehen bevölkerte Höhlen und Spalten zu erforschen, wird zu einem faszinieren Abenteuer. Wir laden Sie ein, in ein geheimnisvolles lautloses Reich voller Schatten einzutauchen und Spalten, mit Algen und Wasserpflanzen überzogene Felsen, Bögen, Tunnel und Höhlen zu erforschen und Muränen, Riesenzackenbarsche, Dorsche, Rochen oder auch Barrakudas aus nächster Nähe zu erleben. Auch zu finden sind die Gerippe gesunkener Galionen und Kreuzer, die für immer auf dem Meeresgrund ruhen und von den warmen Wassern dieser Mittelmeerenklave umspült werden.

Ein idealer Ort zum Apnoe-Tauchen (Freitauchen) oder Schnorcheln mit Taucherbrille und Atemrohr, da schon wenige Meter unter der Wasseroberfläche die größten Schätze warten.

Weitere Informationen: Touristenbüro der Autonomen Stadt Melilla Autonome Stadt Melilla





Unerlässlich


X Zu Mobilversion wechseln