Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Komposition mit drei Werken von El Greco

Toledo


2014, ein Jahr, um El Greco kennenzulernen




Lage

Autonome Region:
Kastilien-La Mancha

Provinz / Insel:
Toledo

Toledo


Spanien feiert dieses Jahr den vierhundertsten Todestag von El Greco. Zu diesem Anlass gibt es ein breit gefächertes Ausstellungs- und Aktivitätenprogramm rund um die Malerei und Persönlichkeit von Dominikos Theotokópoulos. Die Stadt Toledo, in der El Greco 37 Jahre seines Lebens verbrachte, steht dabei im Zentrum. 


El Greco kehrt nach vierhundert Jahren nach Toledo zurück. Die Feier seines 400. Todestages im Jahr 2014 bietet dem Publikum die Chance, große Meisterwerke des Malers aus Kreta aus den wichtigsten spanischen und internationalen Museen in Toledo vereint zu sehen. Ergänzend dazu wird ein Aktivitätenprogramm mit Musikkonzerten, Theater, Tanz, Vorträgen und gastronomischen Veranstaltungen ausgerichtet.  Die offizielle Website El Greco 2014 (www.elgreco2014.com) bietet umfassende Information und die Möglichkeit, Eintrittskarten für die Ausstellungen zu erwerben.



El Greco in Toledo

Dieses Jahr der Ausstellungen wird im Februar in Toledo mit der Schau „Zeitgenössisches Toledo“ eröffnet, die Bilder der Stadt zeigt, die 2013 von dreizehn weltweit renommierten Fotografen aufgenommen wurden. Im März folgt dann ein echter Höhepunkt: „Der Grieche aus Toledo“. Im Museum Santa Cruz sind dabei unter anderem Gemälde von El Greco aus der National Gallery in London, dem Louvre und dem Metropolitan Museum of Art in New York zu sehen. Diese Ausstellung umfasst zudem weitere Werke des Malers in den sogenannten Greco-Stätten, den angestammten Orten, für die sie geschaffen wurden: die Kathedrale, die Kapelle San José, das Kloster Santo Domingo el Antiguo, das Tavera-Hospital und die Kirche Santo Tomé. Das Museum Santa Cruz ist darüber hinaus im September Sitz der Ausstellung „El Greco: Kunst und Handwerk“, bei der erstmalig mehrere Versionen von Bildern wie „Entkleidung Christi“ oder „Kreuzigung“ miteinander verglichen werden können. Dazu sind die vier Apostelserien El Grecos in derselben Stadt zu sehen. Auch die Sammlung des El-Greco-Museums ist selbstverständlich das ganze Jahr über zu besichtigen.  

El Greco 2014 außerhalb von Toledo

Der vierhundertste Todestag von El Greco bringt dessen Kunst auch in andere spanische Städte. Das Prado-Museum bietet zwei Ausstellungen: im März wird „Die Bibliothek von El Greco“ gezeigt, im Juni „El Greco und die moderne Malerei“. Gezeigt wird hier der Einfluss, den der Künstler auf die Entwicklung der Malerei im 19. und 20. Jahrhundert hatte. Dazu kommt die Wanderausstellung „Zwischen Himmel und Erde. Zwölf Visionen von El Greco vierhundert Jahre danach“. Hier wird die Präsenz von El Greco in der heutigen Kunst deutlich. Von April bis Juli ist sie im Nationalmuseum für Bildhauerei Valladolid und ab September in der Königliche Akademie der Schönen Künste von San Fernando in Madrid zu sehen.

Musik, Bühnenkunst und mehr

Die Jubiläumsausstellungen dieses Jahrs ergänzt ein umfangreiches Kulturprogramm. So füllt zum Beispiel das Festival Greco 2014 PaseArte die Straßen und Plätze von Toledo mit Theater, Tanz und Bühnenkunst. Die Monumente der Stadt dienen als Bühne für die Konzertreihe Jubiläumsmusik, während das Programm Saborea Greco Verkostungen und Weinproben sowie Spezialmenüs bietet, die für alle Besucher in den Restaurants und Hotels von Toledo erhältlich sind. Dazu kommen Vorträge, Symposien, besondere Akte und vieles mehr. Dieses Jahr gibt es keine Ausreden, wenn es darum geht, El Greco in Spanien zu entdecken.

Wichtige Werke von El Greco

Wir laden Sie ein, viele der wichtigsten Bilder des Künstlers im Detail kennen zu lernen. Genießen Sie El Greco mit dieser virtuellen Ausstellung.




Unerlässlich


X Zu Mobilversion wechseln