Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Sportgrößen als Botschafter Spaniens



Eine Fußballnationalmannschaft, die Weltmeister und Europameister ist. Eine Basketballnationalmannschaft, die es zum Europameister gebracht hat. Ein Tennisspieler, der sich 8 Roland Garros Turniere, 2 Wimbledon-Siege und olympisches Gold sichern konnte. Ein Radsportler, der die Tour de Francia und die Giro d'Italia für sich entschied. Ein Rennfahrer mit 2 Formel-1-Weltmeistertiteln. Motorradfahrer, die in allen drei Kategorien den Titel holen konnten. All das ist nur ein Teil des spanischen Sportpanoramas. Kommen Sie und erleben Sie es live mit!

Pau Gasol, Rafael Nadal, Fernando Alonso, Alberto Contador, Xavi Hernández und Jorge Lorenzo sind einige der Namen des spanischen Sports, die aufgrund ihrer Erfolge international bekannt sind. In Spanien bieten sich viele Gelegenheiten, sie in Aktion zu sehen. Darüber hinaus schlagen wir Ihnen vor, die Städte kennen zu lernen, die diese Champions groß gemacht haben, und die Orte, an denen sie für ihre späteren Erfolge trainierten.

Rafa Nadal, „der Junge“ aus Manacor

Manacor ist ein attraktiver Touristenort an der Küste von Mallorca, einer der Baleareninseln. Dort und in Palma (Mallorca) machte Rafa Nadal seine ersten Versuche im Tennis und wurde im Laufe der Zeit ein weltbekanntes Tennisidol. Und nach Manacor, nach wie vor sein offizieller Wohnort, kehrt er immer wieder zurück, um dort seine großen Erfolge zu feiern und auszuspannen. Gründe dafür fehlen dem Gewinner von Turnieren wie Roland Garros, Wimbledon, USA- und Australien-Open sowie Davis Cup sicher nicht: Strände mit kristallklarem Wasser, eine köstliche Gastronomie, ein mildes Klima, ein beneidenswertes Wassersportangebot sowie zahlreiche Golfplätze sind nur einige davon.

Weltmeister Jorge Lorenzo

Das Jahr 2010 brachte die Konsolidierung der spanische Vorherrschaft im internationalen Motorradsport mit dem Gesamt-WM-Sieg in den drei Klassen. Besonder tat sich der aus Palma stammende Jorge Lorenzo hervor, der ebefalls seiner Heimat, den Balearen, treu geblieben ist.

Wenn Sie Motorradsport lieben, können Sie Weltmeister wie Lorenzo, Pedrosa und Elías insgesamt vier Mal bei den Grands Prix von Spanien (in Jerez, Andalusien), Katalonien, der Region Valencia und Aragón erleben.

Pau Gasol und die Basketball-Europameister

Pau Gasol ist der Star und die spanische Nationalmannschaft ist Europameister im Basketball 2011 und 2009 und Weltmeister 2006. Kenner hat dies nicht überrascht, denn die spanische Basketballliga ACB liefert seit Jahren erstklassige Resultate. Besonders gute Spiele können Sie in Barcelona, Madrid, Málaga, Valencia und Vitoria sehen, Städte, die darüber hinaus ein breites Kultur- und Freizeitangebot für ein paar nette Tage bereithalten. 

Torres, Xavi, Cesc, Casillas: Stars des Fußballs

Wenn die Liga der Stars schon eine gute Visitenkarte war, dann müssen jetzt noch die verdienten Titel der Weltmeisterschaft 2010 und der Europameisterschaft 2012 und 2008 dazugezählt werden. Die Gründe für derartige Erfolge liegen auf der Hand: offensiver Qualitätsfußball, der mehr als nur sehenswert ist. In der Liga stehen Spieler wie Messi oder Cristiano Ronaldo im Vordergrund, doch in der Nationalmannschaft haben auch die einheimischen Stars ihr Talent bewiesen: Im Ausland begeistern Fernando Torres, Reina oder Silva, in Spanien selbst spielen Casillas, Puyol, Ramos, Xavi, Iniesta, Villa, Xabi Alonso und Pedro. Die spanischen Mannschaften zählen auch in diesem Jahr wieder zu den Favoriten im Kampf um den Titel der Champions League. Wenn Sie guten Fußball lieben und ein spannendes Spiel mit der richtigen Atmosphäre erleben möchten, ist das Land der Weltmeister ein hervorragendes Reiseziel.

Alonso und das einzige Land mit zwei Gran-Prix-Rennen der Formel 1

Fernando Alonso, der Formel-1-Weltmeister 2005 und 2006, wird vielfach als der beste Fahrer der Formel-1-Weltmeisterschaft angesehen. Der in Oviedo in der Region Asturien in Nordspanien geborene Rennfahrer hat es geschafft, Spanien für einen Sport zu begeistern, der dort kaum Anhänger hatte: die Formel 1. Heute ist Spanien das einzige Land, in dem zwei Gran-Prix-Rennen ausgetragen werden, der Große Preis von Spanien und der Große Preis von Europa. Das erste Rennen findet auf dem Ring von Katalonien, das zweite seit 2008 in der Region Valencia auf der spektakulären innerstädtischen Rennstrecke in der gleichnamigen Hauptstadt statt.

Spanien, Land der Radrennmeister

Der spanische Fahrradsport ist Synonym für Erfolg. Den legendären Taten von Miguel Indurain stehen die heutigen Fahrer in nichts nach: Alberto Contador hat die Tour de Francia und die Giro d'Italia gewonnen, Carlos Sastre gewann die Tour 2008, Óscar Pereiro siegte 2006, Samuel Sánchez holte olympisches Gold im Straßenrennen und Joan Llaneras olympisches Gold und Silber im Bahnradrennen … Ein Sieg nach dem anderen bestätigt, was die guten Radfahrer bereits wussten: Spanien ist ein hervorragendes Terrain zur Ausübung dieser Sportart. Und tatsächlich absolvieren diese Sieger einen großen Teil ihres Trainings in Spanien, zum Beispiel in den Pyrenäen mit Pässen wie dem von Bonaigua (Lleida), in den Gebirgen des Grünen Spaniens mit Gipfeln wie dem berühmten Alto del Angliru (Oviedo) oder in der Sierra de Guadarrama (zwischen Kastilien-León und Madrid). All diese Orte sind fester Bestandteil der klassischen Spanienrundfahrt, bei der Sie viele dieser Radfahrer live erleben können, während Sie einzigartige Naturlandschaften und Welterbestädte wie Segovia oder Córdoba kennen lernen.

Tennis, Basketball, Fußball, Automobilsport, Motorradsport und Fahrradsport sind nur einige der Disziplinen, in denen Spanien besonders erfolgreich ist. Sechs Gründe mehr, dem Land einen Besuch abzustatten. Wenn Sie diese Sportarten mögen, finden Sie in Spanien Wettkämpfe auf höchstem Niveau. Und wenn Sie sie lieber selbst ausüben, hält Spanien sowohl hochrangige Einrichtungen als auch geeignete Naturlandschaften bereit. Auch für diejenigen, die sich für ihren Lieblingssportler als Person interessieren, ist Spanien attraktiv, denn die meisten ihrer Geburts- und Heimatstädte bieten dem Besucher unzählige Möglichkeiten, ihr Idol besser kennen zu lernen und Spaß zu haben.





Unerlässlich