Lage

Madrid


Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: eine weise und ausgewogene Verbindung dieser Aspekte machen die Stadt San Lorenzo de El Escorial zu einem einzigartigen Ort, der nicht so leicht seines Gleichen findet. Die Stadt bietet zunächst schon allein optisch eine Überraschung für den Besucher, dessen übrige Sinne ebenfalls auf ihre Kosten kommen – und das nur 50 km von Madrid entfernt. El Escorial wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Jedes Kunstwerk, das auf sich hält, braucht seine Zeit um sich zu vervollkommnen. Und als solches kann San Lorenzo de El Escorial auf beinahe fünf Jahrhunderte Geschichte zurückblicken. Eine lange Entstehungszeit, die mit dem spanischen Königshaus und der Geschichte des Landes eng verbunden ist.

Als Besucher fühlen Sie sich sofort im Mittelpunkt der Geschichte, in einer Stadt, die unter der Herrschaft von Philip II. zum bedeutendsten politischen Machtzentrum Europas wurde. Auf dem Vorplatz des Bauwerks spürt man bewundernd die Nüchternheit und Harmonie, die vom Königlichen Kloster San Lorenzo ausgehen, einem Meisterwerk im spanischen Herrerianostil, das zu einem Vorbild für viele weitere später entstandene spanische und europäische Gebäude wurde. Eine weltweit einzigartige architektonische Anlage, bei der unter einem Dach Kirche, Palast, Kloster und königlicher Pantheon vereint sind.

Sie sollten das Gebäude unbedingt besichtigen. Lassen Sie sich im Innern von der großartigen Kuppel der Basilika, vom Hof der Könige und von der Pracht des Bourbonenpalasts verzaubern. Erleben Sie das einzigartige Gefühl, das durch einen Besuch der Bibliothek, in der sich 40000 Buchbände befinden, sowie durch den königlichen Pantheon, einem wunderbaren Raum aus Marmor und Jaspis, in dem die Grabstätten aller spanischen Herrscher seit dem 16. Jahrhundert untergebracht sind, ausgelöst wird.

Luxuriöse Wandteppiche, Fresken, wertvolle Kodizes und Gemälde bilden eine ungeheure und umfassende Sammlung an Kunstwerken, deren Wert unschätzbar ist. Der Besucher kommt zweifellos schnell zu dem Schluss, eines der bedeutendsten Museen auf europäischem Boden vor sich zu haben.

Das beeindruckende Gebäude wurde von dem Architekten Juan Bautista de Toledo begonnen und unter der Leitung von Juan de Herrera fertig gestellt. Es ist bewegend durch seine Größe. Das ursprüngliche Bauwerk wurde auf einer Fläche von über dreitausend Quadratmetern angelegt und strahlt in meisterlicher Verbindung Herrschaftlichkeit und Harmonie aus, zwei Elemente, die bezeichnend für das Gebäude sind.

Das Kloster ist nicht alles

Nachdem man in der Betrachtung eines der bedeutendsten architektonischen Wunder schwelgen konnte, und nach der Besichtigung der königlichen Räume sollte man unbedingt durch die Straßen und Sträßchen von San Lorenzo bummeln. Der Ort ist ein typisches Gebirgsstädtchen, dessen Häuser weitgehend aus Granit und Schiefer erbaut wurden.

Hier finden sich herrschaftliche Hausfassaden und stille Plätze, an denen man Einkäufe erledigen kann. Es gibt im Ort auch unzählige Restaurants, in denen Sie die schmackhafte regionale Gastronomie entdecken können oder, wenn Sie das lieber möchten, können Sie auch einfach nur in Ruhe einen Kaffee an einem der vielen Straßencafés des Städtchens trinken.

Jeden Moment spürt man die großartige Atmosphäre, die vom Real Sitio de San Lorenzo, vor allem in den Sommermonaten, ausgeht. Dann nämlich füllt sich das Städtchen mit Studenten und wird herausgeputzt, um die Sommerkurse der Universität Complutense von Madrid aufzunehmen.

Ein Ausflug, der alles bietet

San Lorenzo de El Escorial hält für Sie aber noch viele weitere Überraschungen bereit. Der Berg Abantos und die Sierra de Guadarrama bieten einen unvergleichlichen Rahmen, in dem Sie Ihren Lieblingssport ausüben können: Wanderungen, Klettern, Ausflüge zu Pferd oder mit dem Fahrrad… Sie werden hier unendlich viele Wege finden; darunter den Naturwanderweg im Herrería-Wald, der ihnen die gleichen landschaftlichen Schönheiten erschließt, die schon vor Jahrhunderten Karl III. auf seinen Jagden genießen konnte. Die Umgebung ist einzigartig und wurde neben dem Kloster von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Es ist daneben auch noch möglich die schönen kleinen Paläste, die Casita de Abajo und die Casita del Infante zu besichtigen oder den schönsten Blick über die Stadt vom berühmten Sitzplatz Philipps II. aus zu bewundern. Von dieser Stelle aus leitete und überwachte der Monarch einst die Bauarbeiten des königlichen Klosters.

Natur, Geschichte, Kunst und Kultur finden sich alle an einer einzigartigen und sehenswerten Anlage, die mit ausgezeichneten Zufahrtswegen versehen ist. Man kann sowohl über die Landstraße als auch mit dem Nahverkehrszug anreisen und einen unvergesslichen Ausflug von Spaniens Hauptstadt aus unternehmen. Die Reise ist bequem und schnell; das Ziel liegt in nächster Nähe zu Madrid. Sie treffen hier auf ein einzigartiges architektonisches Wunder – eine Stadt für Könige.



War Ihnen diese Information nützlich?





UNTERNEHMUNGEN IN SPANIEN BUCHEN SIE HIER IHR ERLEBNIS


Mehr Erlebnisse im Reiseziel anzeigen



X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaBarcelonaMadridCórdobaMálagaValenciaA CoruñaCádizGranadaHuescaCáceresKantabrienGuipúzcoa - GipuzkoaAlicante - AlacantPontevedraMurciaLleidaLa RiojaAsturienCastellón - CastellóVizcaya -VizkaiaToledoGironaLugoÁlava - ArabaJaénBurgosAlmeríaTarragonaHuelvaLeónTeruelÁvilaSalamancaSegoviaCiudad RealZaragozaValladolidCuencaBadajozNavarraZamoraPalenciaOurenseSoriaAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaGran CanariaTeneriffaFuerteventuraLa GomeraEl Hierro