Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Lage

Autonome Region:
Katalonien

Cataluña


Steigen Sie in den Sattel und seien Sie auf viel Spaß gefasst. Der Pferdetourismus ist eine sportliche Aktivität, die Sie zu den ursprünglichsten Landschaften Kataloniens bringt. In dieser Gegend im Nordosten Spaniens erwarten Sie Berge, Vulkane, Täler, Strände und vieles mehr. Das alles zu Pferd kennen zu lernen ist ein echtes Abenteuer.

Wer die Natur aus nächster Nähe erfahren möchte, kann dies auf dem Rücken eines Pferdes erleben. Spanien bietet Ihnen in vielen Regionen des Landes zahlreiche Möglichkeiten zu Ausritten in die freie Natur. Katalonien ist eines dieser Gebiete. In dieser direkt an der Mittelmeerküste gelegenen Region gibt es viele überraschende und wenig besuchte Landstriche zu entdecken. Buchen Sie einen Ausritt mit Freunden oder der Familie und entdecken Sie eine originelle und unterhaltsame Form des Reisens.

Reiter im Galopp

In Katalonien gibt es zahlreiche Unternehmen, Reitschulen und Reitställe, weshalb ein Reiturlaub nicht schwer zu organisieren ist. Die Möglichkeiten reichen von mehrstündigen Ausritten über Tagesausflüge bis hin zu einwöchigen Programmen. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern, denn für alles Notwendige wie Ausrüstung, Unterkunft, Reitlehrer und natürlich Sattelzeug wird gesorgt. Im Allgemeinen wird Ihnen vor dem Ausritt das Aufzäumen der Pferde gezeigt und Sie erhalten praktische Hinweise zu ihrer Behandlung. Ihre Kleidung sollte bequem sein. Sie sollten Reithosen oder weite Hosen ohne Innennähte sowie Reitstiefel und einen Helm tragen.

Zu Ihrer Wahl stehen sowohl Aktivitäten für erfahrene Reiter als auch für Anfänger. Je nach Schwierigkeitsgrad und den Anforderungen des Terrains ist jedoch in einigen Fällen Reiterfahrung unbedingt erforderlich. Deshalb erteilen die meisten Reitställe auch Reitstunden für Anfänger und Fortgeschrittene. Nach dieser Vorbereitung ist es Zeit für den Ausritt. Unterwegs zeigt Ihnen der Führer die besten Stellen zum galoppieren und anderen, wo sich der Trab besser eignet.

Was man sehen sollte

Wege für Ausritte finden Sie in ganz Katalonien. In der Provinz Tarragona bietet sich beispielsweise die Umgebung des Klosters von Poblet an, ein zum UNESCO-Welterbe erklärtes Ensemble mit den Wäldern, Weinbergen und Bergen der Naturlandschaft von Poblet, aber auch die Route der Zisterzienserklöster, die bis nach Santes Creus und Vallbona de les Monges führt.

In der Provinz Barcelona lohnt es sich, die Mondlandschaft des Garraf-Massivs, die üppige Umgebung des zum Biosphärenreservats erklärten Naturparks Montseny oder den vom 12. bis 14. Jahrhundert verwendeten Weg Camí dels Bons Homes kennen zu lernen. In der Provinz Girona sollten Sie die Route der Vulkane im Naturpark La Garrotxa mit den Stränden des Ortes Pals an der Costa Brava erkunden, die durch Berge und mittelalterliche Dörfer führt. In den Pyrenäen von Lleida sind Ausritte durch die Gegend des Val d’Aran und des Alt Urgell möglich. Die Route durch das Voltors-Tal oder entlang der romanischen Kunst von El Ripollés sind weitere Optionen.

Die an dieser Stelle aufgezeigten Möglichkeiten sind nur einige der vielen Reitausflüge, die Sie in Katalonien machen können. Am besten wenden Sie sich an die Fremdenverkehrsbüros der jeweiligen Gegend, wo man Sie über alle Möglichkeiten und Reitställe informieren wird, die zu Ihrer Verfügung stehen. Die Routen zu Pferd vereinen Natur, Sport und Spaß. Was will man mehr?

Weitere Informationen:Aktivtourismus in Katalonien





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln