Caminito del Rey: der ehemals gefährlichste Weg der Welt




Lage

Málaga


Bis vor kurzem galt dieser fast 8 Kilometer lange Weg in der Nähe von Málaga (Andalusien) als einer der gefährlichsten der Welt. Heutzutage ist die Route komplett wiederhergestellt und befestigt und wurde sogar für die Erhaltung von Kulturerbe mit dem Europa-Nostra-Preis ausgezeichnet. Doch auch wenn sie jetzt sicherer ist, gibt es doch eine Sache, die sich nicht geändert hat: die einmalige Erfahrung, über Stege zu gehen, die über mehr als 100 Meter hohe Schluchten gebaut wurden. Machen Sie eines der besten Selfies Ihres Lebens. Diese Blicke werden Sie nie vergessen.

Wenn Sie sich entschließen, diese Tour zu machen, gibt sicherlich ein paar Dinge, die Sie wissen möchten. Zur Orientierung: Von dieser Route in Südspanien aus kann man die Gemeinden Ardales und Alora erreichen (fragen Sie dort beim Fremdenverkehrsbüro nach Informationen). Die Strecke führt durch die Naturlandschaften der Schlucht Desfiladero de los Gaitanes, durch die – teilweise in 700 Metern Tiefe - der Guadalhorce verläuft. Die Panorama-Aussicht, die diese durch den Fluss geschaffene, natürliche Schlucht bietet, wird Sie begeistern. 4,8 Kilometer der Gesamtlänge des Klettersteigs sind Zugangswege und 2,9 Kilometer Stege. In dieser Gegend gibt es viele Pflanzen- und Tierarten (Bergvögel wie Schmutzgeier, Gänsegeier und Adler, der Iberiensteinbock, der Fuchs, der Siebenschläfer u.v.m.). Mit etwas Glück bekommen Sie einige davon zu sehen.



Warum der Caminito del Rey?

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts sollte ein Kanal von den Stauseen des Nordens bis nach El Chorro gebaut werde, um das Gefälle für ein Wasserkraftwerk nutzen zu können. Dazu war ein Weg notwendig, der die Wartung dieses Kanals gestattete. Da dieser von König Alfonso XIII. eingeweiht wurde, erhielt er den Namen „Caminito del Rey“ oder Weg des Königs. Die Fülle der jungsteinzeitlichen Fundstätten belegt die Präsenz des Menschen in diesem Naturschutzgebiet jedoch bereits seit prähistorischen Zeiten.

Wie lange braucht man für die Strecke?

Planen Sie Ihre Zeit gut, denn es handelt sich um einen Zielwanderweg. Eine Strecke ist in 4 bis 5 Stunden zu bewältigen. Zwischen dem nördlichen und dem südlichen Eingang der Route verkehrt jedoch auch ein Shuttlebus.

Muss man Eintrittskarten kaufen? Anreise

Ja, es müssen Eintrittskarten gekauft werden, die Sie aber auf der offiziellen Website reservieren können. Auf dieser Seite finden Sie auch nützliche Empfehlungen für die Strecke und Informationen über offizielle Termine und Anfahrt (außer mit dem Auto können Sie auch mit dem Zug anreisen, da der Bahnhof von El Chorro an der Strecke Málaga-Sevilla in der Nähe des Wegs liegt).

Und nach dem Caminito?

Wo Sie schon einmal in der Gegend sind, empfehlen wir Ihnen, die Regionen Guadalteba und Antequera sowie das Guadalhorce-Tal zu besuchen. Wenn Sie weiterhin aktiv sein möchten, können Sie Anbieter testen, die Wassersportaktivitäten auf den nahe gelegenen Stauseen veranstalten, oder einige Tagesetappen des großen Wanderwegs von Málaga zurücklegen. Und wenn Sie es etwas städtischer und kultureller lieben (oder je nach Jahreszeit ein Bad am Strand vorziehen), erinnern wir Sie daran, dass die Stadt Málaga weniger als 50 Kilometer entfernt ist.



War Ihnen diese Information nützlich?





UNTERNEHMUNGEN IN SPANIEN BUCHEN SIE HIER IHR ERLEBNIS




X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridMálagaCórdobaA CoruñaHuescaGranadaValenciaBarcelonaCádizCastellón - CastellóCáceresAlicante - AlacantMurciaLa RiojaLleidaAsturienKantabrienPontevedraGuipúzcoa - GipuzkoaVizcaya -VizkaiaLugoToledoBurgosAlmeríaÁlava - ArabaÁvilaTarragonaJaénTeruelGironaHuelvaLeónSalamancaCiudad RealSegoviaZaragozaBadajozNavarraCuencaValladolidZamoraPalenciaSoriaOurenseAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares IbizaMallorcaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaTeneriffaFuerteventuraGran CanariaLa GomeraEl Hierro