Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Nördlicher Jakobsweg, Etappe 02: Donostia/San Sebastián - Zarautz


Route



Diese Etappe geht über...

Donostia/San Sebastián, Igeldo, Orio, Zarautz

Hervorzuhebende Reiseziele

Beschreibung

Route gehört zu:
Jakobsweg

Bezeichnung der Strecke:
Nördlicher Jakobsweg

Entfernung:
22,80 km

Fortbewegungsart
  • Mit dem Fahrrad

  • Zu Fuß

Wichtigste Schwierigkeiten
Von der Höhe des Meeresspiegels am Strand von Ondarreta geht es hinauf bis in eine Höhe von 325 Metern in Venta de Orio. Der Höhenunterschied ist besonders beim Anstieg nach Igeldo spürbar, da die Entfernung zwischen den beiden Orten nur 12 Kilometer beträgt. Nach einem steilen Abstieg auf der gepflasterten Straße im Stadtviertel San Nicolás kommt man zur Brücke der Straße N-634. Auf dieser Straße geht es weiter bis zu einer lokalen Landstraße, die über das Viadukt der Schnellstraße A-8 führt.

Flora, Fauna und Pflanzungen
Entlang dieser ganzen Strecke kann der Pilger die Wildpflanzen und Meeresflora bewundern, denn der Weg verläuft direkt an den Klippen entlang. Unter den Bäumen ist besonders auf die Erdbeerbäume mit ihren charakteristischen Früchten hinzuweisen, ebenso wie auf die Radiatakiefern, die Strandkiefern, die Eukalyptusbäume und vor allem die Eichen, mit denen früher ein großer Teil des Baskenlandes bewachsen war. Die Weinstöcke, die, geschützt vor den Nordwestwinden, an den Berghängen in Küstennähe angebaut werden, formen das Landschaftsbild und liefern die Trauben für den Txakoli, einen jungen, frischen und fruchtigen Weißwein mit blumigem Aroma, der gleich im ersten Jahr getrunken werden sollte.

Kunsthandwerksprodukte
Die Arbeit der Handwerkskünstler ist eng verbunden mit dem baskischen Volk und seiner Kultur. Sie bringt die Bräuche und Lebensformen der Vorfahren zum Ausdruck, ist aber gleichzeitig auch offen für neue Vorschläge. www.ereintza.com www.gabiltza.org

Gastronomieprodukte und Desserts
Von den Gemüseäckern in den Dörfern gelangen die Erzeugnisse ganz frisch in die einheimischen Küchen. Bohnen, junge Erbsen, Frühlingszwiebeln und Tomaten krönen die Gerichte, zusammen mit der sog. „Pantxineta“, ein Beispiel für die erlesenen Konditoreiwaren.