Biosphärenreservat La Mancha Húmeda




Kontaktdaten

(Kastilien-La Mancha)
Tel.:+34 926528116
Tel.:+34 926693118

Lage

Biosphärenreservat La Mancha Húmeda

  • x

    Biosphärenreservat, UNESCO-Anerkennung bestimmter Naturräume.




Beschreibung

Im Herzen von Kastilien-La Mancha

Seit 1980 bilden der Nationalpark Tablas de Daimiel, der Naturpark Lagunas de Ruidera und die Übergangszone zwischen beiden Schutzgebieten ein Biosphärenreservat. 2014 vergrößerte die UNESCO den geschützten Bereich von „La Mancha Húmeda“ auf mehr als 400.000 Hektar.

Dieses Biosphärenreservat befindet sich im Herzen von Kastilien-La Mancha und umfasst die beiden Naturschutzgebiete Lagunas de Ruidera und Tablas de Daimiel. Beide Parks besitzen zusätzlich den Status eines SPA-Vogelschutzgebiets und eines Feuchtgebiets von internationaler Bedeutung im Sinne der Ramsar-Konvention. Die Tablas de Daimiel bestehen aus Sumpfgebieten zwischen den Flüssen Guadiana und Cigüela, die einen perfekten Lebensraum für eine Vielzahl von Wasservögeln darstellen. Hervorzuheben sind einige Inseln wie Pan, Algeciras und Amos, die von See- und Wasserpflanzen wie Schilf, Binsen und Rohrkolben umgeben sind. Die einzigen vorhandenen Bäume sind Tamarisken. Haubentaucher, Stockenten, Reiher und Turmfalken teilen sich diesen Lebensraum unter anderem mit Wieseln, Ottern und zahlreiche Amphibien. Die Lagunas de Ruidera dagegen befinden sich im Tal des Guadiana-Oberlaufs. Diese Abfolge von natürlichen Dämmen weist eine interessante Pflanzengemeinschaft und eine Vielzahl von Vögeln auf, unter denen die Wasservögel besonders herauszustreichen sind. Diese Wasserläufe sind durch Rieselfälle und Sickerwasser im Untergrund miteinander verbunden und bilden eine Umgebung von großem landschaftlichem Interesse. In unmittelbarer Nähe gedeihen Steineichen und spanischer Wacholder, die mit zunehmender Feuchtigkeit Ulmen und Pappeln weichen. Die Lagunen umgeben Schilfrohr, spanisches Rohr, Rohrkolben und Binsenschneide. Stockenten, Blässhühner und Enten bilden den ornithologischen Kernbestand des Feuchtgebiets, während der mediterrane Wald von Kaninchen, Turteltauben, Rebhühnern und Füchsen bevölkert ist. Die häufigsten Fische sind die Barben.

Gemeinden

Ciudad Real (Kastilien-La Mancha)

Daimiel, Ruidera


  • Art des Naturraums Biosphärenreservat
  • Fläche 418000 Hektar

Karte

Zugänge und Umgebung

Kulturelle Information

In dieser Gegend von Kastilien-La Mancha sind interessante traditionelle Siedlungen erhalten. Sehr zu empfehlen ist deshalb ein Besuch in Orten wie Almagro, Valdepeñas, Villanueva de los Infantes, Ossa de Montiel und Alcázar de San Juan.

Umweltinformation

La Mancha Húmeda ist das wichtigste kontinentale Feuchtgebiet der Iberischen Halbinsel und dient einer vielfältigen Stand- und Zugvogelwelt als Lebensraum.

Besucherinformation

Nationalpark Tablas de Daimiel. Von Ciudad Real aus erreicht man Daimiel über die Landstraße N-420, von Manzanares aus über die N-430. 11 Kilometer vor der Ortschaft Daimiel nimmt man den asphaltierten Weg bis zum Informationszentrum des Parks Las Tablas de Daimiel. Anfahrt zu den Lagunas de Ruidera. Von Ciudad Real aus: bis Manzanares über die N-IV, dann über die Landstraße N-430 über Membrilla, La Solana, Alambra und Ruidera. Ab Albacete: auf der Landstraße N-430 über Barrax, Munera, Sotuélamos, Ossa de Montiel und Ruidera.



Weitere Informationen



X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridCórdobaBarcelonaMálagaValenciaA CoruñaGranadaCáceresCastellón - CastellóLleidaLugoMurciaHuescaPontevedraVizcaya -VizkaiaLa RiojaCádizKantabrienAlicante - AlacantBurgosGuipúzcoa - GipuzkoaToledoAlmeríaAsturienJaénÁlava - ArabaTarragonaHuelvaÁvilaTeruelLeónZamoraZaragozaSalamancaCiudad RealGironaSegoviaNavarraBadajozCuencaValladolidOurenseSoriaPalenciaAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias Gran CanariaLa PalmaLanzaroteTeneriffaLa GomeraFuerteventura