Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Lage

Parque Natural de Cuenca de Tejeda



Beschreibung

Die Formen der Erosion

Der park im mittleren Westen der Insel Gran Canaria ist von hohem biologischen und landschaftlichen Wert.

Die beeindruckende Erosion, die das Tejeda-Gebiet ausmacht, verleiht ihm hohen geomorphologischen Wert, zu dem zusätzlich die Flora und Fauna kommen. An Vegetation sticht der Pinienwald sowie, im Flussbett der Schlucht, die Weiden, Kresse, Binsen, Röhrichte oder Rohrkolben hervor. Außerdem finden sich Kratzdisteln, Wolfsmilchgewächse (tabaibas dulces) und Tajinastes. An Fauna sind in erster Linie die kanarischen Echsen und Eidechsen neben typischen Vögeln dieses Landstrichs wie Seidenreihern, Möwen oder Sturmtaucher zu nennen.

Gemeinden

Gran Canaria (Kanarische Inseln)

Tejeda


Art des Naturraums
Naturpark

Fläche
7097 Hektar

Karte

Zugänge und Umgebung

Kulturelle Information

In Tejeda können archäologische Reste wie Grabhöhlen, Ritzbilder, Malereien und Häuser zu besichtigen.

Umweltinformation

Die Tejeda-Senke liegt verborgen in einem so genannten Einsturzkrater ('Caldera'), der aus der Wasser- und Vulkanerosion hervorgegangen ist. Es gibt große aufgeforstete Kanarische Kiefernwälder.

Besucherinformation

Auskünfte über die Gegend erteilt die Aussichtswarte und Besucherzentrum Degollada de Becerra.



X Zu Mobilversion wechseln