Blühende Kirschbäume im Jerte-Tal. Cáceres © Turismo de Extremadura.

Natur

Die Natur besitzt in Spanien einen wahrhaft privilegierten Status. In dem Land, das bezüglich der Zahl der von der UNESCO zu Biosphärenreservaten erklärten Gebieten an zweiter Stelle steht, finden Naturfans alles, was das Herz begehrt: Seen, Berge, Vulkane, Marschen, Wälder, Täler, Schluchten… Die landschaftliche Vielfalt in Spanien ist immer wieder für eine Überraschung gut. Lassen Sie den Alltag hinter sich und atmen Sie tief durch.





Naturräume

Nationalparks

Berge und Feuchtgebiete, Strände und Wälder, Seen und Vulkane... Die Nationalparks Spaniens zeichnen sich durch ihre Vielfalt und durch ihren eindrucksvollen Artenreichtum aus. Möchten Sie sie eingehender kennen lernen?

  • Teide-Nationalpark.

    Teide-Nationalpark.

  • Nationalpark Sierra Nevada.

    Nationalpark Sierra Nevada.

  • Nationalpark Timanfaya.

    Nationalpark Timanfaya.


  • Nationalpark des Cabrera-Archipels.

    Nationalpark des Cabrera-Archipels.

  • Nationalpark Garajonay.

    Nationalpark Garajonay.

  • Nationalpark Caldera de Taburiente.
    ©

    Saúl Santos. Patronato de Turismo de La Palma

    Nationalpark Caldera de Taburiente.

Alle Nationalparks ansehen

Biosphärenreservate

Die Biosphärenreservate in Spanien sind Orte, wo Schönheit und Zauber der Natur auf ganz besondere Weise spürbar werden. Entdecken Sie, welche Naturräume der UNESCO-Liste angehören.

  • Nationalpark Sierra Nevada.

    Nationalpark Sierra Nevada.

  • Naturpark Sierra de Grazalema.

    Naturpark Sierra de Grazalema.

  • Naturpark Sierra de Las Nieves.

    Naturpark Sierra de Las Nieves.


  • Naturpark Montseny.

    Naturpark Montseny.

  • Biosphärenreservat Valles de los Ríos Leza, Jubera, Cidacos y Alhama.

    Biosphärenreservat Valles de los Ríos Leza, Jubera, Cidacos y Alhama.

  • Biosphärenreservat von Babia.

    Biosphärenreservat von Babia.

Alle Biosphärenreservate ansehen

CETS-Ökotourismus

Ökotourismus. CETS-Anerkennung (Europäischen Charta für Nachhaltigen Tourismus) bestimmter Naturräume.

  • Naturpark Alto Tajo.

    Naturpark Alto Tajo.

  • Nationalpark Sierra Nevada.

    Nationalpark Sierra Nevada.

  • Naturpark Sierra de Grazalema.

    Naturpark Sierra de Grazalema.


  • Naturpark Sierra de Las Nieves.

    Naturpark Sierra de Las Nieves.

  • Parque Natural de la Sierra de Hornachuelos.

    Parque Natural de la Sierra de Hornachuelos.

  • Naturpark Sierra de Aracena y Picos de Aroche.

    Naturpark Sierra de Aracena y Picos de Aroche.

Alle CETS-Räume ansehen

Schauhöhlen

Mit mehr als 10 000 bekannten und erforschten Höhlen besitzt Spanien unter der Erde ein Naturerbe von unschätzbarem Wert. Einige dieser unterirdischen Schatzkammern sind öffentlich zugänglich und stehen Besuchern offen.

  • Höhle El Puerto. Calasparra.

    Höhle El Puerto. Calasparra.

  • Höhle von Covalanas. Ramales de la Victoria.

    Höhle von Covalanas. Ramales de la Victoria.

  • Höhle Hornos de la Peña. San Felices de Buelna.

    Höhle Hornos de la Peña. San Felices de Buelna.


  • Höhle El Chufín. Rionansa.

    Höhle El Chufín. Rionansa.

  • Höhle der Burg von Puente Viesgo. Puente Viesgo.

    Höhle der Burg von Puente Viesgo. Puente Viesgo.

  • Höhle El Soplao. Rionansa.

    Höhle El Soplao. Rionansa.

Alle Schauhöhlen ansehen

Weitere Naturgebiete

In Spanien finden Sie unzählige geschützte Naturgebiete. Gegenden, die Sie gesehen haben sollten und wo Sie sich wie neu geboren fühlen werden.

  • Ökopark Trasmiera.

    Ökopark Trasmiera.


  • Naturpark Aigüamolls de L'Empordà.

    Naturpark Aigüamolls de L'Empordà.

Alle Naturräume ansehen


In Autonomen Regionen finden




X Zu Mobilversion wechseln