Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Kantabrien

Cantabria


Beschreibung

Dieser Fisch gilt als einer der 'hässlichsten' der Welt - doch hinter diesem Aussehen verbirgt sich ein Fleisch, das zu den feinsten und exquisitesten zählt. In der spanischen Gastronomie findet er erst seit kurzem Anerkennung.

Das wenig gefällige Äußere dieses Fischs war bis vor kurzem ein Hindernis bei seiner Anerkennung in der Küche. Seine Anerkennung in der spanischen Gastronomie ist dem Rezept für Pastel de Cabracho (Meersaukuchen) von Arzak zu verdanken. Dieser Koch schuf eine Innovation, indem er den Fisch zu mehr als nur zum Kochen einer Suppe verwendete. Der mittelgroße Fisch ist rund 35 - 40 cm groß und wiegt zwischen 1,5 und 2 kg. Er hat einen gedrungenen Körper, einen großen Kopf und Stacheln. Auch seine Farbe ist sehr charakteristisch: sie schwankt von braun zu rötlich und gelb, wobei der Fisch mit rötlichen Flecken gesprenkelt ist. Die Meersau gehört zur Familie der Drachenköpfe. Ihr Fleisch ist sehr fein und schmackhaft. Er ist frisch oder tiefgekühlt erhältlich.

Weitere Informationen

Produktinformation

Art des Produkts:
Fisch

Saison:
Ganzjährig.

Herkunft:
Diese Art lebt im Mittelmeer und im Ost-Atlantik, also auch im Kantabrischen Meer.

Empfohlenes Getränk:
Weißweine und Cava (Schaumweine).

Einkaufsratgeber:
Meersau lässt sich in den meisten Fischgeschäften in Kantabrien und im Baskenland finden.

Rezepte:
Fischsuppe

Nährwertangaben

Energie:
Bajo

Cholesterin:
Bajo

Bemerkungen:
Reich an Phosphor.




Mit diesem Produkt können Sie...



Das könnte Sie interessieren




X Zu Mobilversion wechseln