Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Andalusien

Andalucía


Beschreibung

Fast alle Bodegas von Jerez stellen dieses wegen seines Geschmacks und Aromas hoch geschätzte Destillat her.

Dieser Brandy wird mit Weinbrand aus Sherry hergestellt - und zwar in der gleichen Gegend, in der auch der Sherry-Wein produziert wird. Der Weinbrand wird einem Reifungsprozess unterzogen, der in Eichenholzfässern stattfindet und zwischen sechs Monaten und drei Jahren dauert. Je nach Reifungsdauer werden drei Arten von Brandy unterschieden: Solera, Solera Reserva und Solera Gran Reserva. Der Alkoholgehalt der Brände schwankt je nach Art zwischen 36% und 45%, wobei sie alle eine sehr geringe Menge an flüchtigen Substanzen enthalten. Seinen ausgeprägten Charakter verdankt der Brandy seinem besonderen Herstellungsprozess, seiner Reifung in den typischen, Soleras genannten Fass-Systemen und vor allem den charakteristischen klimatischen Gegebenheiten des Anbaugebiets von Jerez. Der Brandy ist ein exzellenter Abschluss für ein gutes Essen.

Weitere Informationen

Produktinformation

Art des Produkts:
Andere

Saison:
Ganzjährig.

Herkunft:
Er wird in den Bodegas hergestellt, die unter den Schutz der D.O. (Herkunftsbezeichnung) Vinos Jerez / Sherry fallen.

Sorten:
Je nach Reifungsdauer des Weinbrands werden drei verschiedene Sorten unterschieden:

Solera:
Alter über 6 Monate. Aromatisch und wohlig im Geschmack.

Solera Reserva:
Mindestens 1 Jahr alt. Elegantes, beständiges Aroma. Ausgeglichener und anhaltender Geschmack.

Solera Gran Reserva:
Mindestens 3 Jahre alt. Intensives und beständiges Aroma, intensiv und anhaltend im Geschmack, leicht und harmonisch.




Mit diesem Produkt können Sie...



Das könnte Sie interessieren




X Zu Mobilversion wechseln