In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Kastilien-La Mancha



Beschreibung

Alajú ist eine Süßspeise mit uralter Tradition in Spanien, deren Ursprung in der Maurenzeit liegt.

Der Alajú besteht aus einer Honigmasse, die mit Mandeln, Walnüssen oder Pinienkernen gekocht wird, geröstetem Paniermehl und Gewürzen wie Zimt, Nelken oder Kümmel. Diese Mischung wird zwischen zwei Oblaten gegeben, sodass man einen ungefähr fingerdicken Fladen von exquisitem Geschmack erhält. Sein Verzehr ist typisch für die Weihnachtszeit, doch ist Alajú das ganze Jahr über erhältlich.

Weitere Informationen

Produktinformation

Art des Produkts:
Andere

Saison:
Besonders an Weihnachten.

Herkunft:
Alajú wird in der gesamten Region Valencia hergestellt. Besonders hohe Qualität hat der aus der Ortschaft Utiel. Darüber hinaus wird er in der angrenzenden Provinz Cuenca produziert, wo er großes Ansehen genießt.

Rezepte:
'Alajú' (Honigkuchen)

Nährwertangaben

Energie:
Hoch

Cholesterin:
0

Bemerkungen:
Reich an Kohlehydraten.




Das könnte Sie interessieren




X Zu Mobilversion wechseln