Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Verschiedene Produkte Immer bekannter und fast schon das Prestige einer Institution erlangend, sind die Kartoffeln von Sa Pobla, die inseleigenen "blonden" Paprika, auch 'pimientos rubios isleños' genannt, die 'zanahoria morada' (violette Mohrrübe) sowie andere Produkte aus dieser Gegend. Jedoch darf man die Meeresfrüchte und Fleischsorten nicht vergessen, die einen Hauptbestandteil der balearischen Ernährung darstellen. Die traditionelle Küche der 'Illes Balears', der Balearischen Inseln, hat ihren Ursprung im intensiven Fischfang und Obst- und Gemüseanbau, bevor auf den Inseln der Tourismus zu blühen begann. Das Schwein und die Languste waren die wahren Könige der balearischen Gastronomie. Die Wurstwaren dieser Inselgruppe, vor allem die 'sobrasada', eine streichfähige Paprikawurst mit der Geographisch Geschützten Angabe (GGA/IGP- 'identificación geográfica protegida') 'Sobrassada de Mallorca', haben ebenso ihren berechtigten ausgezeichneten Ruf erhalten. Das gleiche gilt für den Fisch, der hier sehr schmackhaft und abwechslungsreich ist und häufig zur Bereitung von Fischfonds ('caldos') benutzt wird.
Der Reisende kann bei seinem Aufenthalt auf den Balearischen Inseln Gerichte probieren wie Fischsuppe (ein traditioneller balearischer Fisch ist der 'chanquete jonquillo' oder Glasgrundel), Kaninchen mit Zwiebel, Ente mit Oliven, und die vorzüglichen 'Cocas', eine Art Pizza, die es in vielfältige Zubereitungsarten, sei es deftig oder süß, gibt. Man sollte auf keinen Fall die Gelegenheit verpassen sich von einem Teller Reis mit Teufelskrabbe oder dem berühmten 'Cabracho a las Finas Hierbas' (Drachenkopf mit Kräutern) verwöhnen zu lassen oder sogar eine Wintersuppe, die 'Sopa de Invierno', zu essen, wenn das Wetter dazu einlädt. Ein absoluter Luxus auf Menorca ist die 'Caldereta de Langosta' (Langusteneintopf), die als Vorspeise gedacht ist, aber zur Hauptspeise wird, wenn man nachnimmt. Jede Insel dieses Archipels hat ihre eigene, einheimische Speisekarte.

'Ensaimadas' und andere Köstlichkeiten Der perfekte Abschluss jeglichen Essens und ein absolutes Muss sind die hervorragenden Desserts dieser Region. An Angebot sollte es nicht fehlen: die 'Cazuela de Requesón', ist die Milchspeise schlechthin, ebenso empfehlenswert ist die 'Coca de Albaricoques', ein süßer Aprikosenfladen. Nicht zu vergessen sind die traditionelle und weltberühmte Hefeschnecke, die Ensaimada (mit GGA/IGP 'Ensaimada de Mallorca') oder die typischen kleinen Biskuitkuchen namens 'Quartos', Teigtaschen wie der 'Rubiol', oder Gebäck wie der 'Crespell', sowie der 'Flaó', eine Quark-Honig-Speise und der 'Gató de Almendra' (Mandelkuchen).

Schnäpse und Fruchtliköre Um all diese köstlichen Desserts zu begleiten oder sogar zum Aperitif, verfügen die verschiedenen Inseln über ein breitgefächerte Angebot an traditionellen Likören, unter denen der 'Palo de Mallorca' (mit Geografisch Geschützter Angabe/ IGP 'Palo de Mallorca'), die 'Herbes Mallorquines', der 'Gin de Menorca' (GGA/IGP 'Gin de Menorca'), die 'Herbes Eivissenques' (GGA/IGP 'Herbes Eivissenques') und der aromatische 'Frígola'-Likör hervorzuheben sind.

Weine und Restaurants Was den Wein angeht, so verfügt das Balearische Archipel heute über zwei Herkunftsbezeichnungen (D.O.): Binissalem und Pla i Llevant de Mallorca, Exponenten einer Weinkultur, die sich auf diesen Inseln über tausend Jahre lang entwickelt hat und wo der Rotwein sich dem Weiß- oder Roséwein gegenüber behauptet hat. Bemerkenswert ist auch die Geografisch Geschützte Angabe 'Vins de la Terra d’Eivissa', dessen Qualitätssiegel die auf Ibiza produzierten Weine erhalten, und die bei Weinliebhabern große Begeisterung hervorrufen.
Wer auf diesen Inseln zu Gast ist und gerne die balearischen Produkte und Küche kennenlernen möchte, sollte das Lokal Tristán besuchen, dessen elegante Restaurant-Terrasse und kreative Speisekarte ihm zwei wohlverdiente Sonnen im CAMPSA Führer eingebracht haben, oder einen Tisch im Restaurant Ses Rotges reservieren, das die gleiche Auszeichnung besitzt. Weitere exzellente Lokale mit jeweils einer Sonne im CAMPSA Führer sind Flanigan, berühmt für seinen feinen Apfelkuchen; Koldo Royo oder der Jardí Marivent (bestätigen ob es noch geöffnet ist).

X Zu Mobilversion wechseln