GR 24: Senderos de Calatayud, Daroca y Gallocanta (Wanderwege von Calatayud, Daroca und Gallocanta)


Kontaktdaten

Zaragoza  (Aragonien)
Federación Aragonesa de Montañismo ( Aragonischer Bergsportverein). Zaragoza
fam@fam.es
www.fam.es
Tel.:+34 976 22 79 71
Fax:+34 976 21 24 59

Lage

Zaragoza

Beschreibung

Der GR 24 ist eine Wanderung durch das Iberische Gebirgsland Aragoniens und zugleich eine Verlängerung des GR 90, zu dem in Daroca Verbindung besteht.

Der Weg führt bis zum See Laguna de Gallocanta hinauf und stößt, nachdem er das hochgelegene Ödland von Teruel durchquert hat, auf der Höhe von Peracense auf den GR 10 (Senderos de Albarracín y Javalambre). Einer der größten Reize dieses Wanderwegs ist der bereits erwähnte See Laguna de Gallocanta. Dieser Salzwassersee ist eines der bedeutendsten Feuchtgebiete Europas. Neben den autochthonen Arten und den zahlreichen Endemiten ist dieses einzigartige Ökosystem vor allem wegen der Anwesenheit zahlreicher Zugvögel bemerkenswert. Daher sind die Monate von November bis Februar am besten für die Wanderung geeignet, denn in dieser Zeit ist die Lagune für Kraniche und andere Zugvogelarten ein wichtiger Rastplatz und Überwinterungsort. Die Klammen des Flusses Piedra sind ein weiteres eigentümliches und gut erhaltenes Ökosystem dieser Gegend. Im Schutz der tiefen, felsigen Abhänge ist eine sehr interessante Flora und Fauna entstanden, wobei die bedeutende Gänsegeier-Kolonie besonders bemerkenswert ist. In einem Teil der Klammen können Liebhaber des Kletterns diesen Sport in einer speziell dafür eingerichteten Schule treiben, ohne dabei den Lebensraum verschiedener, an Felsen lebender Arten zu beeinträchtigen. Der Klettergarten verfügt über zahlreiche Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade. Das Ödland von Blancas, das zum für europäische Vögel wichtigen Gebiet erklärt wurde, beherbergt seinerseits zahlreiche verschiedene Arten. Diese Spezies sind typisch für asiatische und nordafrikanische Steppen, wobei die Dupont-Lerche besonders bemerkenswert ist, von der hier eine der größten Populationen Europas verzeichnet werden kann. Von den Wäldern, die dieses Gebiet ursprünglich bedeckten, sind ein paar vereinzelte Beispiele erhalten, etwa der riesige, tausendjährige Sadebaum von Blancas oder die immergrüne Eiche von Peracense. Dieses seit früher Zeit besiedelte Gebiet (interessante archäologische Fundstätten, z.B. die keltiberische befestigte Anlage von Berrueco) erreichte im Mittelalter seine Glanzzeit. In dieser Zeit befand es sich in Grenznähe und war Schauplatz zahlreicher kriegerischer Auseinandersetzungen, zuerst zwischen Mauren und Christen und später zwischen Aragonen und Kastiliern. Ein guter Beleg dafür sind die zahlreichen Burgen und Festungen, die den Weg säumen, wobei die von Daroca und Peracense besonders bemerkenswert sind. Daroca ist einer der ersten Orte Spaniens, der zum Historischen Ensemble erklärt wurde, und beherbergt innerhalb seiner knapp acht Kilometer umfassenden Ummauerung wunderschöne Kirchen und Herrenhäuser. Die Burg von Peracense dagegen ist eine beeindruckende Festung, die mit der sie umgebenden Landschaft aus kuriosen Felsformationen verschmilzt, die beinahe noch reizvoller ist. Der GR 24 und die sieben kleinen Wanderwege, die ihn umgeben, bilden ein 200 km langes Netz ausgeschilderter Wanderwege. Für die Zukunft ist mit einer Verlängerung nach Norden in Richtung Calatayud und Flusstal des Jalón zu rechnen. Dann wird der Weg in der keltiberischen Stadt Arcóbriga und am Zisterzienserkloster Santa María de Huerta enden, das bereits in Kastilien-La Mancha liegt.

Details der Route

Start: Aldehuela de Liestos
Ende: Paracense
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 80
Zahl der Etappen: 9


Strecke

Principal:

Aldehuela de Liestos - Torralba de los Frailes (PR-Z 19 und PR-Z 21) - Las Cuerlas (PR-Z 18) - Bello (PR-Z 21) - Torralba de los Sisones (PR-TE 16 und PR-Z 18) - Blancas - Pozuel del Campo - Ojos Negros - Villar del Salz -Peracense (PR-TE 4).

Serviceleistungen

Nahezu alle Dörfer verfügen über regelmäßigen Busanschluss. Für Übernachtungen gibt es in Daroca und Peracense Hotels und Hostals, in Used und Tornos Gasthäuser, in Gallocanta und Tornos Herbergen und in Daroca, Gallocanta, Santed, San Martín del Río und Tornos Ferienwohnungen. Die Orte mit Hotels, Hostals, Gasthäusern und Herbergen sowie Aldehuela de Liestos und Bello verfügen über Restaurants.

Karte


X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaBarcelonaMadridCórdobaMálagaValenciaA CoruñaCádizGranadaHuescaCáceresKantabrienGuipúzcoa - GipuzkoaAlicante - AlacantPontevedraMurciaLleidaLa RiojaAsturienCastellón - CastellóVizcaya -VizkaiaToledoGironaLugoÁlava - ArabaJaénBurgosAlmeríaTarragonaHuelvaLeónTeruelÁvilaSalamancaSegoviaCiudad RealZaragozaValladolidCuencaBadajozNavarraZamoraPalenciaOurenseSoriaAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaGran CanariaTeneriffaFuerteventuraLa GomeraEl Hierro