GR 26: Senda de Tierra de Campos (Pfad von Tierra de Campos)


Kontaktdaten

Valladolid  (Kastilien-León)
Bergsport-, Kletter- und Wanderverein von Kastilien-León. Valladolid
fclm@fclm.com
www.fclm.com
Tel.:+34 983 36 02 95
Fax:+34 983 36 02 95

Lage

Valladolid

Beschreibung

Im Norden der Provinz Valladolid erstreckt sich zwischen dem Ödland von Torozos und den Tälern der Flüsse Cea und Valderaduey ein großer Landstrich, der mit 1.776 km² Fläche 21% der Provinzgesamtfläche einnimmt und zugleich die homogenste Gegend der Provinz Valladolid ist.

Der Wanderweg verläuft durch diesen Landstrich, der schon seit dem Mittelalter unter dem Namen Tierra de Campos bekannt ist, wie bereits die Chronik von Alfons X., dem Weisen, Crónica General de España erwähnte Dieses weite Ackerland ist in die aus dem mittleren Miozän stammenden Tonerden modelliert. Es bietet eine weite, sanfte, hügelige Landschaft, die nur durch die Terrassen von Cea im Norden und den Resten des Ödlands in der Nähe von Medina de Rioseco und Tordehumos unterbrochen ist. Rötlich-braune, feste, fruchtbare Böden, die sehr gut für Getreideanbau geeignet und in zu trockenen oder zu feuchten Jahren schwierig zu bestellen sind. Die Ebene wird von den breiten Tälern der Flüssen Sequillo und Cea sowie den Kanälen Canal de Campos und Canal de Macías Picavea kaum eingeschnitten. Die Region ist ziemlich waldlos. Lediglich die Steineichen-Hochwälder im äußersten Norden der Provinz oder die mit Aleppo-Kiefern aufgeforsteten, mergelhaltigen Ränder der Berge Montes de Torozos bieten ein paar Waldbestände. Seit alter Zeit wird in dieser Gegend eher Getreide angebaut, während in den angrenzenden Ödländern eher Viehzucht betrieben wird. In dieser Gegend siedelten einst die Vaccaei, später dann die Römer. Seit jeher war sie als exzellente Kornkammer berühmt. Später wurde sie von den Westgoten Campi Gotorun besetzt und ab dem 9. Jahrhundert mit kleinen Gemeinden und Dörfern mit Verteidigungscharakter neu besiedelt.

Details der Route

Start: Valladolid
Ende: Mayorga
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 130
Zahl der Etappen: 6


Strecke

Principal:

Valladolid - Fuensaldaña - Mucientes - Villalba de los Alcores - Montealegre -Palacios de Campos - Medina de Rioseco - Berrueces - Palazuelos de Vedija - Villamuriel de Campos - Aguilar de Campos - Ceinos de Campos - Villacid de Campos - Villalón de Campos - Bustillo de Chaves - Gordaliza de la Loma - Castroponce - Mayorga.

Serviceleistungen

Entlang des Weges gibt es in den Dörfern Einkehr- und Verpflegungsmöglichkeiten. Regelmäßige Linienbusverbindungen nach Valladolid von allen Dörfern aus.

Karte


X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaBarcelonaMadridCórdobaMálagaValenciaA CoruñaCádizGranadaHuescaCáceresAlicante - AlacantGuipúzcoa - GipuzkoaPontevedraMurciaLleidaLa RiojaAsturienCastellón - CastellóKantabrienVizcaya -VizkaiaToledoLugoGironaÁlava - ArabaJaénBurgosAlmeríaTarragonaHuelvaLeónTeruelÁvilaSegoviaCiudad RealSalamancaZaragozaValladolidBadajozNavarraCuencaZamoraPalenciaSoriaOurenseAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaGran CanariaTeneriffaFuerteventuraLa GomeraEl Hierro