GR 11: Senda Pirenaica (Pyrenäenpfad)


Kontaktdaten

Lleida  (Katalonien)
Federació d’Entitats Excursionistes de Catalunya (Katalanischer Bergsportverein). Barcelona
feec@feec.cat
www.feec.cat
Tel.:+34 93 412 07 77
Fax:+34 93 412 63 53

Lage

Lleida

Beschreibung

Der GR 11 läuft am Südhang die Pyrenäen entlang - vom Kantabrischen Meer bis zum Kap Creus.

Von Aragonien kommend gelangt der Wanderweg am Zusammenfluss der Flüsse Salenques und Noguera Ribagorzana auf katalanisches Gebiet, ganz in der Nähe der südlichen Einfahrt des Tunnels von Viella/Vielha. Am Rande des Bergs Montardo geht es nach oben, vorbei an Colomers und wieder hinab zum See Estany de Sant Maurici und zum Fluss Noguera Pallaresa. Anschließend durchquert die Route das Tal Vall Ferrera, um über Portella de Baiau nach Andorra zu gelangen. Über andorranisches Gebiet geht es zum Pass und weiter durch den Landstrich Cerdanya bis nach Puigcerdà. Von dort führt der Weg über Planoles und Queralbs wieder hinauf nach Valle de Núria, wo er erneut auf den Pyrenäen-Hauptkamm trifft. Über Setcases y Molló geht es anschließend hinunter in den Landstrich Garrotxa und weiter über Beget Sant Aniol am Rande des Bergs Bassegoda entlang, hinein in den Landstrich Empordà. Über Albanyà und Maçanet de Cabrenys verläuft der Weg zum Grenzübergang La Jonquera, weiter durch die Bergkette Sierra de Les Alberes und schließlich hinauf nach Sant Pere de Roda, von wo es hinunter geht nach Port de la Selva und zum Kap Creus. Neben der Hauptstrecke gibt es diverse Varianten des katalanischen GR 11, die alternative Routen ermöglichen. Der GR 11-7 ist die Variante von Nùria nach Coll de la Marrana (über Coma de Vaca). Der GR 11-8 ist die Variante von Dórria nach Planoles. Der GR 11.10 führt von Les Escaldes (Andorra) über den Pass Puerto de Perafita bis zur Cabana dels Esparvers. Der GR 11.18 ist nur im Hochsommer begehbar, wenn der Schnee geschmolzen ist, und verläuft von La Restanca nach Colomers. Der GR 11.20 beginnt in Pont de Suert (wo der aus Aragonien kommende GR 15 auf den Wanderweg Senda Pirenaica stößt) und vermeidet die Hochgebirgslagen der Hauptroute, auf die er in Espot trifft. Diese Variante hat den Reiz, das berühmte Tal Valle de Boí hinauf zu führen. Und schließlich verläuft der GR 11-20/1 von Boi nach Senet.

Details der Route

Start: Vall d'Ixalenques
Ende: Cap de Creus
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 414
Zahl der Etappen: 25


Strecke

Principal:

Vall d'Ixalenques - Südeinfahrt des Tunnels von Viella/Vielha (Provinz Lleida) - Port de Rius - Refugio de la Restanca (Hütte) - Bassa de Montcasau - Refugio de Colomers (Hütte) - Port de Ratera - Estany de Sant Maurici (See) - Espot - Jou - La Guingueta D'Aneu – Dove - Estaon - Lleret - Tavascan - Boldis Sobirà - Coll de Tudela - Àreu - Pla de Boet - Refugio Montfort (Hütte) - Portella de Baiau (hier führt der Weg nach Andorra, das er über Coll de Vallcivera verlässt) - Refugio dels Engorgs (Hütte) - Refugio de Malniu (Hütte) - Guils de Cerdanya –Saneja - Puigcerdà - Vilallobent - Creu de Maians - Dòrria - Planoles - Queralbs - Núria - Noucreus - Refugio Ull de Ter (Hütte) - Setcases - Molló - Beget –Talaixà - Sant Aniol - Albanyà - Sant Andreu d’Oliveda - La Vajol - La Jonquera - Requessens - Sant Quirze de Colera - Vilmaniscle - Llançà – Sant Pere de Rodes - Port de la Selva - Cap de Creus (Provinz Girona). In Andorra gibt es elf ausgeschilderte Varianten des GR 11.

Variante GR 11 - 7:

Núria - Cova del Freser, Variante GR 11 - 8: Dórria - Plano-les, Variante GR 11 - 10: Andorra - Cabana dels Esparvers, Variante GR 11 - 18: Refugi de Restanca (Hütte) - Refugi de Colomers (Hütte), Variante GR 11 - 20: Espot - Pont de Suert.

Serviceleistungen

Eisenbahnanschluss in Puigcerdà, Planoles, Queralbs, Núria, Llançà. Linienbusanschluss in La Guingueta, Arans, Ordino, Encamp, Puigcerdà, Albanyà, Maçanet de Cabrenys, Llançà, Port de la Selva, Pont de Suert, Les Escaldes. Unterkunftsmöglichkeiten in Espot, La Guingueta, Tavascan, Àreu, Arans, Ordino, Encamp, Puigcerdà, Planoles, Queralps, Núria, Setcases, Molló, Beget, Albanyà, Maçanet, La Jonquera, Vilamaniscle, Llançà, Port de la Selva, Pont de Suert, Taüll, Les Escaldes. Bewirtschaftete Hütten: Hospital de Viella/Vielha, Restanca, Colomers, Sant Maurici, Estaon, Vall Ferrera, La Colomina, J.M. Blanch, Estany de la Pera, Cap de Rec. Unbewirtschaftete Hütten: Baiau, Lilla, Malniu, Pletiu de les Eugues, Capdella, Estany Tapat, Estany dels Lladres, Perafita, El Pradell, Cabana dels Esparvers, Engorgs. Verpflegungsmöglichkeiten an allen Orten mit Hotel oder bewirtschafteter Hütte sowie in Vilallobnt und Requesens.

Karte


X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridCórdobaValenciaMálagaA CoruñaGranadaBarcelonaHuescaCastellón - CastellóCádizLleidaCáceresLa RiojaMurciaAlicante - AlacantPontevedraAsturienVizcaya -VizkaiaGuipúzcoa - GipuzkoaKantabrienLugoBurgosToledoAlmeríaJaénTarragonaHuelvaÁlava - ArabaÁvilaCiudad RealLeónZaragozaGironaTeruelSalamancaZamoraBadajozSegoviaCuencaNavarraPalenciaValladolidSoriaOurenseAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLa Gomera