GR 18: Senderos de la Ribagorza (Wanderwege in Ribagorza)


Kontaktdaten

Huesca  (Aragonien)
Federación Aragonesa de Montañismo (Aragonischer Bergsportverein). Zaragoza
fam@fam.es
www.fam.es
Tel.:+34 976227971
Fax:+34 976212459

Lage

Huesca

Beschreibung

Sowohl der Fernwanderweg GR 18 als auch seine Variante GR 18.1, die parallel zur Hauptroute verläuft, führen von Süd nach Nord durch einen Großteil der einstigen Grafschaft Ribagorza.

Aus der fruchtbaren Gegend von Fonz, das schon beinahe im Landstrich Somontano de Barbastro liegt, steigt die Strecke bis zu den Tälern von Barrabés und Baliera an, in denen Aneto und Castanesa die wichtigsten Orte sind. Vorherrschendes Merkmal dieser Gegenden ist die dünne Besiedlung, die ein Ergebnis der Jahre der Landflucht ist. Beim Wandern durch diesen Landstrich kann man zahlreiche Beispiele der Ribagorza-Romanik sehen, von denen Roda de Isábena und das Kloster Monasterio de Obarra besonders bemerkenswert sind. Darüber hinaus gibt es Megalith-Sehenswürdigkeiten wie die Dolmen von Cornudella de Baliera oder den Menhir von Merlli. Ebenso lernt man interessante Beispiele volkstümlicher Architektur und durch Mauern befestigte Ortschaften kennen, überquert auf zahlreichen mittelalterlichen Brücken Flüsse und kommt durch so interessante Orte wie Paso de la Croqueta. Außerdem gibt es die vielleicht letzten Reste einer Schäferkultur zu sehen: die Bargas (traditionelle Speichersysteme für Kräuter) der Gegend von Laspaúles und die Bordas von Castanesa - Häuser für komplette Familien, die während der Monate benutzt wurden, in denen das Vieh im Hochgebirge weidete. Teil des gut ausgebauten Wanderwegnetzes von Ribagorza ist die Variante GR 18.1, die in sieben Etappen parallel zum GR 18 verläuft. Sie zweigt im Süden nahe bei Purroy de la Solana ab und stößt im Norden in Castanesa wieder auf die Stammstrecke.

Details der Route

Start: Fonz
Ende: Aneto
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 135
Zahl der Etappen: 9


Strecke

Principal:

Fonz - Einsiedelei Ermita de La Carrodilla (Kreuzung mit dem GR 45) - Aguinaliú - Juseu - Purroy de la Solana - Pilzán - Cabañera de la Rebollosa (Kreuzung mit PR-HU 45) - Caladrones - Ciscar - Tolva - Luzás - Barranco de La Torquilla (Kreuzung mit dem GR 1) - Castigaleu - (Kreuzung mit dem GR 1) - Cajigar - Coll de Vent (PR-HU 46) - Puyalto (PR-HU 47) - Bonansa (GR 15) - Noales - Castanesa - (GR 11) - Aneto.

Variante GR 18.1:

Kreuzung mit dem GR 18 - Benabarre - Casas de Castesillo (GR 1) - Laguarres - Casa Pelegrín (GR 18/PR-HU 49) - Roda de Isábena - La Puebla de Roda - Serraduy del Pon (Kreuzung mit dem PR-HU 46) - Beranuy (PR-HU 47) - Kloster Monasterio de Obarra-Ballabriga - Borda Ariño (GR 18.1) -Laspaúles - Castanesa (Kreuzung mit dem GR 18).

Serviceleistungen

Linienbusanschluss in Fonz, Tolva, Bonansa, Aneto, Benabarre, Laguarres, Roda de Isábena, La Puebla de Roda, Serraduy del Pon und Beranuy. Verpflegungsmöglichkeiten in Fonz, Tolva, Benabarre, Serraduy del Pon und Laspaúles. Übernachten kann man in Fonz, Tolva, Castigaleu, Bonansa, Cajigar, Castanesa, Aneto, Benabarre, Roda de Isábena, La Puebla de Roda, Serraduy del Pon, Beranuy, Laspaúles und Castanesa.

Karte


X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain BarcelonaSevillaMadridMálagaCórdobaA CoruñaValenciaCádizGranadaKantabrienCáceresMurciaPontevedraLa RiojaLleidaLugoAlicante - AlacantGuipúzcoa - GipuzkoaCastellón - CastellóAsturienVizcaya -VizkaiaGironaHuescaToledoBurgosÁlava - ArabaTarragonaJaénLeónSegoviaAlmeríaHuelvaÁvilaZaragozaSalamancaCiudad RealTeruelNavarraValladolidZamoraBadajozCuencaPalenciaOurenseAlbaceteGuadalajaraSoriaKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaGran CanariaTeneriffaFuerteventuraLa GomeraEl Hierro