GR 39: Cañada de la Mesta (Weideweg)


Kontaktdaten

Córdoba  (Andalusien)
Federación Andaluza de Montañismo (Andalusischer Bergsportverein). Granada
secretaria@fedamon.com
www.fedamon.com
Tel.:+34 958 29 13 40
Fax:+34 958 28 09 20

Lage

Córdoba

Beschreibung

Dieser Wanderweg beginnt an der Einsiedelei Virgen de Veredas auf dem Gemeindegebiet von El Guijo (Provinz Córdoba) in unmittelbarer Nähe zur Provinz Ciudad Real, wohin er in Zukunft verlängert werden könnte.

Auf den ersten Kilometern folgt die Route gemeinsam mit dem Fernwanderweg GR 40 dem Verlauf der Cañada Real Soriana, dem Hauptweideweg von Soria. Auf diesem bedeutenden Viehweg wurden die Schafherden getrieben, die aus Kastilien kamen. Noch heute ist er in seiner Originalbreite erhalten. In der Ortschaft El Guijo trennt sich die Wege und unserer verläuft nun auf einer anderen alten Viehroute namens Cañada de la Mesta. El Guijo ist eine kleine Ortschaft im Tal Valle de los Pedroches und verfügt über die bemerkenswerte Pfarrkirche Santa Ana aus dem 16. Jahrhundert mit ihrem Portal im Platereskenstil. Zwischen Steineichen- und Gestrüpplandschaft bietet der Weg schöne Ausblicke auf die Gebirgskette Sierra de Santa Eufemia und führt in den Ort El Viso, wo alle vier Jahre zur Weihnachtszeit ein Dreikönigsspiel aufgeführt wird. Während des Gemeindefests zu Ehren der hl. Ana werden Stiertreiben veranstaltet. Durch eine einsame Gestrüpplandschaft geht es in die Ortschaft Hinojosa del Duque, wo man sich unbedingt die Pfarrkirche San Juan Bautista ansehen sollte. Sie hat den Beinamen Kathedrale der Sierra und ist ein prächtiger Bau aus dem 15. und 16. Jahrhundert im Stil der Gotik und der Renaissance. Berühmt sind auch die Wurstwaren des Orts, besonders der Schinken vom mit Eicheln gefütterten iberischen Schwein, sowie Süßwaren, etwa das Mandelgebäck der Nonnen des Klosters Concepción. Heraus geht es aus dem granitreichen Landstrich Valle de los Pedroches, hinein in den Landstrich der Sierra und weiter über das nördlich des Flusses Guadiato gelegene Dorf Granjuela, bis nach Fuente Obejuna, das wegen des gleichnamigen Buchs von Lope de Vega berühmt ist. Dort kann man die gotische Pfarrkirche Virgen del Castillo aus dem 15. Jahrhundert besichtigen oder das ehemalige Kloster San Francisco aus dem 16. Jahrhundert. In der Umgebung liegen verschiedene Dörfer, die dank eines Netzes kleiner, ausgeschilderter Wanderwege gut zu erreichen sind. Die Route führt weiter bis an die Grenze zur Provinz Badajoz, wo sie in Zukunft weiterführen könnte.

Details der Route

Start: El Guijo (Córdoba)
Ende: Fuente Obejuna (Córdoba)
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 112
Zahl der Etappen: 6


Strecke

Principal:

Einsiedelei Ermita Virgen de Veredas - El Guijo - El Viso - Hinojosa del Duque - La Granjuela - Fuenteovejuna.

Serviceleistungen

In allen Orten der Route ist die nötige Infrastruktur vorhanden, besonders aber in Hinojosa del Duque und Fuente Obejuna. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Fremdenverkehrsamt der Provinz Córdoba: Patronato Provincial de Turismo de Córdoba. Ronda de los Tejares, 1. 14001 Córdoba. Tel.: (+34) 959 49 16 77.

Karte


X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridCórdobaBarcelonaMálagaValenciaA CoruñaGranadaCáceresCastellón - CastellóLleidaLugoMurciaHuescaPontevedraVizcaya -VizkaiaLa RiojaCádizKantabrienAlicante - AlacantBurgosGuipúzcoa - GipuzkoaToledoAlmeríaAsturienJaénÁlava - ArabaTarragonaHuelvaÁvilaTeruelLeónZamoraZaragozaSalamancaCiudad RealGironaSegoviaNavarraBadajozCuencaValladolidOurenseSoriaPalenciaAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias Gran CanariaLa PalmaLanzaroteTeneriffaLa GomeraFuerteventura