Sportklettern © Andrey Bandurenko. Fotolia.


Klettern und Bergwandern

Wenn Sie eine Herausforderung erleben, Spaß haben und spektakuläre Naturlandschaft mit einmaligem Blick entdecken möchten, bietet das Klettern in Spanien zahlreiche Gelegenheiten für die Ausübung Ihres Lieblingssports. Sie können Felsen der unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade erklettern, im Eis klettern und zu über 3000 Meter hohen Gipfeln aufsteigen.

Auf dieser Seite können Sie Erfahrungen und Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Klettern und Bergsteigen buchen. Sie finden dort Informationen über Preise, Termine, Dauer, angebotene Sprachen und das Publikum, an das sie sich richten.



Warum Spanien

Spanien ist das zweitgebirgigste Land Europas und bietet daher beste Bedingungen für das Klettern. Darüber hinaus gibt es eine große Anzahl von hohen Gipfeln, Erdspalten und Felswänden sogar direkt am Meer, wo man klettern und Bergtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade machen kann. Spanien hat sich weltweit als ein bevorzugtes Ziel für das Klettern konsolidiert. Das spanische Landesinnere ist sehr gebirgig und eignet sich mit dem Iberischen Scheidegebirge, dem Iberischen Gebirge und tief eingeschnittenen Flussläufen sehr gut zum Klettern. Auf den Balearen finden Sie auf Mallorca die Sierra de Tramuntana, während die Kanareninsel Teneriffa den höchsten Berg des Landes beherbergt: den Teide. Spanien besitzt ein ausgedehntes Netz von Berghütten, die Ihre Bergtouren und Wanderungen sehr erleichtern. Darüber hinaus kann das Personal dieser Einrichtungen Sie über die Wanderwege der jeweiligen Gegend informieren. In nahezu allen Städten Spaniens gibt es Kletterschulen, Klubs und Spezialfirmen, die Sie beraten und Ihnen empfehlenswerte Touren zeigen können. Ein Großteil der Gebirge sind Schutzgebiete mit spektakulären Landschaften und einzigartiger Fauna und Flora, darunter der Nationalpark Ordesa y Monte Perdido (das höchste Kalkmassiv Europas) und der Nationalpark Sierra Nevada (mit 15 über 3000 Meter hohen Gipfeln).

Klettervarianten: Alpinklettern

Abhängig vom Untergrund werden drei Varianten unterschieden: Eis, Schnee oder Felsen. Mit am bekanntesten ist das Felsenklettern, da Gestein eines der am häufigsten verwendeten Medien ist. Bevor Sie beginnen, sollten Sie sich mit der Felsart vertraut machen, auf der Sie klettern, da jeder Stein eine Reihe von Besonderheiten aufweist und eine jeweils unterschiedliche Haftung bietet. In Spanien finden Sie drei Gesteinsarten: Granit, Kalkstein und Konglomerat.

Die besten Jahreszeiten

Klettern kann man das ganze Jahr über. Das Felsenklettern ist zu jeder Jahreszeit möglich, an der Mittelmeerküste sogar im Winter. Für das Eisklettern empfiehlt sich der Winter.

Gebiete

Mehrere Bergregionen Spaniens eignen sich fürs Klettern. Wenn Sie bereit sind, sich ins Abenteuer zu stürzen, empfehlen wir die folgenden Bereiche: Picos de Europa : Der Gipfel des Naranjo de Bulnes ist einer der Favoriten der Kletterer. Pyrenäen : Die dortigen Gipfel erreichen 3400 Meter. In Sobrarbe und im Ansó-Tal erwarten Sie zahlreiche Kletterwände, ebenso wie in den Schluchten der Sierra de Guara (Somontano). Sierra de Guadarrama: Etwa 50 Kilometer von Madrid befindet sich der Nationalpark Sierra de Guadarrama mit der Granitformation La Pedriza. Bei Kletterern ist sie bekannt und beliebt und bietet Herausforderungen für alle Könnensstufen. Sierra de Gredos : Verpassen Sie in Ávila nicht die Schluchten und Seen des Kars von Gredos. Die besten Panoramablicke bieten sich Ihnen von den Gipfeln von La Galana und Almanzor. Sierra Nevada : In Granada finden Sie Kletterbereiche am höchsten Gipfel der Iberischen Halbinsel: dem Mulhacén (3479 Meter). Montserrat : Mehr als 3000 Routen führen bis auf die Spitze hinauf. Die Schlucht Hoz del Júcar: Sie werden von den spektakulären Wänden beeindruckt sein, deren Routen den höchsten Schwierigkeitsgraden angehören. Balearen : Auf Mallorca können Sie in Gebieten wie La Creveta in Pollença, am Puig de Son Sant Martí in Alcúdia und in der Bucht Cala Magraner in Manacor klettern. Kanarische Inseln : Teneriffa und der Torreón de Figueroa im Teide-Nationalpark und Gran Canaria mit seinem Felsenzirkus La Ayacata. Gipfel El Moncayo : Der höchste Punkt des Iberischen Gebirges. Baskische Berge: In den Bergen von Gorbea und Anboto finden Sie zahlreiche ausgeschilderte Routen und Kletterschulen. Kalksteingebirge von Alicante: Peñón de Ifach, Callosa de Segura, Tozal de Levante. Wenn Sie ein fortgeschrittener Kletterer sind und das Risiko lieben, dann sollten Sie den Caminito del Rey , den sogenannten Königsweg in Málaga nicht versäumen. Er gilt als eine der gefährlichsten Strecken der Welt. Eine wunderschöne Landschaft, eine Schlucht, ein Hängepfad und mehr als 100 Meter Höhe sind seine wichtigsten Reize. Der Zugang für Kletterer ist kostenlos, aber Sie müssen über eine Haftpflichtversicherung verfügen

Tipps

Um mit dem Klettern zu beginnen, sollten Sie sich mit einem leichten, bequemen und zugelassenen Kletterhelm und leichter, atmungsaktiver Kleidung ausstatten. Klettergurt, Seile und Karabiner sind für bestimmte Klettertechniken ebenfalls notwendig. Wenn Sie nicht über die erforderliche Ausrüstung verfügen, können Sie diese an Ihrem Reiseziel immer dort mieten, wo Sie die Aktivität ausführen. Bevor Sie beginnen, eine Wand zu erklettern, beachten Sie bitte ihre Neigung sowie die Größe und Form der Griffe und den Abstand zwischen ihnen. Wenn Sie auf eigene Faust klettern möchten, müssen Sie sich darüber informieren, ob Sie eine Erlaubnis oder vorherige Genehmigung für diesen Bereich benötigen. Es ist nicht notwendig, einem Verband anzugehören, um in Spanien zu klettern, doch empfiehlt es sich, die Bedingungen der Region in den jeweiligen Schulen und Verbänden zu erfragen. Rufen Sie im Falle eines Unfalls die Notrufnummer 112 oder die Guardia Civil unter 062 an. Informationen zum Klettern im Allgemeinen und über die Route, die Ihren Möglichkeiten am besten entspricht, erhalten Sie in den Fremdenverkehrsbüros der einzelnen Gegenden oder bei den jeweiligen Verbänden und Schulen. Besuchen Sie auch die Website des Spanischen Bergsport- und Kletterverbands. Wir empfehlen Ihnen die Lektüre unserer praktischen Hinweise zur Gesundheitsversorgung und Sicherheit. Da sich die Empfehlungen und Vorschriften ändern können, sollten Sie sich vor der Abreise immer mit den genauen Bedingungen vertraut machen.






X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridCórdobaBarcelonaMálagaValenciaA CoruñaGranadaCáceresCastellón - CastellóLleidaLugoMurciaHuescaPontevedraVizcaya -VizkaiaLa RiojaCádizKantabrienAlicante - AlacantBurgosGuipúzcoa - GipuzkoaToledoAlmeríaAsturienJaénÁlava - ArabaTarragonaHuelvaÁvilaTeruelLeónZamoraZaragozaSalamancaCiudad RealGironaSegoviaNavarraBadajozCuencaValladolidOurenseSoriaPalenciaAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias Gran CanariaLa PalmaLanzaroteTeneriffaLa GomeraFuerteventura