Radfahrer bei Anbruch der Dunkelheit © Mimadeo. Fotolia


Spanien ist ein guter Ort, um die Natur auf dem Mountainbike zu erkunden. Das Netz der MTB-Zentren (Geländefahrrad) wird immer dichter und erleichtert es den Fans dieser Sportart, eine Vielzahl unglaublicher Landschaften mit allen Garantien zu entdecken. Kommen Sie alleine, mit Freunden oder mit Ihrer Familie, um über Hunderte von Kilometern in die Pedale zu treten.

Auf dieser Seite können Sie Erfahrungen und Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Mountainbike buchen. Sie finden dort Informationen über Preise, Termine, Dauer, angebotene Sprachen und das Publikum, an das sie sich richten.



Warum Spanien

Das angenehme Klima Spaniens ermöglicht das Mountainbiken praktisch das ganze Jahr über. Es gibt dafür sehr unterschiedliche Landschaften, von Küstenregionen bis hin zu Hochgebirgsgegenden. Viele Strecken verlaufen durch Naturschutzgebiete. Wussten Sie, dass Spanien bei den Biosphärenreservaten weltweit an zweiter Stelle liegt und 15 Nationalparks besitzt? Neben großen MTB-Touren (über mehrere Tage) gibt es eine wachsende Anzahl an MTB-Zentren (mehr als 50 im ganzen Land), die Sie über spezifischere Touren beraten. Die vorgeschlagenen Routen vermeiden in der Regel Abschnitte mit motorisiertem Verkehr, asphaltierte Flächen und Gegenverkehr. Viele MTB-Zentren in Spanien organisieren Ausflüge, Radwanderungen und Schulungskurse. Spanien verfügt über die unterschiedlichsten Unterkünfte (Hotels, Apartments, Campingplätze, ländliche Unterkünfte...) mit Preisen für jedes Budget. Es gibt sogar sogenannte „Bike-Hotels“, die besonders häufig auf der Insel Mallorca, den Kanarischen Inseln und im Bereich der Pyrenäen anzutreffen sind. Sie bieten diverse Leistungen wie Videoüberwachung für Fahrräder, Waschplatz, kostenlose Routen-Downloads für GPS, Massagen, spezielle Menüs für Sportler, MTB-Verleih und organisierte Rundtouren. Die Radsporttradition Spaniens hat dazu geführt, dass in unserem Land sogar eine bekannte Wettfahrt auf internationaler Ebene veranstaltet wird: die Spanien-Rundfahrt. Wenn Sie Lust haben, können Sie probieren, die eine oder andere Etappe mit dem Mountainbike zu machen.

Was ist ein MTB-Zentrum?

Es handelt sich um einen Raum im Freien für Mountainbiker und sicheres Mountainbiken. Vom MTB-Zentrum gehen verschiedene Routen aus (über breite Schneisen oder weniger frequentierte Wege), die in der Regel folgende Merkmale besitzen: Eine Rezeptionsstelle, wo Sie touristische Informationen erhalten. Eine Parkfläche, Duschgelegenheiten, Waschplätze, Fahrradreparatur und -verleih (falls Sie kein eigenes Fahrrad mitgebracht haben). Technische Informationen über jede Route, Klassifizierung der Strecken nach Schwierigkeitsgrad und Bildmaterial mit Kartographie.

Beschilderung

In den Bergen gibt es einige Orte mit weltweit einheitlicher Beschilderung (vor allem im Baskenland). Sonst hat jede Gegend eine eigene Beschilderung. Zum Schutz der Naturgebiete wurde bei vielen Strecken auf eine statische Beschilderung verzichtet.

Gebiete

Innerhalb der Mountainbike-Routen sind besonders die Langstrecken hervorzuheben, einzigartige Touren von mehr als 100 Kilometern durch wundervolle Natur oder zu einmaligen Plätzen. Einige davon sind besonders bekannt: TrasAndalus: eine etwa 2000 Kilometer lange Fahrradtour durch ganz Andalusien. Die Transpirenaica: eine Strecke durch die Pyrenäen. Kanarische Inseln: Tour durch Lavafelder auf Inseln vulkanischen Ursprungs. In Bezug auf die MTB-Zentren ist das Angebot vor allem in Katalonien sehr breit .

Bike Parks

Wenn Sie Mountainbiken und herrliche Landschaften lieben, werden Sie die Bike-Parks mögen. Dabei handelt es sich um MTB-Strecken in verschiedenen Formaten, normalerweise bergab und mit natürlichen und künstlichen Hindernissen. Sie finden Sie vor allem in einigen Skigebieten wie La Molina , Manzaneda , La Pinilla und Sierra Nevada . Auch in einigen Naturräumen wie Fenasosa sind sie präsent. Dort kann man Fahrräder und Zubehör mieten.

Tipps

Führen Sie ein GPS oder eine Karte und einen Kompass mit. Tragen Sie immer einen Helm und geeignete Fahrradkleidung. Weitere wichtige Elemente sind Sonnenbrillen und transparente Schutzbrillen, Werkzeugsets und ein kleiner Erste-Hilfe-Kasten, wenn Sie lange Touren vorhaben. Nachts und in Tunneln müssen Sie immer reflektierende Kleidung tragen. Vorder- und Rücklichter müssen 50 Meter weit sichtbar sein. Denken Sie daran, vor der Tour den Wetterbericht zu konsultieren. Wenn Sie in die Berge fahren, informieren Sie eine Person Ihres Vertrauens über Ihre Pläne. Wählen Sie Ihre Tour unter Berücksichtigung Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit. In Spanien dürfen Radfahrer in der Regel nicht auf Autobahnen und Schnellstraßen fahren. Ab einem Alter von 14 Jahren darf jedoch der Seitenstreifen der Schnellstraßen befahren werden, wenn dies nicht durch ein Verkehrszeichen ausdrücklich untersagt ist. Wenn Sie mit dem Flugzeug nach Spanien kommen und Ihr Fahrrad mitbringen wollen, muss dieses ordnungsgemäß verpackt sein. Einige Fluggesellschaften berechnen für Fahrräder einen Aufpreis. Dasselbe gilt für die Langstrecken-Busunternehmen. Berücksichtigen Sie dies vor dem Kauf des Tickets. Für das Mountainbiken empfiehlt sich der Abschluss einer Krankenversicherung, einer Sachversicherung und einer Haftpflichtversicherung. Vor der Anreise können Sie in Ihrem Land einem Verband beitreten und den im Verbandsbeitrag enthaltenen Versicherungsschutz auf Spanien ausweiten oder gegebenenfalls eine Reiseversicherung abschließen, die eine Kranken- und eine Haftpflichtversicherung umfasst. Wenn es ums Übernachten geht, sollten Sie beachten, dass freies Campieren nicht immer erlaubt ist. Mehr Information erhalten Sie bei den MTB-Vereinen der jeweiligen Gegend. Besuchen Sie auch die Website des Königlichen Radsportverbands . Bei vielen offiziellen Tourismus-Websites der spanischen Regionen und auf den spezialisierten Mountainbike-Seiten können Sie sich die Tracks der Touren herunterladen. Viele Mountainbike-Zentren haben eine eigene Website. Es gibt auch auf geführte MTB-Touren spezialisierte Anbieter. Viele kümmern sich sogar um die Buchung der Unterkunft, den Transport von Gepäck, die Bereitstellung von Willkommens-Produkten, Kartenmaterial und Tracks auf GPS sowie um benutzerdefinierte Zeitnahme. Da sich die Empfehlungen und Vorschriften ändern können, sollten Sie sich vor der Abreise immer mit den genauen Bedingungen vertraut machen.






X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridCórdobaValenciaMálagaA CoruñaGranadaBarcelonaHuescaCastellón - CastellóCádizLleidaCáceresLa RiojaMurciaAlicante - AlacantPontevedraAsturienVizcaya -VizkaiaGuipúzcoa - GipuzkoaKantabrienLugoBurgosToledoAlmeríaJaénTarragonaHuelvaÁlava - ArabaÁvilaCiudad RealLeónZaragozaGironaTeruelSalamancaZamoraBadajozSegoviaCuencaNavarraPalenciaValladolidSoriaOurenseAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLa Gomera