Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Lage

Autonome Region:
Kastilien-León

Provinz / Insel:
Ávila

Ávila

   

Die in Kastilien-León im nördlichen Landesinnern Spaniens gelegene Provinz Ávila besitzt zwei deutlich unterschiedene Gebiete: eine bergigere Gegend (mittlerer und nördlicher Teil) und das mildere südliche Gebiet mit dem Tiétar-Tal. Provinzhauptstadt ist das gleichnamige Ávila, dessen Altstadt und einige außerhalb der Stadtmauern gelegene Kirchen Teil der Liste der Welterbestätten der UNESCO sind. Die Stadtmauern von Ávila sind das wichtigste Symbol der Provinz. Weitere Orte wie Arenas de San Pedro und El Barco de Ávila empfangen den Besucher mit Sehenswürdigkeiten und Bauten aus dem Mittelalter. Auf landschaftlicher Ebene sind das Naturschutzgebiet Valle de Iruelas und der Regionalpark Sierra de Gredos hervorzuheben, die sich hervorragend für den ländlichen Tourismus eignen. Kulinarisch besticht vor allem die traditionelle Küche mit Produkten wie den Bohnen aus El Barco, dem Fleisch aus Ávila und der Eidotterspezialität Yemas de Ávila.



Touristische Reiseziele





Unerlässlich