Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Extremadura

Provinz / Insel:
Cáceres

Cáceres

Sein einzigartiges Stadtbild und seine volkstümliche Architektur, die fast unversehrt bis in unsere heutige Zeit überdauert hat – das sind die beiden Hauptanziehungspunkte dieses traditionellen Ortes in der Sierra de Gata in Cáceres. Die Altstadt wurde unter Denkmalschutz gestellt.

In urbanistischer Hinsicht sind mehrere interessante Elemente zu erwähnen, unter anderem die Geheimgänge, die unterirdischen Vorratskammern und die Tatsache, dass die Häuser hervorragend an die steilen Hänge angepasst sind.
Kennzeichnend für die volkstümliche Architektur des Ortes Robledillo sind seine Häuser aus Schieferplatten, Lehmziegeln und speziellen Lattenzäunen, einer Mischung aus mit Lehm und Stroh bedeckten Kastanien- und Eichenstäben. An den Fassaden der Häuser finden sich die traditionellen, mit Balustraden versehenen Holzvorsprünge und die mit arabischen Ziegeln bedeckten Dächer.
Zu den bedeutendsten Bauten des Ortes zählt die Pfarrkirche La Asunción aus der Renaissance (16. Jahrhundert), die einen sechseckigen Grundriss besitzt und deren Portikus aus einem Bogen mit zehn Säulen besteht. Die Sakristei weist beeindruckende Kassettendecken im Mudéjarstil auf. Unter dem Altar der Kirche befindet sich ein liegender Christus im Barockstil, ein Werk der Schule von Gregorio Fernández.




Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln