Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Asturien

Provinz / Insel:
Asturien

Asturias

  • x

    Jakobsweg, Erster Europäischer Kulturweg und Welterbe. Mehr


Die Struktur der Stadt Ribadesella wird von einer Brücke bestimmt, die den Fischereihafen in zwei Teile trennt. An dieser Brücke befindet sich an jedem ersten Samstag im August das Ziel des wichtigsten Fests in Asturien, das Kajakrennen auf dem Fluss Sella. Die Altstadt steht unter Denkmalschutz.

Die Stadt Ribadesella wurde im 13. Jahrhundert von König Alfons X „dem Weisen“ gegründet und bietet dem Besucher eine interessante Mischung aus mittelalterlichem Städtebau und Modernisme-Architektur. Sie weist zwei deutlich zu unterscheidende Teile auf: Im Osten befindet sich die Altstadt und im Westen liegen ein herrlicher Strand sowie die Höhle von Tito Bustillo, eines der Schmuckstücke der Höhlenkunst in Europa. Ähnlich wie die Höhle von Altamira beeindruckt diese Höhle nicht nur durch ihre Malereien, sondern vielmehr durch ihre Stalaktiten. Der Eintritt ist auf 375 Besucher pro Tag beschränkt, weshalb es im Sommer ratsam ist, früh am Morgen zu kommen, um Zutritt zu erhalten. Außerdem befindet sich hier auch ein Museum mit prähistorischen Funden aus der Umgebung. In der Altstadt ist vor allem auf die Kirchen Santa María de Junco und San Esteban de Leces hinzuweisen, die romanischen Ursprungs sind. Die Kapelle Santa Ana (15. Jahrhundert) ist gotisch und die Wallfahrtskapelle Nuestra Señora de Guía ist im Renaissancestil (16. Jahrhundert) gehalten. Unter den zivilen Gebäuden ist besonders das Rathaus im Renaissance- und Platereskstil zu erwähnen, ebenso wie zahlreiche Herrenhäuser aus dem 17. - 18. Jahrhundert. Von Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden in dem modernen Viertel Arenal de Santa Marina zahlreiche bemerkenswerte Wohnhäuser im Romantik-, Modernisme- und Eklektikstil, darunter vor allem das Modernisme-Gebäude Villa Rosario, ein Werk der reichen bürgerlichen Heimkehrer aus Amerika. 




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung