Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Galicien

Provinz / Insel:
Lugo

Lugo

  • x

    Jakobsweg, Erster Europäischer Kulturweg und Welterbe. Mehr


Der Meeresarm Ría de Ribadeo verbindet auf natürliche Weise das galicische Gebiet mit dem Asturischen, das am anderen Ufer liegt. Der wichtigste Ort an diesem tiefen Meeresarm, durch den der Fluss Eo fließt, ist Ribadeo.Gut erkennen kann man den adligen Charakter des Orts von der nahe gelegenen Anhöhe Monte Santa Cruz aus. Hier findet jährlich am ersten Augustsonntag eine Wahlfahrt statt, die wegen der traditionellen Gerichte und Musik als touristisch wertvoll eingestuft wurde. Der Marquis von Sargadelos war der moderne Schwunggeber dieses Orts, dessen bedeutendstes Gebäude das Jugendstil-Stammhaus der Brüder Moreno ist. Vom Porcillán-Hafen aus, der römischen Ursprungs ist, gibt es vorbei an den Ruinen der Burg San Damián eine angenehme Promenade bis hin zum Leuchtturm der Insel Pancha, der am Eingang des Meeresarms liegt. Bei der Rückkehr gibt es nichts Besseres als sich an den Produkten des Meeresarms zu erfreuen, etwa Berberechos (Herzmuscheln), Almejas (Venusmuscheln) und Ostras (Austern), die gemeinsam mit Salmones Truchas (Lachsforellen) und Anguilas (Flussaal) aus dem Eo die lokale Küche dominieren. Nicht zu vergessen die exquisiten Süßigkeiten, die die Nonnen des Klosters Santa Clara herstellen.Auch sollte man den Strand As Catedrais aufsuchen, der einer der schönsten Sandstrände der galicischen Küste ist. Seine natürliche Bögen bildenden Felsen erinnern an eine Kathedrale und formen so eine magische Landschaft, die sich mit den Gezeiten verändert. Ein guter Abschluss für diesen Rundgang am offenen Meer.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung