Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Palamós

Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Girona

Girona

Diese Ortschaft mit ihren exzellenten Stränden und Freizeitmöglichkeiten liegt in der Provinz Girona mitten an der Costa Brava. Das abwechslungsreiche Küstenrelief sorgt sowohl für breite Sandstrände als auch für zwischen Felsen liegende Buchten mit klarem Wasser. Das große Hotelangebot erfüllt die Wünsche sowohl derjenigen, die gerne Kontakt zur Natur haben, als auch derjenigen, die in Luxushotels absteigen möchten. Die Gastronomie bietet exzellente Meeresprodukte und ist eine andere Art, die katalanische Kultur kennen zu lernen.

Weiterlesen

Die Bucht von Palamós unterbricht mit ihrem feinen Sand die Steilküsten, die an der Costa Brava vorherrschen. Hier entstand im 12. Jahrhundert diese Ortschaft: ein altes Fischerdorf, das heute über bedeutende Tourismus- und Freizeiteinrichtungen verfügt. Die Strände, Buchten und Schifffahrtseinrichtungen und der Fischerhafen sind die wichtigsten Reize dieser Gemeinde, obwohl man auch den mittelalterlichen Ortskern nicht vergessen sollte. Vom nahe gelegenen Gebirgszug Les Gavarres aus hat man einen Ausblick auf die gesamte Küste - eine ideale Umgebung, um zu wandern oder jeden beliebigen Sport in engem Kontakt mit der Natur auszuüben.Strände und BuchtenDie Vielfalt dieses Küstenstreifens bietet die Möglichkeit, die angenehmen Temperaturen und das ruhige Wasser an den feinen Sandstränden zu genießen. Imbissbuden, Restaurants und lebendige Strandpromenaden rahmen Strände wie Gran Playa, Playa de la Fosca oder Playa del Castell ein. Wer dagegen die Ruhe und das klare Wasser der Buchten mit Felsengrund bevorzugt, die ideal fürs Tauchen sind, wird die Buchten Cala Margarida, Cala S´Alguer oder Cala Canyers bevorzugen. Erstere liegt in der Nähe eines der Sporthäfen von Palamós und in ihrer Umgebung befinden sich ein paar Luxussiedlungen. Die anderen Buchten befinden sich weiter vom Ortskern entfernt und sind von Pinienwäldern umgeben, die bis ans Meer reichen. Hier liegen ein paar Sommerhäuser verstreut. Die Sporthäfen sind lebendige Treffpunkte, an denen man das maritime Flair, die Luxusjachten und die exquisiten Restaurants genießen kann. Sie sind ebenfalls ein geeigneter Ort, um Schiffsausflüge zu buchen, Taucherausrüstungen zu mieten oder einer Vielzahl von Wassersportarten nachzugehen. Der Fischerhafen zu Füßen des alten Ortskerns ist der Ursprung der Ortschaft. Statt Jachten gibt es hier Fischkutter, die jeden Tag mit frischem Fang zurückkehren. Es lohnt sich, die Fischbörse zu besuchen, wo mediterrane Produkte versteigert und verkauft werden. Das Museo de la Pesca (Fischfangmuseum) bringt seinen Besuchern einen der wichtigsten Wirtschaftszweige der Küste von Baix Empordà näher.Lokale GastronomieDiese Fische und Meeresfrüchte sind Bestandteil der traditionellen mediterranen Küche, die in Katalonien tief verwurzelt ist. In Palamós ist vor allem die Gamba (Garnele) bemerkenswert, die a la Plancha (von der Grillplatte), Cocida (gekocht) oder als Zutat in vielen Gerichten gegessen wird. Erizos de Mar (Seeigel), Cigalas (Kaisergranat), Sepias und Calamares (Tintenfische) werden mit Geflügel, Wild, Bacalao (Kabeljau) oder Caracoles (Schnecken) kombiniert, wobei Rezepte entstehen, die sich auf halbem Weg zwischen Land und Meer befinden. Die Weine mit der D.O. (Herkunftsbezeichnung) Ampurdán-Costa Brava sind die besten Begleiter für diese leckeren Gerichte. Sowohl an den Häfen und Stränden als auch im alten Ortskern gibt es eine Vielzahl von Restaurants.Jeder Rundgang durch den Ort sollte interessante Sehenswürdigkeiten wie die Kirchen Santa Eugenia de Villarromá oder Santa María del Mar, die im Ortskern liegt, mit einschließen. Die Plätze Plaza Murada und Plaza de El Pedró sind die wichtigsten Aussichtspunkte von Palamós - der eine liegt über der Bucht, der andere über dem Sporthafen. Am Strand Playa del Castell befinden sich bedeutende archäologische Reste aus der Ibererzeit, am Strand Playa de La Fosca dagegen erhebt sich die mittelalterliche Burg Sant Esteve.Die Costa BravaNördlich von Palamós kann man das Fischerdorf L ´Estartit besuchen, von wo aus Ausflüge zu den Medes-Inseln unternommen werden können, einem Submarinen Naturschutzgebiet, das aus sieben kleinen Inseln mit großem biologischen Reichtum besteht. Im Landesinneren liegt das historische Bauensemble von Pals, dessen mittelalterliche Anlage die Besucher in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. Auf dem Rückweg nach Palamós bietet sich ein Halt an den Ruinen der aus dem 15. Jahrhundert stammenden Burg von Begur an sowie am Parador-Hotel von Aiguablava, das am Rand einer zum Mittelmeer hin abfallenden Steilküste liegt. Pinienwälder bis hin zum Sand sind ein Merkmal von Palafrugell, bei dessen Besuch man den Botanischen Garten der Burg Cap Roig, die Kirche Sant Martí oder die Stiftung Fundación Josep Pla sehen kann.Im letzten, südlich von Palamós gelegenen Abschnitt der Costa Brava wechseln sich Sporthäfen mit Fischerhäfen und Feriensiedlungen mit alten, traditionellen Ortskernen ab. So ist etwa Playa d´Aro einer der Orte mit sehr großem Unterkunftsangebot direkt am Strand. Wunderschöne Sehenswürdigkeiten und Sporteinrichtungen, die zu den vollständigsten der gesamten Küste zählen, sind die Überraschungen, die Sant Feliu de Guíxols bietet. Und im Landstrich La Selva sollte man Tossa de Mar und Lloret de Mar besuchen. Strände und Buchten mit klarem Wasser sowie Ortszentren mit unzähligen Freizeitmöglichkeiten sind die Hauptmerkmale dieser Gegend.

Beenden




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln