Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Extremadura

Provinz / Insel:
Cáceres

Cáceres

Die Feiern zum Fest der konvertierten Juden und die Theatervorstellungen über ihre Kultur und Bräuche spiegeln das bedeutende Erbe wider, das das jüdische Volks in Hervás hinterlassen hat.Zu den historisch bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Hervás gehört das Judenviertel mit seinen engen, steilen Straßen, an denen sich Häuser aus Lehmstein und Fachwerk aus Kastanienholz aneinander schmiegen. Einige dieser Häuser wurden zum Schutz vor Wind mit maurischen Dächern versehen. Bei den Profanbauten ist der Palast der Familie Dávila hervorzuheben, ein Herrenhaus aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, das heute als Museum fungiert und außerdem eine öffentliche Bibliothek beherbergt. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten im religiösen Bereich gehören die Pfarrkirche Santa María, die im 13. Jh. erbaut wurde, und der im 16. und 17. Jahrhundert nachträglich weitere Elemente hinzugefügt wurden, das 1659 eingeweihte Kloster der Trinitarierpater, die San-Andrés-Wallfahrtskirche aus dem 14. Jh., die heute den Cristo de la Salud, den Patron von Hervás beherbergt, sowie die Wallfahrtskapelle San Antón.Auch die Krankenstation der religiösen Franziskaner aus dem 18. Jh., die heute der Sitz des Stadtrates und der städtischen Polizei ist, sollte man sich ansehen.In Hervás findet man neben wunderschönen Kunsthandwerksgegenständen, sowohl aus Leder als auch aus Holz, eine weitere Besonderheit: die erste Sammlung von Oldtimer-Motorrädern in Spanien und die zweite in Europa.




Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln