Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Fuengirola

Lage

Autonome Region:
Andalusien

Provinz / Insel:
Málaga

Málaga

Die an der Costa del Sol gelegene Stadt Fuengirola weist einen wahrlich authentischen andalusischen Charakter auf und bietet den Besuchern einen weitläufigen von herrlichen Stränden gesäumten Küstenstreifen. Diese Ortschaft Malagas blickt auf eine langjährige Fremdenverkehrstradition zurück und ist mit einer breit gefächerten Palette an Dienstleistungen und Infrastruktur ausgestattet, welche Golfplätze, Reitschulen, Freizeitparks, Hotelkomplexe und Restaurants umfassen, ohne natürlich auf das bedeutende Kulturprogramm zu vergessen. Zusätzlich hat man es in Fuengirola verstanden, die reichhaltigen Zeitzeugen der einst hier ansässigen Völker zu bewahren und so können wir heute noch die römischen Bäder, das römische Dorf oder die arabische Burg Sohail bewundern. In jedwedem der zahlreichen Restaurants und Gastgärten hat man die Gelegenheit, die lokale Küche, dessen Topgericht der Fisch ist, zu verkosten.

Weiterlesen

Fuengirola erstreckt sich entlang eines schlanken Küstenstreifens von 8 Kilometern Länge, an welchem sich einige der besten Strände der Costa del Sol entlang schlängeln: Los Boliches, Fuengirola, La Campana, Torreblanca, Las Gaviotas,...stehen für gepflegte Sandflächen, an deren Seite eine lange belebte Strandpromenade mit Wohnanlagen, Hotels, Restaurants und anderen Dienstleistungsbetrieben verläuft, welche ein angenehmes Sonnenbad und Badevergnügen ermöglichen.Die Sportbegeisterten unter Ihnen treffen in Fuengirola auf ein breit gefächertes Angebot: Golfliebhaber erwarten sowohl innerhalb der Gemeinde als auch in der nahen Umgebung circa zwanzig herrliche 18-Loch Plätze, welche ganzjährig bespielbar sind. Das Hippodrom und andere Reitschulen der benachbarten Ortschaft Mijas bieten Anfängern und fortgeschrittenen Reitkünstlern ihre exzellenten Installationen an, wohingegen die Tennisspieler in den verschiedenen Clubs der Gegend auf ihre Kosten kommen.Die verschiedenen Wassersportarten nehmen in Fuengirola eine vorrangige Stellung ein. Der Küstenstreifen verfügt über einen wunderschönen Meeresgrund, welcher sich hervorragend zum Tauchen eignet, eine Disziplin, welche in den zahlreichen Tauchschulen der Ortschaft unterrichtet wird. Der gleich neben dem Fischerhafen gelegene und modern ausgestattete Sporthafen ladet zu Seefahrten und anderen Wassersportarten, wie Segeln oder Tauchen, ein.Die unter freiem Himmel ausgeübten Sportarten, wie Wandern, Reiten oder Fahrradfahren kommen in der herrlichen landschaftlichen Umgebung des Hinterlands der Provinz, wo wir auf zahlreiche Routen treffen, auch nicht zu kurz. Fuengirola bietet jedoch auch viele andere Freizeiteinrichtungen für alle Altersgruppen. So können wir, zum Beispiel, den Zoologischen Garten besuchen, einen unvergesslichen Tag im Aquapark verbringen oder einen Spaziergang durch den Parque Fluvial Sohail unternehmen, einem weitläufigen und modernen Freizeitpark, durch welchen sich ein befahrbarer Kanal von 800 Metern Länge schlängelt. Für Kulturbegeisterte bietet sich hingegen die Gelegenheit einer der vielen kulturellen Veranstaltungen der Casa de la Cultura oder des modernen Palacio de La Paz beizuwohnen. Die StadtDie Gassen von Fuengirola verbergen viele reizvolle typische Eckchen. Im Mittelpunkt der Kleinstadt steht die Plaza de la Constitución (19. Jhdt.), auf welcher sich die Kirche Nuestra Señora del Rosario erhebt.Auf einem nahe gelegenen Hügel direkt neben der Flussmündung des Fuengirola befindet sich die Burg Sohail, welche auf Anordnung Abd ar-Rahman III. im 10. Jahrhundert errichtet wurde. Heute können wir noch einige Überreste ihrer Befestigungsmauern sehen. Neben diesem Heereslager wurden Überreste der einstigen phönizisch-punischen Siedlung entdeckt, auf welche die Entstehung dieses Orts zurückzuführen ist (6.-8. Jhdt. v.Chr.). Von der Bedeutung dieser Stadt in der Vergangenheit zeugt die Römerstadt Suel, welche wir am Seitenhang des Burghügels bewundern können.Weitere römische Überreste wurden in den Fundstätten der Finca del Secretario und in Torreblanca entdeckt, wo wir römische Bäder und eine westgotische Nekropolis antreffen.Fuengirola verfügt zudem über typische Stadtviertel, wie den traditionellen Fischerort Santa Fe de los Boliches oder das Pueblo López, dessen Straßen uns eine Vielzahl an wunderschönen volkstümlichen andalusischen Bauten präsentieren.Gastronomie, Festivitäten und UmgebungWie auch in anderen Ortschaften der Costa del Sol zeichnet sich die Gastronomie Fuengirolas hauptsächlich durch den im absoluten Mittelpunkt stehenden Fisch aus, welcher gebraten oder in Salzkruste serviert wird, ohne natürlich auf den typischen gemischten frittierten Fisch oder die gegrillten Sardinenspieße zu vergessen. Typisch ist zudem auch der "ajoblanco" mit Weintrauben (kalte Suppe aus Mandeln, Olivenöl, Knoblauch und Weintrauben) und der "gazpacho" (kalte Tomatensuppe mit Paprikaschoten, Brot, Olivenöl und Knoblauch). Die gesamte Provinz ist auf Grund ihrer exzellenten Weine, welche unter der Herkunftsbezeichnung Málaga abgefüllt werden und uns insbesondere süsse Dessertweine bescheren, bekannt.Unter den beliebtesten jährlichen Festivitäten Fuengirolas verdient die Feierlichkeit zu Ehren der Jungfrau Nuestra Señora del Rosario, der Schutzpatronin der Stadt, besondere Erwähnung, welche vom 6. bis 12. Oktober hauptsächlich auf dem Festgelände begangen wird. Im Juli erwartet uns im Stadtviertel Los Boliches die Festividad de la Virgen del Carmen (Feierlichkeit zu Ehren der Jungfrau Carmen) und das Burgfestival Festival del Castillo, welches als touristisch wertvoll eingestuft worden ist. Fuengirola verkörpert einen idealen Ausgangspunkt für Ausflüge zu anderen Ortschaften der Costa del Sol. Nur wenige Kilometer entfernt erwarten uns im Hinterland Bergdörfer, wie Mijas mit seinen typisch andalusischen Häusern und Alhaurín el Grande, wo die Encarnación-Kirche sowie der Montellano-Palast besonders hervorzuheben sind. Entlang der Küste treffen wir auf Marbella, Torremolinos und Benalmádena, Ortschaften mit tief verwurzelter Fremdenverkehrstradition, welche auf Grund ihrer qualitativ äußerst hochwertigen Infrastruktur besonders hervorstechen.Für die Naturliebhaber unter Ihnen bietet sich der Naturpark Sierra de las Nieves, eines der besterhaltenen Naturschutzgebiete der gesamten Provinz, an.

Beenden




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung