Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Galicien

Provinz / Insel:
Pontevedra

Pontevedra

Der Ort war über Jahrhunderte hinweg eine der unbezwingbarsten Verteidigungsanlagen Galiciens.

Catoira liegt 37 Kilometer von Santiago de Compostela entfernt am Zusammenfluss des Ulla mit der Ria von Arousa. Dank ihrer privilegierten Lage herrschen in der Stadt das ganze Jahr über angenehme Temperaturen. Die natürliche Umgebung zählt zu den wichtigsten Anziehungspunkten des Ortes. In der aus dichten Wäldern, Sumpfgebieten und Flussstränden bestehenden Landschaft finden sich zahlreiche Windmühlen. Catoira ist die einzige Gemeinde Galiciens, die über Exemplare der drei traditionellen Windmühlenarten verfügt.

Wahrzeichen des Ortes allerdings sind seit jeher die Westtürme: Die Festungsanlage aus dem 9. Jahrhundert, die in das Verteidigungssystem von Santiago de Compostela integriert war, hielt jahrhundertelang den Angriffen der normannischen Heere und sarazenischen Piraten stand. Dieses Kapitels der Geschichte von Catoira wird jedes Jahr am ersten Sonntag im August mit der Veranstaltung des einzigartigen und als wertvoll für den internationalen Tourismus eingestuften Wikingerfestes gedacht, bei dem die Angriffe der Wikinger nachgestellt werden. Heute sind nur noch die Überreste von zweien der ursprünglich sieben Türme der Festung erhalten. Zwischen ihnen liegt die Kapelle zu Ehren des Apostels Jakob, dessen Körper der Legende nach auf dem Weg nach Santiago de Compostela durch diesen Ort kam.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln