Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Castell d'Aro

Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Girona

Girona

Auf dem Gemeindegebiet der wenige Kilometer vom Mittelmeer entfernten Ortschaft Castillo de Aro liegt einer der meist besuchten Punkte der Costa Brava: der Strand Playa de Aro. Das Dorf, das rund um eine Verteidigungsfestung entstand, steht unter Denkmalschutz, während die hervorragenden Strände das Gütesiegel “Bandera Azul” (blaue Fahne) erhalten haben.

Weiterlesen

Am Osthang des Aro-Tals liegt in geringer Entfernung zur Küste der Provinz Girona das Dorf Castillo de Aro. An der Küste mit ihrem klaren Wasser und den langen Stränden mit goldgelbem Sand entstand Playa de Aro. Dieser Sommerurlaubsort bietet seinen Gästen ein unglaublich breites Unterkunfts- und Freizeitangebot. Zwischen Pinienwäldern und den nahen Bergen als Kulisse befinden sich komfortable Hotels, Apartments und ein Campingplatz. Wassersport Dank der Einrichtungen dieses Küstenabschnitts ist das Ausüben von Wassersportarten ein Leichtes. In der schönen Landschaft zwischen Meer und Bergen kann man auch Golf spielen. Die exzellenten Bedingungen dieses Landstrichs waren schon in der Vorgeschichte bekannt, was die in der Gebirgsregion gefundenen Menhire beweisen. Der Menhir von Vallbanera ist einer der bedeutendsten. Die bei Cala Rovira gelegene archäologische Fundstätte Plà de Palol stammt aus der Römerzeit. Hier kann man Mosaike und Thermen einer römischen Villa aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. bewundern. Im 11. Jahrhundert wurde die Burg Castillo de Benedormiens errichtet, die der Ortschaft Castell d´Aro ihren Namen gab und das gesamte Tal beherrschte. Noch heute kann man verschiedene Teile des ursprünglichen Verteidigungsbaus sowie die Kirche Santa María besichtigen. Rund um diesen Punkt herum erstrecken sich die mittelalterlichen Gassen, dank derer der historische Ortskern unter Denkmalschutz gestellt wurde. Die Steinhäuser sind ein gutes Beispiel traditioneller katalanischer Architektur. In diesem Ortsteil liegt auch das Museo de las Muñecas (Puppenmuseum) mit seiner interessanten Sammlung alter Puppen. Küche In der regionalen Gastronomie werden Produkte sowohl aus dem Mittelmeer als auch aus dem Landesinneren nach traditionellen und innovativen Rezepten zubereitet. Habas (Bohnen) und Guisantes (Erbsen) aus den Gemüsegärten sind ebenso anzutreffen wie Esqueixada (Kabeljausalat), Escalivada (gebratene Auberginen, Zwiebeln und Paprika) oder Eintöpfe mit Pollo (Hühnchen) oder Conejo (Kaninchen) mit Mariscos (Meeresfrüchten). Gambas (Garnelen), Lubinas (Seebarsch) und Doradas (Goldbrasse) werden auf viele verschiedene Arten zubereitet. Bei den Desserts spielt Obst (Fresas/Erdbeeren, Melocotones/Pfirsiche, Melones/Melonen, Sandías/Wassermelonen, Naranjas/Orangen...) eine wichtige Rollen und wird im Sommer zu Eis und Sorbet verarbeitet. Diese exquisite Regionalküche kann man sowohl in Castell d´Aro als auch in verschiedenen Dörfern der Umgebung probieren, etwa in Tossa de Mar. Dort kann man auch das harmonische Ensemble betrachten, das der befestigte alte Ortskern, das Meer und der neuere Ortsteil Vila Nova bilden. Blanes ist ebenfalls ein bedeutendes Tourismuszentrum der Küste, das neben seinen Stränden auch einen schönen historischen Ortskern bietet. Die Burg Sant Joan, der gotische Palast der Grafen de Cabrera oder der Brunnen des Carrer Ample sind ein paar der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Auch San Feliu de Guíxols liegt am Mittelmeer. Hier gibt es exzellente Strände, einen Sporthafen und ein Zentrum voll von Freizeitmöglichkeiten auf der einen Seite, die Einsiedelei Sant Grau, die Kirche Porta Ferrata und natürliche Aussichtspunkte wie Cap de Mort auf der anderen. Und als Höhepunkt eines jeden Ausflugs: die Provinzhauptstadt Girona. Unbedingt sollte man die Kathedrale, das Judenviertel, die maurischen Bäder und das Museo Arqueológico sehen, außerdem die Stadtmauer und die Kirchen Sant Nicolau und Sant Feliu.

Beenden




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln