Lage

Pontevedra

Cambados liegt direkt an der Ría von Arousa und wird als Hauptstadt der Weinregion Albariño erachtet, eines der besten Weißweine der Welt. Die Altstadt wurde unter Denkmalschutz gestellt und weist eine der bedeutendsten Gruppen mit adligen Landgütern Galiciens auf.

Wenn man Cambados wirklich genießen möchte, sollte man es zu Fuß durchstreifen. Es trägt den Titel „Sehr edle Stadt“ und diese Eigenschaft kann man an seinen Bauwerken erkennen, wie beispielsweise den Ruinen von Santa Mariña aus dem 16. Jahrhundert, oder der Plaza de Fefiñáns und daneben das Landgut der Familie Figueroa und die Kirche San Bieito aus dem 16. Jahrhundert. Sehenswert sind außerdem die Landgüter Montesacro und Bazán, wo heutzutage ein Parador-Hotel untergebracht ist, sowie der Palast der Grafen von Maceda, ein mittelalterliches Gebäude, das im 17. Jahrhundert renoviert wurde, und der Palast der Familie Chariño-Sotomayor. Cambados hat eine liebliche Landschaft, gekennzeichnet durch hohe Weinspaliere, an denen die Albariño- und Espadeiro-Trauben reifen. Das Albariño-Fest wurde zum nationalen touristischen Interesse erklärt und findet am ersten Sonntag im August statt: Neben zahlreichen Folkloreaufführungen findet dabei eine Weinprobe dieses Weins mit der Ursprungsbezeichnung Rias Baixas, der weltweit verdiente Anerkennung genießt.

Weitere Informationen über das Reiseziel bei:
http://www.cambados.es/eportal/portal/index.php?id_seccion=16




Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln