Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Aragonien

Provinz / Insel:
Huesca

Huesca

Durch diese spektakuläre Umgebung bietet das Benasque-Tal, sowohl im Sommer als auch im Winter, die perfekten Voraussetzungen für zahlreiche Sportarten. Die Stadt liegt in der alten Grafschaft von Ribagorza, die sich vorwiegend aus den Tälern, die den Fluss Esera umgeben, zusammensetzte. Benasque ist von der größten Gruppe über 3.000 m hoher Berge der Pyrenäen umgeben, aus denen der Aneto-Gipfel mit einer Höhe von 3.404 m hervorsticht. In der nahe gelegenen Ortschaft Cerler befindet sich die höchstgelegene Skistation des aragonesischen Teils der Pyrenäen. In Benasque kann man äußerst interessante Herrenhäuser bewundern, wie z.B. den Palast der Grafen von Ribagorza, die Casa Marcial del Río, die Casa Juste, die Casa Faure und die Kirche Santa María la Mayor. In der ganzen Gegend findet man romanische Bauten und die für die Pyrenäen typischen Berghütten. Die moderne Stadt kann sich einer ausgezeichneten Tourismusinfrastruktur rühmen. In Benasque befindet sich eines der acht staatlichen Jagdreviere von Aragón. Darüber hinaus verfügt die Stadt über einen bedeutenden geologischen Reichtum, der über 13 Gletscher, 95 Seen und zahlreiche Wasserfälle umfasst, und zusammen mit zahlreichen Tier- und Pflanzenarten zur Entstehung des Naturparks Posets Maladeta im Jahre 1994 geführt hat.  




Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln