Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Kastilien-La Mancha

Provinz / Insel:
Guadalajara

Guadalajara

Die Ursprünge von Atienza gehen bis in die Vorgeschichte zurück. Dieses mittelalterliche Städtchen hat seine Struktur und sein architektonisches Flair aus den Zeiten bewahrt, als es ein strategischer Grenzort zwischen den christlichen und maurischen Gebieten war. Die Altstadt wurde unter Denkmalschutz gestellt.

Das deutlichste Zeichen der militärischen und grenzstädtischen Tradition ist die Stadtmauer (11. - 13. Jahrhundert), die es umgibt, sowie die Ruinen der Burg (12. Jahrhundert) mit ihrem Burgfried, Türmen und Toren. Von den religiösen Gebäuden sind zum Teil mehrere romanische Kirchen erhalten geblieben, nämlich die Kirchen Santísima Trinidad (1200, 15. bis 18. Jahrhundert), San Bartolomé (Mitte des 12. bis 16. Jahrhundert), San Gil (13. bis 16. Jahrhundert) und Nuestra Señora del Val (12. bis 16. Jahrhundert). Weitere religiöse Gebäude sind die erzpriesterliche Kirchen San Juan (Gotik/Renaissance, 15. bis 16. Jahrhundert), Santa María del Rey (16. Jahrhundert) und das Kloster San Francisco (Gotik, Ende des 14. Jahrhunderts). Unter den zivilen Gebäuden sind das Haus Cordón (gotisch, 15. Jahrhundert) und das Krankenhaus oder Kloster Santa Ana (18. Jahrhundert) sowie zahlreiche wappengeschmückte Häuser aus dem 16. Jahrhundert zu nennen.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln