Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Kastilien-León

Provinz / Insel:
Ávila

Ávila

Diese Stadt, die auf eine langjährige Kriegertradition zurückblickt, ist auch die Hauptstadt des Gebiets La Moraña. Sie beherbergt bedeutende architektonische Zeugnisse der Mudéjar-Kunst Ávilas, weshalb sie auch zum kunsthistorischen Bauensemble erklärt wurde. In der Altstadt stößt man auf eine Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten wie die Plaza de la Villa, die Plaza del Arrabal und zahlreiche Sakralbauten. Von diesen sollte man sich besonders die Kirchen Santa María la Mayor, San Martín, welche zwei schmale Türme aufweist, San Miguel und Santo Domingo de Silos, in der der gotische Stil der Schiffe mit dem Mudéjar-Stil der aus Ziegeln erbauten Apsis kontrastiert, näher ansehen. Auch die beeindruckende Burg, die im Nachhinein mit Ziegeln versehen wurde und einen besonders schönen, runden Hauptturm besitzt, ist einen Besuch wert. Einige Zeit lang wurde diese Burg von der Königin Isabella der Katholischen bewohnt. Zwei Kilometer von Arévalo entfernt befindet sich die Kirche La Lugareja, welche als schönstes Exemplar der Mudéjar-Kunst im gesamten Umkreis gilt. Die besondere Spezialität der Gastronomie ist das Spanferkel, das hier „tostón“ oder „cochinillo de Arévalo“ genannt wird.  




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung


X Zu Mobilversion wechseln