Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Basilika Nuestra Señora del Pilar

Lage

Autonome Region:
Aragonien

Provinz / Insel:
Zaragoza

Zaragoza

Besuchen Sie Zaragoza, eine der bedeutendsten Städte Spaniens. Die Hauptstadt der Region Aragón liegt an den Ufern des Flusses Ebro auf halbem Wege zwischen Madrid und Barcelona. Es gibt viele Gründe für einen Besuch dieser offenen, gastfreundlichen Stadt. Dazu gehören:

Weiterlesen

2.000 Jahre Geschichte. In den Straßen der Stadt erwarten Sie beeindruckende Bauwerke, die von Römern, Mauren, Juden und Christen hinterlassen wurden: römische Ruinen wie z. B. der Zirkus; der Aljafería-Palast; Kirchen im Mudéjar-Stil, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören; Barock-Baudenkmäler wie die Basilika El Pilar; das Werk des genialen Künstlers Francisco de Goya; etc. Und darüber hinaus erwartet Sie das moderne Ausstellungsgelände der Expo 2008. Wenn Sie Kunst lieben, ist Saragossa die richtige Stadt für Sie.

Freizeit: ein vielfältiges Angebot. Theater, Kino, Ausstellungen, Konzerte, Festivals, Volksfeste, etc. Zaragoza bietet das ganze Jahr über ein beeindruckendes Veranstaltungsprogramm. Das kulturelle Leben spielt eine bedeutende Rolle. Überzeugen Sie sich auf den Straßen und in Veranstaltungssälen wie dem Auditorium, dem Teatro Principal oder dem Kongresspalast von Aragón selbst davon. Sämtliche Kunststile sind in der Stadt vertreten.

Schmackhafte Gastronomie. Probieren Sie die typischen Gerichte der Region und nehmen Sie unbedingt an einer der wichtigsten Traditionen der Stadt teil, einer Tapas-Tour: Die während der Kneipenbummel verzehrten originellen Appetithäppchen verzaubern selbst anspruchsvolle Gaumen.

Eine Stadt mit großartigen Shoppingmöglichkeiten. Zaragoza bietet dem Besucher eine große Vielfalt an Geschäften für jeden Geschmack. Es gibt Fußgängerzonen ebenso wie große Einkaufszentren und auch Märkte unter freiem Himmel. Spazieren Sie durch die Straßen und lassen Sie sich von dem Elan und der Vitalität Zaragozas mitreißen.

Nachtleben. Genießen Sie die Nächte von Zaragoza. Bars, Diskotheken, Pubs und Straßencafés haben bis in die frühen Morgenstunden hinein geöffnet. Spaß und Vergnügen sind garantiert, denn die Stadt bietet zu jeder Jahreszeit ein eindrucksvolles Nachtleben. Das wird bei einem Besuch der Kneipenviertel schnell deutlich. Da möchten Sie bestimmt noch mehr davon.

Fröhlicher Charakter. Zaragoza ist stets bereit für Feste und Feierlichkeiten. Das wird beispielsweise während der Karwoche deutlich, deren Prozessionen alljährlich mehr als einhunderttausend Besucher anlocken. Über allem stehen jedoch die Feierlichkeiten zu Ehren der Virgen del Pilar im Oktober. Entdecken Sie die verschiedenen Veranstaltungen, die in der ganzen Stadt Heiterkeit und ausgelassene Stimmung verbreiten: Kuhhatzen, Konzerte, Sportevents, religiöse Prozessionen, regionale Folklore…

Der Luxus eines Spaziergangs. Durch Zaragoza zu spazieren ist Tradition und Luxus zugleich und für jeden erschwinglich. Ziehen Sie bequeme Kleidung an und laufen Sie los. Die relativ kleinen Entfernungen laden zu Spaziergängen auf den Boulevards und Alleen und durch die verkehrsberuhigten Viertel ein. Zudem bietet diese Art der Stadterkundung die beste Möglichkeit zum Kennenlernen der Bauwerke und Sehenswürdigkeiten.

Routen und Exkursionen in der Umgebung. Entdecken Sie das Umland von Zaragoza mit seinen vielfältigen Landschaften, Dörfern, Heilbädern, Kulturrouten und seiner beeindruckenden Natur. Von Fuendetodos, dem Geburtsort des meisterhaften Malers Francisco de Goya, bis Calatayud, wo sich die Naturlandschaft des Klosters Monasterio de Piedra befindet. Folgen Sie der Route des Moncayo, des höchsten Bergs der Provinz, der sich nur wenige Kilometer von der vor Kunst im Mudéjar-Stil nur so strotzenden Stadt Tarazona befindet. Ebenfalls empfehlenswert ist ein Besuch der mittelalterlichen Gegend Cinco Villas. Diese und weitere Ausflüge in nicht einmal eineinhalb Stunden von Zaragoza entfernte Orte werden Sie beeindrucken.

Beenden




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung



Zaragoza Für Sie

Kultur

Ein Rundgang durch Zaragoza

Am besten lässt sich die monumentale Altstadt von Zaragoza bei einem Spaziergang durch ihre Straßen erkunden. Auf diese Weise kommen Sie in den Genuss ihrer mehr als 2000 Jahre alten Vergangenheit.

Die Stadtmauern, Kirchen, Basiliken, Paläste, Herrenhäuser und Plätze im historischen Zentrum der Stadt sind ein Spiegel der verschiedenen Kulturen, die hier einst siedelten.

Römer, Araber, Juden und Christen hinterließen ein kulturelles Erbe, das noch heute bestaunt werden kann. Einige Bauwerke und Sehenswürdigkeiten sollten bei einem Besuch der Stadt unbedingt besichtigt werden. Machen Sie sich also frei von jeglichem Zeitdruck und nehmen Sie anstelle der Uhr lieber die Kamera mit. Planen Sie Ihren Aufenthalt je nach zur Verfügung stehender Zeit. Lesen Sie sich in jedem Fall gut folgende Informationen durch, um einen Tag in Zaragoza optimal nützen zu können.

Beginnen Sie den Tag auf dem Plaza del Pilar am Flussufer des Ebro. Hier erheben sich drei emblematische Gebäude der Stadt: die Basilika El Pilar, über die Grenzen hinaus bekanntes Wahrzeichen von Zaragoza, der Palast La Lonja, der bedeutendste zivile Bau des 16. Jahrhunderts in Aragón, in dem das ganze Jahr über zahlreiche Ausstellungen stattfinden, und die Kathedrale San Salvador (La Seo), das bedeutsamste und wertvollste Bauwerk in Aragón, in dem künstlerische Elemente des Mittelalters, der Renaissance und des Barocks zusammenfließen. Versäumen Sie auf keinen Fall die Außenmauer der Kapelle La Parroquieta, die sich in einem der Seitenschiffe der Kathedrale La Seo befindet und ein Meisterwerk des Mudéjarstils in Zaragoza darstellt.

Vor dem Mittagessen empfiehlt sich ein Abstecher zu dem nur wenige Minuten zu Fuß entfernten Museum des Theaters von Caesaraugusta. Bewundern Sie das monumentalste und bekannteste Gebäude der römischen Siedlung. Viele Zeugnisse belegen die imperiale Vergangenheit Zaragozas, so etwa die Stadtmauern, das Forum, der Binnenhafen und die öffentlichen Thermen mit ihren jeweiligen Museen.

Um neue Energie zu tanken, sollten Sie einige der gastronomischen Köstlichkeiten der Region in den zahlreichen Restaurants im Zentrum der Stadt probieren. Sie können den Rundgang am Städtischen Park des Wassers wieder aufnehmen, dem großen Erholungsgebiet der Stadt, das zugleich ein wahres Freilichtmuseum ist. Er entstand anlässlich der Expo 2008 mit zahlreichen Sport- und Kulturmöglichkeiten: spazieren Sie durch die Alleen und genießen Sie die Wassergärten, den Golfplatz, den Flussstrand, das Arbolé-Theater und vieles mehr. Eine klassischere Gartenanlage mit breiten begrünten Alleen ist der Parque Grande, in dem Sie unter anderem das Denkmal zu Ehren von Alfons I. dem Streitbaren und viele hübsche Ecken wie den Botanischen Garten entdecken können.

Weiterlesen

Am Nachmittag erwartet Sie der Aljafería-Palast. Dieses arabische Schmuckstück sollten Sie auf keinen Fall versäumen, denn es handelt sich hierbei um den bedeutendsten zivilen Bau des 11. Jahrhunderts im islamischen Westen. Besonders sehenswert sind die eindrucksvollen und prächtigen Innenhöfe Santa Isabel und San Martín sowie die polychrome Kassettendecke des Thronsaals. Zum Abschluss des Tages empfehlen sich ein erneuter Besuch des Stadtzentrums und die Besichtigung des Innenhofs La Infanta – ein architektonisches Meisterwerk aus dem 16. Jahrhundert mit mehreren Werken des Malers Francisco de Goya. Wenn Sie die Kunst dieses großen Malers interessiert, finden Sie im Museum Ibercaja Camón Aznar (MICAZ), untergebracht im Renaissancepalais Los Pardo, in einem der Säle die vier großen Radierungsserien Goyas. Aber Zaragoza bietet noch viel mehr. Aus diesem Grund wäre es am besten, ihren Aufenthalt um zwei oder drei Tage zu verlängern. Zweifelsohne die beste Möglichkeit, sämtliche Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen zu lernen. In jedem Fremdenverkehrsbüro ist man Ihnen gerne bei der Planung ihres Besuchs behilflich. Nachfolgend werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt der Region Aragón vorgestellt.

Beenden


Aktivtourismus

Zahlreiche Möglichkeiten entlang des Flusses Ebro und in den Pyrenäen

Der Fluss Ebro und seine Ufer bilden den großen Naturraum Zaragozas. Bei einem Spaziergang durch die Flussauen wird einem schnell die bedeutende Rolle klar, die der Ebro in der Geschichte der Stadt gespielt hat.

Von all den Sehenswürdigkeiten, die es entlang dem Flusslauf durch die Hauptstadt der Region Aragón gibt, verdient insbesondere der Park des Wassers in der Ranillas-Flussbiegung Erwähnung. Fast 120 Hektar Flächen erstrecken sich am Gelände der Weltausstellung, wo sich weitläufige Grünzonen mit unterschiedlichen Spiel- und Sportangeboten, darunter beispielsweise ein Golfplatz, abwechseln. Der Park ist zudem der bevorzugte Ort der „Bizi Tour“, einer Fahrradführung entlang der neu angelegten Ebroufer.

Besuchen Sie auch das Naturschutzgebiet Galacho de Juslibol, das nur knapp fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt. Diesen einzigartigen Naturpark von hohem landschaftlichen, ökologischen und kulturellen Wert sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Ebenfalls einen Besuch wert ist Galacho de la Alfranca, ein Rückzugsgebiet kleiner Entenvögel, bewachsen mit Espen, Pappeln und Weiden, das mit dem Touristenzug zu erreichen ist, der in Azud del Ebro abfährt.

Ebenfalls empfehlenswert ist die Route entlang des Kaiserkanals von Aragón. Dieses Meisterwerk der Technik wurde im 18. Jahrhundert fertiggestellt und sollte ursprünglich durch einen großen, schiffbaren Kanal das Kantabrische Meer mit dem Mittelmeer verbinden. Der 150 Kilometer lange Kanal verläuft quer durch Zaragoza. Die natürliche Umgebung des Flusses sowie die von üppiger Vegetation bedeckten Ufer, die zahlreichen Tierarten als Lebensraum dienen, sind höchst eindrucksvoll. Der Kaiserkanal liegt neben der grünen Lunge der Stadt, dem Park Primo de Rivera. Tauchen Sie ein in dieses prachtvolle Erholungsgebiet der Zaragozaner mit seinen Pfaden und Alleen, seinen Brunnen und Gärten, das zu einem großen Freilichtmuseum geworden ist. Hier können Sie eines der eindrucksvollsten Bauwerke des Parks bestaunen, die Statue zu Ehren von Alfons I. dem Streitbaren. Auch der in den Park integrierte Botanische Garten ist einen Besuch wert.


Weiterlesen

Zaragoza activa

Skivergnügen nach nur eineinhalb Stunden Fahrt In der Hauptstadt von Aragón wird Ihnen alles geboten, um Ihrem Lieblingssport nachzugehen. Zaragoza verfügt über zahlreiche Sportpavillons und städtische Sporteinrichtungen. Die Liste der Möglichkeiten ist lang. Der Fluss Ebro eignet sich hervorragend zum Angeln, Rudern und Kanufahren. In zahlreichen Stauseen können Sie zudem segeln, windsurfen, Jetski oder auch Wasserski fahren. Besonders empfehlenswert ist der nur etwas mehr als 100 Kilometer von Zaragoza entfernte und auch als Meer von Aragón bekannte Stausee von Mequinenza. Dieser breite Abschnitt des Ebro ist ein wunderbarer Ort zum Angeln. Die hier vorkommenden Forellenbarsche, Flussbarsche und Welse locken alljährlich Tausende von Anglern aus der ganzen Welt an. Auf den Golfplätzen von Zaragoza können Sie auch Golf spielen. Abgesehen von den 18-Loch-Plätzen La Peñaza und Real Aeroclub gibt es auf dem Gelände der Expo Zaragoza 2008 den Club Las Ranillas Urban Golf mit 9 Löchern, Putting Green und Übungsplatz. Nur gut eineinhalb Sunden Fahrtzeit entfernt befinden sich mitten in den Pyrenäen die Skistationen Formigal und Panticosa. Wenn Sie möchten, können Sie nach einem Tag auf den Pisten noch am selben Abend wieder zurückfahren. Verschiedene Autobusse verkehren täglich hin und zurück. Gehen Sie Ihrem Lieblingssport in ausgezeichneten Skigebieten nach. Die Pyrenäen eignen sich zudem hervorragend zum Bergsteigen und Klettern und für Abenteuersportarten wie Paragleiten, Drachenfliegen, Canyoning und Schluchtenklettern in den Bergen der Sierra de Guara, Höhlenklettern, Jagen… Bleibt nur die Qual der Wahl.

Beenden


Gastrotourismus

Landestypische Gerichte zu für jeden Geldbeutel erschwinglichen Preisen

In Zaragoza ist die Gastronomie eine wahre Kunst. Aus diesem Grund werden Sie hier, dessen können Sie sich sicher sein, mehr als gut essen und trinken. Das Angebot ist groß: Es finden sich sowohl einfache und urtümliche als auch luxuriöse und exotische, von der asiatischen Küche beeinflusste Restaurants, Weinkellereien und Bars.

Bleibt nur die Qual der Wahl. In Zaragoza erwartet Sie eine vielfältige Gastronomie, die für jeden erschwinglich ist. Für 6 € erhalten Sie ein Menü in den Tavernen der Altstadt. Für 30 bis 40 € können Sie innovative Kreationen probieren, die auf der Fusion von Aromen und Geschmacksrichtungen aus verschiedenen Küchen basieren.

Machen Sie in Zaragoza unbedingt eine Tapas-Tour. Am besten im Zentrum der Stadt: auf dem Plaza de San Miguel und Umgebung, im alten Viertel „El Tubo“, auf dem Plaza de Santa Marta und dem Plaza de Santa Cruz und den angrenzenden Straßen sowie in den Gassen rund um den Paseo de la Independencia (Cinco de Marzo, Cádiz und Plaza del Carmen). Das sind jedoch nur Beispiele, die Liste ist keineswegs vollständig. Lassen Sie sich beraten. Sie werden es nicht bereuen. Für sehr wenig Geld können Sie in den Genuss authentischer Köstlichkeiten in Miniaturformat kommen.

Viele dieser Tapas-Häppchen (und auch zahlreiche Gerichte) werden mit Produkten aus der Region hergestellt: Gemüse und Obst aus den Anbaugebieten im Ebrotal, Schinken aus Teruel, Milchlamm aus Aragón, Natives Olivenöl Extra, Weine mit Herkunftsbezeichnung (Cariñena, Campo de Borja, Calatayud und Somontano)… Probieren Sie unbedingt auch typische Gerichte wie Migas (gebratene Brotkrumen), Huhn nach Chilindrón-Art, gebackenes Milchlamm, Reiseintopf mit Borretsch und Muscheln oder Schweinsfüße mit Pilzfüllung.

Versäumen Sie auch nicht die Straßencafés. Sobald es das Wetter zulässt (ab dem Frühjahr), werden in den Straßen von Zaragoza in der Abenddämmerung Tische und Stühle aufgestellt, die von den Bewohnern der Stadt frequentiert werden, um im Kreise von Freunden unter freiem Himmel eine Erfrischung zu sich zu nehmen. Begeben Sie sich zum Paseo de la Independencia, zum Plaza de San Francisco, zum Paseo de Sagasta oder in den Park Primo de Rivera, in dem im Sommer Liveauftritte stattfinden, und genießen Sie das Ambiente.


Für Jugendliche

Ausgehvergnügen und Kulturveranstaltungen das ganze Jahr über

Freizeitaktivitäten verschiedenster Art, ein lebhaftes Nachtleben, Festivals, Konzerte, Ausstellungen, Sportveranstaltungen… Die junge Generation spielt eine aktive Rolle im Leben und Treiben von Zaragoza.

Die Stadt bietet jungen Leuten zahlreiche Alternativen für Freizeitgestaltung und Vergnügung. Die Liste ist lang und jede Jahreszeit bietet unzählige Möglichkeiten. Das Angebot reicht von Initiativen zur Unterstützung von Livemusik über Kreativitätswettbewerbe, Film- und Theaterzyklen bis hin zu bedeutenden Musikfestivals. Im Frühjahr und Sommer veranstaltet die Stadt zudem das Programm „12 Lunas“ („12 Monde“), im Rahmen dessen diverse Möglichkeiten zur Gestaltung der Wochenendnächte geboten werden: Workshops, Sportveranstaltungen, Cyberaktivitäten, Spiele, Leseclub und vieles mehr.

Ebenfalls bemerkenswert sind die zahlreichen Stadtrundgänge mit Theateraufführungen, bei denen Kindern und Jugendlichen die Geschichte Zaragozas nähergebracht wird. Machen Sie eine Reise durch die Zeit, um auf einem Gang durch die Altstadt Römer, Kinostars und Personen aus der Zeit Goyas kennenzulernen.

Vollkommen im Mittelpunkt stehen junge Leute jedoch bei den Feierlichkeiten zu Ehren der Virgen del Pilar im Oktober. Während des Festes ist die Stadt geprägt von heiterer Fröhlichkeit, Musik, Konzerten, Wettbewerben, Ausgelassenheit, Jungstierhatzen, Festivals und prächtigen Farben. Dafür sorgen die zahlreich erscheinenden Teilnehmer und insbesondere die Freundescliquen, die in den Straßen von Zaragoza Gaudi und Gelächter verbreiten.

Bei einem Besuch der Hauptstadt Aragóns sollten Sie unbedingt das beeindruckende, rege Nachtleben kennenlernen. Ab Donnerstagnacht herrscht Hochbetrieb im Nachtleben von Zaragoza und die Bars, Pubs und Diskotheken der Stadt öffnen einem bunt gemischten Publikum ihre Pforten. Es gibt mehrere Kneipenviertel für die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Stile des Publikums: El Rollo-Moncasi, Universidad-Tomás Bretón, La Paz, León XIII, „El Casco“, „Zuma“, La Magdalena oder ACTUR mit Lokalen für unterschiedliche Musikstile wie Rock, Pop, Jazz, Salsa, House, Techno, etc. Zu diesen gesellt sich außerdem das neu gestaltete Viertel am Ufer des Ebro in der Nähe des Geländes der Expo 2008.


Mit Kindern

Die Kleinsten der Familie – ganz groß bei Festen und Veranstaltungen

Eine der originellsten und lustigsten Arten, Zaragoza kennenzulernen, bietet der MegaBus, ein Touristenbus für Kinder, der fast das ganze Jahr über zu den bedeutendsten Bauwerken und Sehenswürdigkeiten Zaragozas fährt.

Steigen Sie ein und erleben Sie, wie eine lustige Filmregisseurin auf unterhaltsame und einfache Art den Kindern die Schlüssel zum Kennenlernen der Stadt erklärt, während sie die Drehorte für ihren neusten Film sucht. Für Kinder bis 5 Jahre ist die Rundfahrt kostenlos. Die Tickets können direkt im Bus oder im Vorverkauf in den Fremdenverkehrsbüros der Stadt erworben werden. Zur Rundfahrt gehört auch die Umgebung des Plaza del Pilar, wo die Regisseurin die Teilnehmer darum bittet, in den ersten Szenen mitzuwirken.

In Zaragoza spielen die Kinder bei den meisten Festen, Veranstaltungen und Festivals die Hauptrolle. Besuchen Sie die Stadt im Oktober, dem Monat der Feierlichkeiten zu Ehren der Virgen del Pilar. Spazieren Sie durch die Straßen und Parks von Zaragoza, in denen Spiele, Darbietungen und Veranstaltungen für die Kleinsten stattfinden. Zauberer, Zirkusse, Tanzshows, Clowns und Marionetten bevölkern den Park Delicias sowie zahlreiche Straßen im Zentrum der Stadt. Sehen Sie sich unbedingt die Riesen und Gigantenköpfe an, die die Kinder überallhin durch die Stadt verfolgen. Oder vergnügen Sie sich auf dem Plaza de San Bruno bei den Darbietungen der Clowns und Pantomimen.

Der Umzug der Heiligen Drei Könige (5. Januar), phantasievolle Veranstaltungen für Kinder am Tag des San Valero, des Schutzpatrons von Zaragoza (29. Januar), der Kinderfasching (Ende Februar) mit Straßentheater und -festen und die theatralischen Darbietungen und Aktivitäten in den Parkanlagen während des Sommers sind weitere Ideen.

Weiterlesen

Zaragoza mit Kindern

Durchqueren Sie den Park Primo de Rivera, die große Grünfläche der Stadt, an Bord des „Chú-Chú“-Zugs – eine unterhaltsame Art, dieses Geflecht aus Gärten und Alleen zu entdecken. Einen herausragenden Abschluss Ihres Aufenthalts in der Stadt bilden ein paar Stunden im Vergnügungspark. Besuchen Sie die von März bis Oktober geöffneten Attraktionen. Es erwarten Sie eine Achterbahn, ein Riesenrad, der Hexenzug sowie zahlreiche höchst moderne und neuartige Fahrgeschäfte, die jedes Jahr Tausende von Personen anlocken.

Beenden


Shopping

Großstadt mit kommerzieller Ader

Freiluftmärkte, Kunsthandwerksläden, Keramik- und Souvenirgeschäfte, Einkaufszentren und die verschiedensten Einrichtungen für Mode, Accessoires und Markenkleidung… Zaragoza ist eine einzige große Shoppingmeile.

In der Hauptstadt der Region Aragón verschmelzen Moderne und Tradition, brandneue Trends und typische Produkte miteinander. Die wichtigsten Einkaufsgegenden von Zaragoza sind das Zentrum der Stadt sowie das Gebiet um die Calle de Don Jaime I und die Calle de Alfonso I. Dabei handelt es sich um attraktive Stadtbereiche mit Fußgängerzonen, Hotels, Bars, Restaurants und Geschäften jeder Art. Darüber hinaus gibt es moderne Einkaufszentren und Superstores für Artikel und Produkte verschiedenster Art sowohl im Zentrum (Independencia, Puerta Cinegia) als auch am Stadtrand (Puerto Venecia, Augusta, Grancasa, Plaza Imperial). Aber die Stadt bietet noch weitere Viertel, die sich zum Shopping anbieten.

Weitere interessante Angaben

Öffnungszeiten: Die meisten Geschäfte und Einkaufszentren sind durchgehend von 10.00-20.30 Uhr oder 21.30 Uhr geöffnet. Traditionelle Geschäfte öffnen meist von 10.00-14.00 Uhr und von 16.30-20.30 Uhr.
Schlussverkäufe: Der Winterschlussverkauf beginnt meist in der ersten Januarwoche und dauert bis Ende Februar, der Sommerschlussverkauf dauert vom 1. Juli bis Ende August.
Zahlungsmittel: Gewöhnlich wird bar oder mit Kreditkarte unter Vorlage des Reisepasses oder Personalausweises bezahlt.
Tax Free: Nicht-EU-Bürger haben bei einem Kauf von über 90,15 € ein Anrecht auf die Rückzahlung der Mehrwertsteuer (in Spanien IVA).  


Business

Kongresse und Geschäftstreffen

Zaragoza bietet zahlreiche Serviceleistungen im Hinblick auf die Organisation von Kongressen und Arbeitssitzungen. Die Stadt hat anlässlich der Weltausstellung 2008 einen bedeutenden Wandel durchlaufen.

Zaragoza, die Hauptstadt der Region Aragón, liegt in etwa gleich weit von Madrid, Barcelona, Bilbao und Valencia entfernt. Dank der Hochgeschwindigkeitslinie AVE und des Internationalen Flughafens ist die Stadt bestens mit verschiedenen Zielen innerhalb Spaniens als auch in Europa verbunden. Auch existiert ein gutes Netz an Autobahnen und Schnellstraßen. Zaragoza besitzt eine mehr als 2000 Jahre alte Geschichte und bietet das ganze Jahr über ein umfangreiches Kultur- und Freizeitprogramm. Wenn Sie sich für Natur und Sport begeistern, dann ist Zaragoza genau richtig für Sie: Nur wenige Kilometer entfernt gibt es unzählige Routen, insbesondere entlang dem Fluss Ebro und in den Pyrenäen, die nach nur gut anderthalb Stunden Fahrt erreicht werden können.

Anlässlich der Weltausstellung 2008, die dem Wasser und der nachhaltigen Entwicklung gewidmet war, durchlief die Stadt Zaragoza einen tief greifenden Prozess der Umgestaltung, in dessen Rahmen neue Infrastrukturen, Zufahrtswege und Gebäude wie beispielsweise der neue Kongresspalast errichtet wurden.



X Zu Mobilversion wechseln