Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Mezquita von Córdoba

Lage

Autonome Region:
Andalusien

Provinz / Insel:
Córdoba

Córdoba

  • x

    Welterbe, von der UNESCO verliehenes Zertifikat.


Das im Herzen der Autonomen Region Andalusien gelegene Córdoba ist ein Schmelztiegel von Vergangenheit und Gegenwart. Diese tausendjährige Stadt, die zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist ein lebendiges Vermächtnis der verschiedenen Kulturen, die sich dort im Laufe der Geschichte niederließen. Nicht viele Orte auf der Welt können sich schließlich damit rühmen, im Römischen Reich Hauptstadt der Provinz Hispania Ulterior und zudem Hauptstadt des Kalifats der Omaijaden gewesen zu sein. Ein Glanz, der auch am intellektuellen Ambiente dieses Zentrums des Wissens und der Weisheit zu spüren ist, aus dem Figuren wie Seneca, Averroes und Maimonides hervorgegangen sind. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt von Córdoba entdecken Sie ein wunderschönes Wirrwarr aus engen Gassen, Plätzen und weißgetünchten Innenhöfen, die sich um die Mezquita herum anordnen. Diese Moschee-Kathedrale ist Zeugnis der Bedeutsamkeit der Stadt während des Mittelalters und Wahrzeichen der Stadt.

Weiterlesen

Ohne seine glanzvolle Vergangenheit in den Hintergrund zu rücken, ist Córdoba heute eine moderne Stadt, die es versteht, sich an die Gegenwart anzupassen und ihren Besuchern modernste Infrastrukturen und Dienstleistungen sowie ein großes Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten bietet. Die Stadt verfügt über gute Verbindungen zu den übrigen andalusischen Städten und ist über den Hochgeschwindigkeitszug AVE und ein ausgedehntes Straßennetz an große Metropolen wie Madrid und Sevilla angebunden. Innerhalb der Stadt steht dem Besucher ein dichtes Bus- und Taxinetz zur Verfügung, das ihm erlaubt, in wenigen Minuten das gewünschte Ziel zu erreichen. Córdoba ist darüber hinaus dank seiner zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, die das ganze Jahr lang stattfinden, zu einem Synonym für Kunst, Kultur und Freizeit geworden: Flamencofestivals, Konzerte, Ballett... Veranstaltungen, die durch zahlreiche Museen und ein trubeliges Nachtleben ergänzt werden. Die Provinz beherbergt bedeutende Zeugnisse des maurischen Erbes, unter denen die Ruinenstadt Medina Azahara, ein wenig außerhalb von Córdoba, besonders hervorsticht. Doch auch für Naturliebhaber hält die Provinz so einiges bereit. Die Naturparks Sierra de Cardeña in Los Pedroches und Montoro, Sierra de Hornachuelos und Sierras Subbéticas bieten die Möglichkeit, unzählige Sportarten unter freiem Himmel zu betreiben und zur gleichen Zeit den gesamten Reichtum der Provinz zu genießen.

Beenden




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung



Córdoba Für Sie

Kultur

Spuren des alten Glanzes des Kalifats von Córdoba

Noch heute sind in dem zum Weltkulturerbe erklärten Altstadtkern von Córdoba die Spuren des ehemaligen Glanzes des Kalifats von Córdoba zu sehen, der dazu beitrug, die Stadt im Mittelalter zu einer der kultiviertesten und elegantesten ganz Europas zu machen.

Unter der Herrschaft von Abd ar-Rahman III. im 10. Jahrhundert zählte die Medina tausend Moscheen und achthundert Badehäuser und verfügte über ein fortschrittliches öffentliches Straßenbeleuchtungssystem. Das Stadtgebiet machte, was seine monumentalen Bauten betrifft, Städten wie Konstantinopel, Damaskus und Bagdad Konkurrenz. Und über allem thront die Große Mezquita. Aufgrund ihrer genialen Bauweise und ihres enormen Reichtums erlangte diese Moschee-Kathedrale nach ihrer Erbauung weltweite Berühmtheit. Den sogenannten Säulenwald, der nahezu tausend Säulen zählt und der auf einer alten westgotischen Basilika errichtet wurde, sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Der viereckige Grundriss der ursprünglichen Moschee setzt sich aus neunzehn Schiffen zusammen, die durch ein Doppelbogenwerk aus einer Kombination von Hufeisen- und Halbkreisbögen geteilt sind. Die abwechselnde Verwendung von Ziegel und Stein sowie roter und weißer Farbe ergänzt die Marmor- und Stuckarbeiten und die Mosaiken und Gipsverzierungen als Schmuckelemente. Heute sind Kathedrale und Moschee in einem architektonischen Raum vereint, da nach der Reconquista beschlossen wurde, direkt in der Moschee eine gotische Kathedrale zu errichten. Im Laufe der Jahre kamen zudem platereske und barocke Elemente hinzu. So verschmelzen Tonnengewölbe und Barockornamente mit geometrischen Motiven und Versen aus dem Koran. Zum hispanisch-arabischen Erbe zählt auch das ehemalige Judenviertel, das sich von der Moschee bis zur Stadtmauer und dem Torbogen Puerta de Almodóvar erstreckt. Das Viertel besteht aus einem Netz enger Straßen, deren weißgetünchte Fassaden mit Kacheln und Gittern geschmückt sind. Hier befinden sich der Plazuela de las Flores, das Haus der Herzöge von Medina Sidonia und die Synagoge, die einzige, die in der Stadt noch erhalten ist.

Weiterlesen

Córdoba und seine Kultur

Während der Herrschaft von Ferdinand III., dem Heiligen, wurden neue Verteidigungsanlagen wie der Alkazar der Christlichen Könige und der Calahorra-Turm angelegt. Der Alkazar ist eine Anlage mit wunderbaren Gärten, Brunnen und Wassergräben direkt am Fluss Guadalquivir. Der Calahorra-Turm steht jenseits des Denkmals Triunfo de San Rafael und der Römischen Brücke und gehörte einst zu einer Burganlage. Die Innenstadt von Córdoba siedelt sich um mehrere Plätze herum an. Drei schöne Beispiele für diese beliebten Treffpunkte sind der Plaza del Potro, der Plaza de Corredera und der Plaza de Capuchinos, wo das Denkmal Cristo de los Faroles steht. Entre las numerosas construcciones del casco histórico se pueden señalar las iglesias de San Pedro, San Andrés o de la Compañía.Unter den zahlreichen historischen Gebäuden der Altstadt sind vor allem die Kirchen San Pedro, San Andrés und Iglesia de la Compañía zu nennen. Empfehlenswerte Museen sind unter anderen das Stierkampfmuseum, das Archäologische Museum, das Provinzialmuseum der Schönen Künste und das Museum Julio Romero de Torres. Das Archäologische Museum befindet sich im Renaissance-Palast der Familie Páez und zeigt Ausstellungsstücke aus den Epochen der Iberer, Römer, Westgoten und Mauren sowie im Mudéjar- und Renaissance-Stil. Das Museum der Schönen Künste im ehemaligen Caridad-Krankenhaus beherbergt eine interessante Sammlung in erster Linie andalusischer Künstler. Besonders hervorzuheben sind die Zeichnungen von Valdés Leal, Zurbarán, Murillo, Palomino, Antonio del Castillo und Juan de Peñalosa sowie die Skulpturen von Juan de Mesa und Mateo Inurria. Den Innenhof teilt sich das Kunstmuseum mit dem Museum Julio Romero de Torres, in dem das Werk dieses beliebten Malers aus Córdoba zu sehen ist, das sich durch einen populistischen Symbolismus und eine gewisse geheimnisvolle Atmosphäre auszeichnet. Das Diözesanmuseum im ehemaligen Bischofspalast widmet einen seiner Säle den Künstlern aus der Provinz. Besonders zu nennen sind hier der Saal des Mittelalters, die Sammlung der Wandteppiche und die Sammlung der Gesangbücher der Kathedrale. In dem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert Casa de las Bulas befindet sich das Stierkampfmuseum mit Ausstellungsstücken, die in der Mehrzahl eine enge Verbindung zu der städtischen Stierkampftradition aufweisen. Darüber hinaus bietet Córdoba mehrere bedeutende Kunstzentren wie beispielsweise den Merced-Palast, heute Sitz der Provinzregierung, und den Viana-Palast, der auch als Museum der Innenhöfe bekannt ist. Hier sind nicht nur interessante Möbelstücke, sondern auch bedeutende Gemälde-, Wandteppich-, Porzellan-, Kachel- und Waffensammlungen zu sehen. Und ebenso bedeutend sind auch die zahlreichen Galerien von Córdoba, wie beispielsweise der Capitulares-Saal.

Beenden


Aktivtourismus

Naturschutzgebiete von hohem ökologischen Wert

Naturliebhaber und Anhänger umweltschonender Outdoor-Sportarten finden in der Provinz Córdoba Naturschutzgebiete von hohem ökologischen Wert. Dabei sind besonders die Naturparks Sierra de Cardeña y Montoro, Sierra de Hornachuelos und Sierras Subbéticas zu erwähnen.

Die Gegend bietet eine Vielzahl von Wanderwegen sowie die Möglichkeit, an Aktivitäten wie Klettern, Höhlenwandern, Mountainbikefahren und Paragliding teilzunehmen. Auf Routen entlang dem Ufer des Guadalquivir und durch die Landschaft rund um Córdoba können Sie die natürlichen Reichtümer dieser Provinz genauer erkunden. Der Jagdkunst kommt in Córdoba, und insbesondere in der Sierra Morena, eine außerordentliche Bedeutung zu. Es gibt mehrere kontrollierte Jagdgebiete, über 200 private Jagdreviere sowie etwa 1300 Niederjagdgebiete. Der Guadalquivir und seine Nebenflüsse sowie die Stauseen eignen sich hervorragend für den Angelsport. Wer gerne Golf spielt, der kann seinem Lieblingssport in den ausgezeichneten Einrichtungen des Country Clubs Córdoba und des Golfclubs Pozoblanco nachgehen, die beide über einen 18-Loch-Platz verfügen.    


Gastrotourismus

Vielfältige Produkte aus dem Landesinneren

Die Farbe der Orangen das ganze Jahr über und der Duft der Orangenblüten im Frühling bilden den perfekten Rahmen für einen Ausflug in die immense Produktvielfalt der regionalen Gastronomie (Ibérico-Fleischprodukte, Käsesorten, Fisch und vor allem ausgezeichnete Eintöpfe), die in nahezu allen Kneipen und Restaurants der Stadt angeboten wird und die eine hervorragende Ergänzung zu dem vorzüglichen Wein darstellt, der in Córdoba einen so besonderen Geschmack besitzt.

Die Altstadt und Viertel wie San Lorenzo, San Andrés und Santa Marina eignen sich mit ihren unzähligen Tavernen hervorragend für eine Tapas-Tour. Bei diesem Brauch zieht man von Bar zu Bar und genießt einen der köstlichen Weine aus Córdoba (besonders zu empfehlen sind die Weine der Ursprungsbezeichnung Montilla-Moriles) sowie abwechslungsreiche Appetithäppchen typischer Gerichte, die nicht selten kostenlos zu den Getränken gereicht werden. Unbedingt probieren sollten Sie Sardellen in Essig sowie flamenquines, panierte Röllchen aus Schweinefleisch mit Serranoschinken. Trinkgeld zu geben ist in Spanien nicht obligatorisch, jedoch durchaus üblich.

Wer raffinierte Küche bevorzugt, dem seien die hervorragenden Restaurants in der Altstadt und im Zentrum Córdobas empfohlen. Zu den typischen Gerichten dieses Teils der Iberischen Halbinsel zählen salmorejo (eine kalte Creme aus Tomate, Brot und Olivenöl), Stierschwanz und cordobesischer Kuchen (Blätterteiggebäck mit einer Füllung aus kandiertem Zitronat, dem sogenannten „Engelshaar“).


Für Jugendliche

Breites Veranstaltungsangebot für junge Menschen

Córdoba ist eine fröhliche, vitale Stadt. Deshalb ist sie für junge Leute besonders attraktiv.

Besonders gern trifft man sich abends in den Straßencafés und Eisdielen oder in den traditionellen Kneipen und Tavernen. Viele von ihnen besitzen ein besonderes Ambiente oder haben – wie die berühmte Kneipe „Pepe el de la Judería“ – lebendigen Anteil an der Geschichte der Stadt. Auf keinen Fall entgehen lassen sollten Sie sich in Córdoba die Auftritte in einem der zahlreichen Flamenco-Lokale (in erster Linie im ehemaligen Judenviertel); auch die nächtlichen Führungen durch die Stadt sind eine sehr empfehlenswerte Option (Startpunkt ist am Plaza de las Tendillas). Später am Abend beginnt das Nachtleben Córdobas, wenn Diskotheken, Pubs und angesagte Lokale ihre Gäste bis in die Morgenstunden mit Musik und Tanz begeistern. Diese Lokale befinden sich sowohl im Stadtzentrum und um das Rathaus herum als auch in den Vierteln El Arenal, Ciudad Jardín und Polígono Chinales. Wer große Freizeitzentren mit Geschäften, Restaurants und Kinos wie Cines El Arcángel, Zoco Multicines oder Guadalquivir Cinemas liebt, findet diese sowohl in der Stadt als auch in den Außenbezirken. Mit dem Studentenausweis erhält man dort erhebliche Ermäßigungen beim Kauf der Kinokarte. Auch die meisten Museen und Ausstellungen der Stadt gewähren Preisermäßigungen. Der Veranstaltungskalender von Córdoba umfasst zahlreiche Festivals so unterschiedlicher Kunstgattungen wie Musik, Theater, Film etc. Einige davon besitzen in der Provinz eine lange Tradition, wie beispielsweise das „Pop-Zoblanco“, ein Sommerfestival für Nachwuchstalente im Pop und Rock. Im Juli und im August ist Córdoba Schauplatz des Programms „Zauberhafte Nächte“, im Rahmen dessen nächtliche Pferdeshows, Flamencoaufführungen, Musik-, Tanz- und Theaterfestivals und vieles mehr geboten werden. Filmfans wird der Wettbewerb für Audiovisuelle Kreation von Cabra interessieren, in dessen Rahmen Kurzfilme gezeigt werden. Weitere attraktive Festivals sind das alljährliche Theaterfestival des Südens in Palma del Río und Sensxperiment, wo die neuesten Trends der Multimedia- und Experimentalkunst zu sehen sind. Des Weiteren gibt es einen Themen- und Kulturpark, der den früheren Glanz des Córdobas der Kalifen nachstellt, Ciudad Al Mansur. Das Gelände zeigt eine originalgetreue Reproduktion einer spanisch-muslimischen Stadt des Mittelalters mit Gärten, Moschee, Palast und den typisch arabischen Basaren.


Mit Kindern

Spaß für die ganze Familie

Córdoba verfügt über eine Vielzahl von Grünflächen, die sich hervorragend für Spaziergänge und zum Spielen eignen. Besonders zu erwähnen ist der Botanische Garten am rechten Ufer des Guadalquivir.

Auf dem Gelände befindet sich auch das Ethnobotanische Museum, das in seiner Art einzig in Spanien ist und sich der Beziehung des Menschen mit den Pflanzen widmet. Ein Großteil der Anlage befindet sich unter freiem Himmel und verfügt über große baumbewachsene Flächen. Außerdem gibt es ein in verschiedene Mikroklimate aufgeteiltes Glashaus. Gegenüber dem Botanischen Gartens befindet sich der Zoologische Garten, der als großzügiger Garten mit üppiger Vegetation angelegt ist und Kindern spielerisch einen Großteil der lokalen Fauna näherbringt. In der Provinzhauptstadt warten jedoch noch viele andere Orte voller Charme auf Ihren Besuch, so etwa die Gärten des Alkazars im arabischen Stil mit ihren Zisternen, Springbrunnen, Hecken und aromatischen Pflanzen, der Paseo de la Victoria, der gemeinsam mit den Gartenanlagen Diego de Rivas und Vallellano einen großen grünen Korridor durch die Stadt bildet, sowie die Gärten der Ribera auf dem Guadalquivir mit ihren kleinen Inseln, Wasservögeln und alten Mühlen sowie einem alten Wasserrad. Wie jede größere Stadt verfügt auch Córdoba über zahlreiche Kinos. Die meisten davon bieten am Wochenende und an Feiertagen vormittags spezielle Kindervorstellungen zu ermäßigten Preisen.

Weiterlesen

Córdoba con niños

Freizeitoptionen für Kinder gibt es auch in der Provinz von Córdoba zu Genüge. Inmitten der freien Natur befindet sich der Gemeindebezirk La Carlota, wo Kinder die Granja Escuela Fuente Redonda, eine Art pädagogischer Bauernhof, besuchen können und dort aus erster Hand das Leben auf dem Land kennenlernen. Ihre Einrichtungen beinhalten unter anderem einen Stall, einen Gemüsegarten, ein Schwimmbad und verschiedene weitere Freizeitzonen. Während der Sommermonate öffnet der Wasserpark Aquasierra seine Türen, wo viele Attraktionen und kühles Wasser ein hervorragendes Bekämpfungsmittel gegen die Hitze darstellen. Dieser etwa 25 km von der Stadt Córdoba entfernt liegende Wasserpark ist ein unvergessliches Erlebnis für Kinder und Erwachsene.

Beenden


Shopping

Die kleinen Geschäfte in den gepflasterten Straßen des alten Stadtkerns von Córdoba wirken mit ihren kunsthandwerklichen Produkten, deren hohe Qualität über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, besonders anziehend. Die beliebtesten Souvenirs aus der cordobesischen Provinzhauptstadt sind Silberfiligran, gepunztes Leder und typische Lebensmittel.

Die Stadt Córdoba bietet dem Besucher ein breites Angebot charakteristischer Produkte, von klassischen Souvenirs und Kunsthandwerk in den Läden und Werkstätten des ehemaligen Judenviertels bis hin zu Mode, Büchern und CDs in den Fußgängerzonen im Zentrum oder den Einkaufszentren der Außenbezirke.

Weitere interessante Angaben

Öffnungszeiten: Einige Geschäfte, vor allem Einkaufszentren und die Filialen großer Franchisen, sind durchgehend von 10.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Traditionelle Geschäfte öffnen meist von 10.00-13.30 Uhr und von 17.00-20.30 Uhr.
Schlussverkäufe: Der Winterschlussverkauf beginnt meist in der zweiten Januarwoche und dauert bis Ende Februar, der Sommerschlussverkauf dauert vom 1. Juli bis Ende August.
Zahlungsmittel: Gewöhnlich wird bar oder mit Kreditkarte unter Vorlage des Reisepasses oder Personalausweises bezahlt.
Tax Free: Nicht-EU-Bürger haben bei einem Kauf von über 90,15 € ein Anrecht auf die Rückzahlung der Mehrwertsteuer (in Spanien IVA).        






Business

Moderne Einrichtungen für Messen und Kongresse

Als traditioneller Ort des Zusammentreffens verschiedener Kulturen erhebt sich Córdoba heute als wichtiges Zentrum der Geschäftswelt. Zu diesem Zweck verfügt die Stadt über modernste Einrichtungen für jegliche Art von Messen, Kongressen und Foren auf nationaler und internationaler Ebene.

Der Flughafen von Córdoba, der nur wenige Kilometer von der Altstadt entfernt liegt, sowie der Hochgeschwindigkeitszug AVE auf der Strecke Madrid-Sevilla ermöglichen eine bequeme und rasche Anreise. Das IFECO (Instituto Ferial de Córdoba), das Messeinstitut der Stadt, organisiert über das ganze Jahr hinweg verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen auf dem an der nationalen Schnellstraße N-IV gelegenen Messegelände Recinto Ferial San Carlos. Von Bedeutung für Geschäftsreisende ist auch der Palacio de Congresos y Exposiciones, der mit seinen vielfältig nutzbaren Räumen, seinem Veranstaltungssaal, Presseraum und anderen Einrichtungen Schauplatz einer Vielzahl von Kongressen, Seminaren und Geschäftstreffen ist. Córdoba verfügt über ein ausgezeichnetes Übernachtungsangebot für jeden Geschmack und Anlass. So hat der Besucher die Wahl zwischen zahlreichen Viersternehotels in herrlicher Lage, wie beispielsweise nördlich der Stadt in den Ausläufern der Berge oder im Altstadtkern in unmittelbarer Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Besondere Erwähnung verdient dabei der Parador de Córdoba, der auf einem Berghang liegt und einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt und das Umland bietet. Darüber hinaus steht dem Besucher auch eine große Auswahl an Drei-Sterne-Hotels zur Verfügung. Das Tourismusangebot von Córdoba umfasst zahlreiche Kinos, Museen, Restaurants, Terrassen, etc. und ist geprägt vom andalusischen Charme, der in der Umgebung der Moschee-Kathedrale Tag und Nacht zu spüren ist.    



X Zu Mobilversion wechseln