Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Höhlen- und Felskunstensemble des spanischen Mittelmeerraums



  • x

    Welterbe, von der UNESCO verliehenes Zertifikat.


Beschreibung

Die erste künstlerische Darbietung der Iberischen Halbinsel.

Eine Region, in der sich die ältesten auf spanischem Gebiet bekannten künstlerischen Ausdrucksformen befinden.

Die so genannte Höhlenmalerei-Kunst des Mittelmeerraums der Iberischen Halbinsel umfasst Enklaven der Autonomen Regionen Andalusien, Aragonien, Kastilien-La Mancha, Katalonien, Valencia und Murcia. Hier finden sich an über 727 Orten wesentliche Beispiele des künstlerischen Ausdrucks des späten Paläolithikums. Dabei handelt es sich um verschiedene Arten von Graphiken und Bildnissen, die in Höhlen entdeckt wurden, die den Bewohnern der damaligen Zeit als Unterschlupf dienten. Die aktuellen Untersuchungen erlauben eine Einteilung aller dieser Malereien, die von einfachen Zeichnungen geometrischer Züge bis zur Darstellung von Menschen- und Tierfiguren und sogar vollständigen Jagdszenen reichen.

Bauweise:
Prähistorische Höhle

Kunstepoche:
Vorgeschichte

Umgebung:
Da es sich um eine weitflächige Region handelt, gibt es viele Ortschaften in der Nähe, in denen sich wertvolle kulturelle, künstlerische und Naturschätze bewundern lassen.

Karte

X Zu Mobilversion wechseln