Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Praktische Informationen


Wann?:
Noch zu bestätigen 2015

Wo?:
Pamplona

Weitere Informationen:
http://www.turismo.navarra.es/esp/propuestas/san-fermines


Lage

Autonome Region:
Navarra

Provinz / Insel:
Navarra

Navarra
Kategorie:
Feierlichkeit von internationalem touristischen Interesse

Thema:
Stierkampf


  • x

    Jakobsweg, Erster Europäischer Kulturweg und Welterbe. Mehr




Beschreibung

Den Höhepunkt dieser berühmten Feierlichkeiten, die Pamplona zu einem Dauerfest machen, bilden die Stiertreiben.

Die Stadt Pamplona genießt dank des Festes zu Ehren von San Fermín weltweite Berühmtheit. Tausende von Personen besuchen alljährlich die Stadt, um das Risiko und die Spannung der populären Stiertreiben mitzuerleben, die für immer von Ernest Hemingway in seinem Roman Fiesta verewigt wurden. Neun Tage lang lassen sich die Einwohner und Besucher Pamplonas – in den typischen Farben Weiß und Rot gekleidet – mitreißen von dem festlichen Ambiente, das kontinuierlich in den Straßen herrscht.

Die Feierlichkeiten zu Ehren von San Fermín beginnen am 6. Juli um 12 Uhr mittags. Dann wird vom Rathausbalkon der Startschuss abgefeuert, eine Rakete, die den offiziellen Beginn der Feierlichkeiten markiert und der auf dem Platz versammelten Menge Jubelschreie entlockt. Das erste Stiertreiben findet am nächsten Tag statt: Punkt 8 Uhr morgens öffnen sich die Tore des Korrals von Santo Domingo und Hunderte von Personen laufen vor den Stieren über die festgelegte Strecke durch die Altsstadt bis zur Stierkampfarena.

Vom 7. bis zum 14. Juli wiederholt sich täglich dieser kurze, jedoch intensive Lauf, bei dem die 825 Meter lange Strecke in weniger als drei Minuten zurückgelegt wird. Mit Raketenschüssen werden den Läufern die verschiedenen Momente des Rennens angezeigt: Der erste Schuss verkündet die Öffnung der Tore des Korrals; der zweite Schuss zeigt an, dass alle Stiere das Gehege verlassen haben; der dritte Schuss ertönt in der Stierkampfarena und gibt die Ankunft der Tiere in der Arena an; mit dem vierten und letzten Schuss wird bekannt gegeben, dass sich die Stiere wieder im Zwinger befinden und das Treiben zu Ende ist. Einer der beeindruckendsten Augenblicke findet wenige Minuten vor Beginn des Treibens statt, wenn die Läufer sich dreimal mit Gesängen vor einer kleinen Statue in der Cuesta de Santo Domingo dem Patron San Fermín anvertrauen.

Juli eine von zahlreichen Menschen begleitete Prozession statt. Außerdem wird während der Feierlichkeiten jeden Vormittag zur Unterhaltung der Kinder ein Umzug mit Riesen und Gigantenköpfen im Stadtzentrum veranstaltet. Das Veranstaltungsprogramm umfasst zudem Straßenfeste, Konzerte, Tanzdarbietungen und natürlich Stierkämpfe, die für gewöhnlich sehr stark von den auf den Rängen der Arena verteilten Freundesgruppen angefeuert werden. Die Feierlichkeiten zu Ehren von San Fermín gehen am 14. Juli um Mitternacht zu Ende. Bei einem Schlussakt versammeln sich die Menschen mit Kerzen auf dem Rathausplatz und singen das Lied „Pobre de mí“ – ihr Abschied von dem Fest bis zum darauf folgenden Jahr.

Praktische Informationen

Datum:
Noch zu bestätigen 2015
Ort:
Pamplona (Navarra)

Öffnungszeiten und Preise

Öffnungszeiten

Noch zu bestätigen 2015


* Die Angaben können sich ändern

Karte




X Zu Mobilversion wechseln